Anzeige

Jung von Matt übernimmt Haribos Kommunikationsetat von Thjnk

Jung von Matt gewinnt in einem mehrstufigen Pitch den Kommunikationsetat von Haribo und löst Thjnk als bisherigen Etathalter ab. In dem Agenturwechsel sieht Haribo die „logische Fortsetzung“ der Ende 2018 „neu definierten strategischen Haltung“, wie Horizont berichtet.

Anzeige

2019 belief sich Haribos Werbeetat auf rund 70,57 Millionen Euro. Dieser floss nahezu ausnahmslos in die TV-Werbung. Daran soll sich in Zukunft etwas ändern, wenngleich die vertrauten TV-Clips eine tragende Säule in der Strategie Haribos bleiben werden. Das bestätigte Holger Lackoff, Geschäftsführer Marketing bei Haribo gegenüber „Horizont„.

Ziel sei es aber dennoch, den „Markenkern 365 Tage im Jahr in zielgruppenrelevante Kommunikation zu übersetzen, die sich stets am Puls der Zeit befindet.“ Heißt im Klartext: Formate für eine online-affine Zielgruppe entwickeln, die sich der stationären Mattscheibe nur noch selten zuwendet. Dafür sei „kreative Exzellenz“ und eine „konsequente Unternehmensarchitektur“ von Nöten. Jung von Matt habe Haribo zufolge in all diesen Hinsichten überzeugt und deswegen den Zuschlag erhalten.

lk

Anzeige