Partner von:
Anzeige

Abgang nach einem Jahr: Ressortleiterin Andrea Rexer verlässt das “Handelsblatt”

Andrea Rexer
Andrea Rexer

Andrea Rexer, Leiterin des wichtigen Ressorts Unternehmen & Märkte, verlässt das "Handelsblatt" nach einem Jahr. Die frühere Journalistin der "Süddeutschen Zeitung" war erst im November zu der Düsseldorfer Wirtschaftszeitung gekommen. Offiziell trennt sich die Redakteurin im gegenseitigen Einvernehmen.

Anzeige

Gut ein Jahr war Andrea Rexer als Leiterin des wichtigen Ressorts Unternehmen & Märkte für das “Handelsblatt” aktiv. Doch jetzt gehen die frühere Journalistin der “Süddeutschen Zeitung” und der Düsseldorfer Verlag getrennte Weg. Sie scheidet offiziell im gegenseitigen Einvernehmen aus. Rexer war im November 2018 zu der täglich erscheinenden Wirtschaftszeitung gekommen.

Die gebürtige Bayerin hatte in der Redaktion viel bewirkt: Sie soll maßgeblich mit dem Investigativ-Team der Zeitung die Geschichte über den Vater von Roland Berger für das Handelsblatt recherchiert haben, berichtet der Branchendienst “Kress”. Die Geschichte über den Unternehmensberater, der seinen Vater jahrzehntelang als Opfer des Nationalsozialismus stilisierte, obwohl der NSDAP-Mitglied und Profiteur des NS-Staates war, hatte weltweit für Schlagzeilen gesorgt.

“Wir bedauern den Weggang von Andrea Rexer außerordentlich. Sie hat mit verschiedenen Formaten wie der “Digitalen Revolution” und ihrem Podcast “Mindshift” entscheidend zur digitalen Ausrichtung des Handelsblatts beigetragen. Herausragend war auch die Titelgeschichte zu Roland Berger, die sie gemeinsam mit einem Team erstellt hat. Damit ist das Handelsblatt breitflächig international zitiert worden”, sagt Chefredakteur Sven Afhüppe. Oliver Voigt, Geschäftsführer der Handelsblatt Media Group, ergänzt: “Andrea Rexer hat durch ihr Auftreten in der Öffentlichkeit, bei Interviews und bei Moderationen unserer Veranstaltungen ein positives Bild unseres Hauses nach außen getragen. Wir danken ihr ganz herzlich für ihren Einsatz”.

Anzeige

Rexer war zuvor für die “Süddeutsche Zeitung” in verschiedenen Positionen aktiv – unter anderem als Büroleiterin in Frankfurt.

gl

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia