Partner von:
Anzeige

Globale Nachrichtensendung: BBC startet “My World” für ein junges Publikum und holt Angelina Jolie an Bord

Angelina Jolie mit einer Schülerin bei BBC News
Angelina Jolie mit einer Schülerin bei BBC News Foto: BBC

"My World" heißt die neue Nachrichtensendung vom BBC World Service, die sich an Jugendliche ab 13 Jahren richtet. Das Format möchte "eine Lücke bei verlässlichen und vertrauenswürdigen Informationen" schließen, heißt es in der Ankündigung, und damit einen Beitrag bei der Förderung der Medienkompetenz leisten.

Anzeige

BBC startet mit “My World” eine weltweit ausgestrahlte Nachrichtensendung für junge Zuschauer. Laut Ankündigung soll sie die Hintergründe hinter den Nachrichten zeigen sowie Fakten und Informationen liefern, “die jungen Leuten helfen, sich ihre eigene Meinung über internationale Themen zu bilden”. Das Format ist Teil der Berichterstattung vom BBC World Service und ist eine Koproduktion von Angelina Jolie und Microsoft Education. Die redaktionelle Kontrolle über die Inhalte soll allerdings bei der BBC liegen.

Die wöchentliche, 30-minütige TV-Nachrichtensendung wird in englischer Sprache von Radzi Chinyanganya und Nomia Iqbal präsentiert. Außerdem wird sie auf den 42 Sprachendiensten des World Service angeboten. Digital ist das Programm global auf dem BBC My World YouTube-Kanal verfügbar sowie in Großbritannien über den BBC iPlayer. Jede Ausgabe wird zudem mit einem Lernsegment begleitet, heißt es. Dazu zählen auch Lehrpläne von BBC Learning, die für Erzieher in aller Welt über Microsoft Education zugänglich sind.

Was ist im Netz falsch – und was wahr?

Ziel der Sendung sei es “eine Lücke bei verlässlichen und vertrauenswürdigen Informationen” für Nutzerinnen und Nutzer ab 13 Jahren zu schließen. Jamie Angus, Director der BBC World Service Group, sagte dazu: “Junge Leute, die wissen wollen, wie Nachrichten entstehen und welche Werte dahinter stehen, bekommen diese Informationen zur Zeit nicht in ausreichender Form. Sie brauchen die Instrumente an die Hand, um zu unterscheiden, was im Netz falsch ist und was wahr ist. Sie müssen mit den Kenntnissen ausgestattet werden, die es ihnen ermöglichen, Informationen kritisch zu hinterfragen, wo auch immer sie ihnen begegnen.”

Anzeige

Jolie betonte: “Als Mutter freue ich mich darüber, ein Format zu unterstützen, das Kindern mehr Wissen über das Leben anderer junger Leute überall in der Welt vermitteln, und sie verbinden will.” Sie hoffe, dass junge Menschen in diesem Angebot Informationen und Tools finden, die sich brauchen, “um die für sie wichtigen Themen einzuordnen”. “My World” ist Teil der Medienkompetenz-Initiative der BBC, die weltweit gestartet wurden. Dazu gehören auch Projekte wie BBC Young Reporter oder “Beyond Fake News” sowie Workshops in Schulen in Indien oder Kenia.

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia