Anzeige

Nach 8 Jahren Pause: „Focus“ kooperiert wieder mit „The Economist“ und bringt deutschen Jahresausblick heraus

Cover des Jahresausblicks

Acht Jahre ruhte die Kooperation von „Focus“ mit „The Economist“. Nun wird sie zum bekannten Jahresrückblick „The World in…“ neu belebt. Die Münchener Redaktion bringt die deutsche Lizenzausgabe auf den Markt.

Anzeige

„Die Welt 2020“ erscheint am Mittwoch, 18. Dezember, in Zusammenarbeit zwischen „Focus“, „Focus Online“ und „The Economist“. Das traditionsreiche britische Blatt bringt seit 34 Jahren statt eines Jahresrückblickes, wie viele andere Magazine, einen großen Ausblick auf die kommenden zwölf Monate. Die Reihe trägt im Original den Titel „The World in …“. Sie wird mittlerweile in 22 Sprachen übersetzt und in 24 Ländern herausgegeben.

Der „Focus“ hatte bereits in den Jahren 2010 und 2011 für das Sonderheft mit den Briten kooperiert. Danach ruhte die Zusammenarbeit für acht Jahre (MEEDIA berichtete). Nun bringt das Magazin den Jahresausblick wieder als exklusive, deutsche Lizenzausgabe auf den Markt.

„Die Welt 2020“ kostet 6,90 Euro, umfasst 148 Seiten und wird laut Burda in einer Auflage von etwa 200.000 Exemplaren herausgegeben. Darin stellen Wirtschaftsjournalisten wie die „Economist“-Chefredakteurin Zanny Minton Beddoes oder Gideon Rachmann, Außenexperte der „Financial Times“, ihre Sicht auf die Welt 2020 dar.

Innerhalb des Sonderteils vom „Focus“ zu Deutschland kommen unter anderem der Historiker Herfried Münkler, Politiker Gregor Gysi und Bundes-Entwicklungsminister Gerd Müller zu Wort. Das Heft nimmt „bewusst eine globale Perspektive ein“, heißt es, und berichtet aus allen Weltregionen von Südamerika bis China.

tb

Anzeige