Partner von:
Anzeige

Video-Werbung bei Twitter: News-Publisher beklagen zu restriktive Brand-Safety-Regeln

meedia-logo-twitter-02-1.jpeg

Laut einem Bericht von "Digiday" klagen einige News-Publisher über zu restriktive Brand-Safety-Regeln bei Twitter Amplify. Dies ist ein Werbe-Tool, das Publishern das Schalten von Werbung in Live-Videos erlaubt. Twitter weist die Kritik zurück.

Anzeige

Laut Twitters Brand-Safety-Regeln dürfen Videos, die für eine Werbe-Monetarisierung in Frage kommen, keine Inhalte zeigen, die sich um Naturkatastrophen, Todesfälle, politische Unruhen oder Terror-Anschläge drehen. Gerade solche Ereignisse sorgen aber häufig für Breaking-News-Situationen, auf die Medien mit Live-Berichterstattung reagieren.

“Digiday” zitiert einen einen News Publisher mit den Worten: “Wenn wir irgendwas anderes machen, außer Sport, riskieren wir es.” Gemeint ist die Teilnahme an Twitters Werbe-Tool Amplify. Twitter Medienunternehmen und Verbrauchermarken damit, Werbung in Live-Videos zu schalten. Die Videos können mit Pre-Roll- oder Post-Roll-Werbeclips bestückt werden.

Sollte ein Publisher Amplifiy nutzen und gegen die Twitter-Regeln verstoßen, kann die Plattform die Werbevermarktung für dieses Video abschalten oder den Publisher mit einem “Strike”, einer Art Verwarnung, belegen. Nach drei “Strikes” wird man von Amplify für sechs Monate ausgeschlossen. Twitter erklärt gegenüber “Digiday”, dass nur 4,5% von Nachrichten-Videos und aktuellen Videos seit Juli 2018 von der Werbe-Vermarktung ausgeschlossen wurden. Die Brand-Safety-Regeln seien notwendig, um ANzeigenkunden ein sicheres Umfeld zu gewährleisten.

Anzeige

Laut den von “Digiday” befragten Publishern, sei es aber möglich gewesen, von Twitter abgelehnte Inhalte auf eigenen Seiten anderen Plattformen wie YouTube oder Facebook zu vermarkten, obwohl dort auch Brand-Safety-Regeln gelten.

swi

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia