Partner von:
Anzeige

Zeitschriften-MA: “ADAC Motorwelt” nicht mehr dabei, “Prisma” daher neue Nummer 1, “Spiegel” größter Verlierer

agma.jpg

Neue Nummer 1 im Reichweiten-Ranking der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma): Nachdem die "ADAC Motorwelt" ihre Zahlen nicht mehr ermitteln lässt, führt nun das TV-Supplement "Prisma" die Zeitschriften-Tabelle an - trotz leichter Verluste. Ohnehin dominieren in der ersten MA-Ausgabe des Jahres 2020 die Absteiger. Die meisten Leser verloren hat demnach "Der Spiegel".

Anzeige

Die Zeiten, in denen die agma den großen Publikumszeitschritten entgegen der Auflagenentwicklung breitflächig Reichweitenzuwächse bescheinigte, sind längst vorbei. Auch diesmal ging es für die Mehrheit der untersuchten Titel nach unten: 94 Verlierer und 53 Gewinner gibt es insgesamt, in der Top 20 gar nur drei Gewinner. Das TV-Supplement “Prisma” legte um 10,8% zu, die “Sport Bild” um 4,1%, “mein schöner Garten” um 1,1%. Insbesondere die zweite Zahl lässt MA-Kritiker wieder aufhorchen, denn bei der verkauften Auflage verlor die “Sport Bild” in den vier Quartalen des Jahres 2019 zwischen 2,1% und 6,5%. Ein Plus bei der Reichweite erscheint daher überraschend.

Nicht mehr in den MA-Rankings dabei ist die “ADAC Motorwelt”, die ihr Vertriebsmodell bekanntlich massiv ändert und die damit einhergehenden Reichweitenverluste offenbar nicht von der MA untersuchen lassen will. Die Spitze der Tabelle übernimmt damit vorerst “prisma” – mit 6,19 Mio. Lesern pro Ausgabe. Das “prisma”-Plus kommt übrigens im Gegensatz zu dem der “Sport Bild” nicht überraschend, wegen neuer Zeitungspartner ist hier auch die verbreitete Auflage deutlich gestiegen.

Neu in der MA dabei ist das zweite große TV-Supplement “rtv”, das sich mit 5,04 Mio. Lesern vorerst auf Platz 5 einreiht. Knapp davor findet sich der “stern”, der mit einer Reichweite von 5,14 Mio. nun klar vor dem “Spiegel” liegt. Vor einem halben Jahr lagen beide Titel mit 5,29 Mio. Lesern pro Ausgabe noch gleichauf, nun verlor der “stern” 150.000, “Der Spiegel” aber heftige 630.000 der Konsumenten. Damit ist “Der Spiegel” sogar der größte Verlierer der ma 2020 I, fiel mit 4,66 Mio. auf Platz 7 zurück. Der “Focus” folgt mit 3,30 Mio. Lesern und einem ebenfalls deutlichen Minus von 330.000 auf Rang 13.

Prozentual gesehen verloren innerhalb der Top 50 neben dem “Spiegel” (-12,0%) auch die “Bunte” (-13,1%), die “Brigitte” (-13,6%), die “Auto Bild” (-14,9%), “auf einen Blick” (-12,7%), “National Geographic” (-12,0%), “essen & trinken” (-14,0%), “Fit for Fun” (-13,1%) und vor allem “Glamour” (-19,8%) deutlich.

Nach oben ging es auf den Rängen 21 bis 50 noch für zehn weitere Magazine, vor allem “Chip” (+14,3%), “TVdirekt” (+10,8%) und “11 Freunde” (+11,6%) steigerten sich dabei massiv. Übrigens: “Chip” verlor im vierten Quartal 2019 gegenüber dem Vorjahr 38,1% (!) seiner verkauften Auflage.

ma 2020 Pressemedien I: Die Top 50 der Zeitschriften

    RW in Mio. 2020-I vs. 2019-II  
1 Prisma 6,19 0,60 10,8%
2 TV Movie 5,25 -0,07 -1,3%
3 stern 5,14 -0,15 -2,7%
4 rtv 5,04
5 tv14 4,86 -0,14 -2,9%
6 Der Spiegel 4,66 -0,63 -12,0%
7 Bild der Frau 4,34 -0,47 -9,9%
8 Sport Bild 4,25 0,17 4,1%
9 Hörzu 3,51 -0,13 -3,5%
10 Bunte 3,37 -0,51 -13,1%
11 TV Spielfilm 3,36 -0,26 -7,2%
12 Focus 3,30 -0,33 -9,1%
13 TV Digital 3,29 -0,14 -4,2%
14 Gala 2,48 -0,22 -8,0%
15 Geo 2,36 -0,08 -3,4%
16 tv Hören und Sehen 2,22 -0,24 -9,6%
17 tina 2,22 -0,09 -3,9%
18 Brigitte 2,06 -0,32 -13,6%
19 Auto Bild 2,04 -0,36 -14,9%
20 Mein schöner Garten 1,90 0,02 1,1%
21 kicker-sportmagazin (Montagsausgabe) 1,88 -0,01 -0,3%
22 die aktuelle 1,80 -0,01 -0,8%
23 Computer Bild 1,75 0,13 7,9%
24 Chip 1,73 0,22 14,3%
25 Freizeit Revue 1,72 -0,11 -5,9%
26 TVdirekt 1,71 0,17 10,8%
27 Superillu 1,71 -0,17 -9,1%
28 auto motor und sport 1,64 -0,22 -11,7%
29 TV Today 1,63 0,08 5,2%
30 freundin 1,62 0,02 1,1%
31 Neue Post 1,60 -0,19 -10,7%
32 auf einen Blick 1,59 -0,23 -12,7%
33 Schöner Wohnen 1,50 0,04 3,1%
34 Fernsehwoche 1,31 -0,12 -8,2%
35 Für Sie 1,25 -0,04 -3,3%
36 Öko-Test 1,20 0,00 0,0%
37 National Geographic Deutschland 1,20 -0,16 -12,0%
38 Cosmopolitan 1,17 -0,09 -7,2%
39 Das Goldene Blatt 1,14 -0,14 -10,7%
40 InStyle 1,13 0,01 0,8%
41 Funk Uhr 1,09 -0,08 -7,2%
42 Das neue Blatt 1,08 -0,12 -9,7%
43 essen&trinken 1,06 -0,17 -14,0%
44 Welt der Wunder 1,06 -0,12 -10,5%
45 tv pur 1,02 -0,09 -8,0%
46 meine Familie & ich 1,01 0,08 8,6%
47 Fit For Fun 0,98 -0,15 -13,1%
48 Glamour 0,98 -0,24 -19,8%
49 11 Freunde 0,98 0,10 11,6%
50 Vogue 0,97 -0,04 -4,3%
Quelle: ma 2020 Pressemedien I / Tabelle: MEEDIA

Nach absoluten Zahlen führt “prisma” die Aufsteiger-Tabelle vor “Chip” und “Sport Bild” an…

ma 2020 Pressemedien II: Die Top-10-Aufsteiger nach Reichweite

    RW in Mio. 2020-I vs. 2019-II  
1 Prisma 6,19 0,60 10,8%
2 Chip 1,73 0,22 14,3%
3 Sport Bild 4,25 0,17 4,1%
4 TVdirekt 1,71 0,17 10,8%
5 Jolie 0,65 0,14 28,5%
6 Computer Bild 1,75 0,13 7,9%
7 11 Freunde 0,98 0,10 11,6%
8 Lisa Wohnen & Dekorieren 0,36 0,08 30,3%
9 TV Piccolino 0,58 0,08 16,8%
10 meine Familie & ich 1,01 0,08 8,6%
Quelle: ma 2020 Pressemedien I / Tabelle: MEEDIA
Anzeige

… die Flop 10 der Reichweiten-Verlierer hingegen zeigt den “Spiegel”, die “Bunte” und die “Bild der Frau” auf den ersten Plätzen:

ma 2020 Pressemedien I: Die Flop-10-Absteiger nach Reichweite

    RW in Mio. 2020-I vs. 2019-II  
1 Der Spiegel 4,66 -0,63 -12,0%
2 Bunte 3,37 -0,51 -13,1%
3 Bild der Frau 4,34 -0,47 -9,9%
4 Auto Bild 2,04 -0,36 -14,9%
5 Focus 3,30 -0,33 -9,1%
6 Bild am Sonntag 6,84 -0,33 -4,6%
7 Brigitte 2,06 -0,32 -13,6%
8 Frau im Spiegel 0,83 -0,29 -25,7%
9 Glamour 0,98 -0,24 -19,8%
10 tv Hören und Sehen 2,22 -0,24 9,6%
Quelle: ma 2020 Pressemedien I / Tabelle: MEEDIA

Bei den Wochen- und Sonntagszeitungen dominiert Springers “Bild am Sonntag”: Mit 6,84 Mio. Lesern pro Ausgabe erreicht sie auch mehr Menschen als sämtliche Titel im Zeitschriften-Ranking – trotz eines 4,6%-Verlusts. “Die Zeit” büßt unterdessen 3,1% ein, die “Welt am Sonntag” sogar 13,1%. Minimal nach oben ging es für die “Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung”, die damit näher an die “WamS” heran rückt. Sogar 23,6% hinzu gewonnen hat die “B.Z. am Sonntag”.

ma 2020 Pressemedien I: Wochen- und Sonntagszeitungen

    RW in Mio. 2020-I vs. 2019-II  
1 Bild am Sonntag 6,84 -0,33 -4,6%
2 Die Zeit 1,72 -0,06 -3,1%
3 Welt am Sonntag 0,86 -0,13 -13,1%
4 Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 0,83 0,00 0,3%
5 B.Z. am Sonntag 0,24 0,05 23,6%
Quelle: ma 2020 Pressemedien I / Tabelle: MEEDIA

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Vielleicht schaut mal jemand auf die presserechtsverachtende Vetternwirtschaft zw. Spiegel und Brookmedia. Für Deutschlands “wichtigstes” Nachrichtenmagazin ein echter (Finanz-)Skandal. Weitreichender als die Causa Relotius. #followthemoney

  2. Schau an, die Leser stimmen “mit den Füßen” ab oder “wenn linke Redaktionen implodieren”. Wunderbar. Weiter so.

    1. Genau. Und ich glaube nicht, dass bei den juengeren Generationen noch gross weitere Leser heranreifen.

  3. … bei den genannten Auflagen-/Reichweitenvergleichen sollte bitte darauf geachtet werden, dass der Befragungszeitraum der ma 2020 I bereits am 20. Juli 2019 endete. Das 3. und besonders 4. IVW-Quartal 2019 und deren Entwicklungen sind demnach mehr als unerheblich für die abgebildeten Reichweiten!

  4. Als verkaufsfördernd bei Chip, Computerbild & Co. zählt weit weniger der redaktionelle Inhalt als die beigelegte Software.

  5. ADAC Motorwelt:
    4x im Jahr das 100 Seiten Heft (70 davon Werbung) gegen Vorlage des Mitgliedsausweises bei EDEKA an der Kasse mitnehmen…

    Schon klar, das die nicht wollen, das irgendeiner heraus findet, wie viele Hefte abgeholt und wie viele ungelesen im Altpapier landen…

    Am Ende werden die Hefte auf´m Wühltisch landen und jeder der kommt nimmt sich eins mit! 😉

    12% Verlust beim Spiegel, wundert das jemand?

    Btw: Vergleichbare Leistungen wie der ADAC bietet z.B. die HUK für 6€ im Jahr… 😉

    1. Den Tipp habe ich vor Jahren auch bekommen und kann ihn nur vollständig bestätigen: 8 € im Jahr für den Schutzbrief von der Versicherung, und man braucht den ganzen nervigen und teuren Autoclub nicht mehr.

    2. Wie heisst das Angebot bei der HUK? Und wissen Sie, ob es das auch bei der HUK24 gibt?

      1. Das heißt Schutzbrief und ist eigentlich zu jeder HUK-KfZ-Versicherung zubuchbar. Rufen Sie einfach mal dort an, eventuell bekommen Sie sogar noch einen besseren Tarif für Ihr Fahrzeug mit dem Schutzbrief, so war es in meinem Fall!

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia