Anzeige

Quoten-Sieg: „Polizeiruf 110“ lässt Rosamunde Pilcher und Agatha Christie hinter sich

Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski (Maria Simon, rechts) und Kriminalhauptkommissar Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) Foto: rbb/ARD Degeto/Oliver Feis

Mit knapp sieben Millionen Zuschauern holte sich der „Polizeiruf 110: Tod einer Journalistin“ am Sonntag Platz eins bei den Einschaltquoten. Auch in der Zielgruppe 14 bis 49 Jahre setzte sich das Format gegen die Konkurrenz durch.

Anzeige

Mit 6,86 Millionen Zuschauern (Marktanteil: 20,9 Prozent) holte sich der „Polizeiruf 110: Tod einer Journalistin“ im Ersten gestern Platz eins bei den Einschaltquoten. Im ZDF kam die Rosamunde-Pilcher-Verfilmung „Meine Cousine, die Liebe und ich“ zur gleichen Zeit auf 4,25 Mio. Zuschauer (MA: 13 Prozent).

Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte der „Polizeiruf“ mit einem Marktanteil von 12,5 Prozent ebenfalls die Nase vorn; allerdings nur knapp vor der Agatha-Christie-Verfilmung „Mord im Orient Express“, die Sat1 in dieser Zielgruppe einen Marktanteil von 12,4 Prozent einbrachte, und dem ProSieben-Kinodrama „Wunder“, das ebenfalls auf 12,4 Prozent kam. „Der König der Löwen“ brachte RTL mit 11,2 Prozent ebenfalls einen zweistelligen 14/49-Marktanteil ein.

Vox kam mit der „Promi Shopping Queen“ gestern Abend zwar nur auf 6,1 Prozent in dieser Zielgruppe, lag aber vor RTLzwei und Kabel eins, wo die Kinoklassiker „Rambo“ und „Otto – Der Film“ 5 und 3,3 Prozent verzeichneten.

ARD-Quiz sicherte sich am Samstag den Spitzenplatz

Am Samstagabend hatte sich das ARD-Quiz „Wer weiß denn sowas XXL“ mit 15,5 Prozent Platz eins bei den 14- bis 49-Jährigen geholt gehabt, musste sich aber insgesamt mit 5,75 Mio. Zuschauern (MA: 20,3 Prozent) dem ZDF-Krimi „Der Kommissar und das Meer: Nachtgespenster“ (6,16 Mio. Zuschauer / MA: 20,3 Prozent) geschlagen geben.

Am Freitagabend hatte das Erste mit dem Auswandererdrama „Der Club der singenden Metzger“ (4,6 Mio. Zuschauer / MA: 16,8) Platz eins bei den Einschaltquoten belegt gehabt; das ZDF kam mit seinen Krimiserien „Ein Fall für zwei“ und SOKO Leipzig“ auf 3,98 bzw. 3,56 Mio. Zuschauer.

Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte RTL am Freitagabend mit einem Marktanteil von 15,9 Prozent für die Spielshow „5 gegen Jauch“ die Nase vorn gehabt.

Dieser Text erschien zunächst bei „Blickpunkt: Film“. Das Medium gehört wie MEEDIA zu Busch & Glatz.

Anzeige