Anzeige

Knapp 2.000 Texte: G+J startet „Geo Epoche Plus“ mit digitaler Bibliothek

Jubiläumscover

20 Jahre „Geo Epoche“: Zum runden Geburtstag erhält das Geschichtsmagazin des Medienhauses Gruner+Jahr eine digitale Bibliothek mit knapp 2.000 Geschichten. „Geo Epoche Plus“ kostet nach einer Testphase für Nicht-Abonnenten 4,99 Euro.

Anzeige

Das Magazin „Geo Epoche“ startet anlässlich seines 20. Jubiläums das Digitalangebot „Geo Epoche Plus“. Dort sind alle je in dem Heft erschienenen Artikel gesammelt. Nutzerinnen und Nutzer können diese auf einer Online-Plattform oder per App für Smartphones und Tablets lesen. Hinzu kommt die neue Podcast-Reihe „Verbrechen der Vergangenheit“ sowie die Lieblingsgeschichten der Redaktion zum Hören, eingelesen von professionellen Sprechern, mit Hintergründen und Experten-Interviews, wie es in der Ankündigung dazu heißt.

G+J hatte in den vergangenen Monaten mit „stern plus“ und „stern crime plus“ zwei digitale Bezahlangebote an den Start gebracht (MEEDIA berichtete). Abonnenten haben 60 Tage kostenlosen Zugang zum Plus-Angebot, danach zahlen sie laut Verlagsangaben zwei Euro pro Monat. Alle anderen Leser können die Bibliothek 30 Tage kostenlos ausprobieren, danach kostet es 4,99 Euro monatlich. „2.000 Texte zu nahezu allen Aspekten der Weltgeschichte, von der Entstehung der menschlichen Zivilisation bis zur Gegenwart. Eine so umfangreiche digitale Bibliothek der Geschichte hat es in der deutschsprachigen Publizistik noch nicht gegeben“, so Chefredakteur Michael Schaper.

Im Zuge des rundes Geburtstages gibt es zusätzlich eine besondere Ausgabe. „In den vergangenen 20 Jahren hat die Redaktion 99 Hefte von ‚Geo Epoche‘ über zahlreiche Themen der Geschichte produziert“ so Schaper. Die Jubiläumsausgabe sei jedoch einzigartig, weil sie 20 Zeitreisen um die Welt aus 20 Jahrhunderten auf 200 Seiten präsentiert. Dazu gehören unter anderem Einblicke in den Alltag in einer Germanensiedlung, eine frühe Republik norddeutscher Bauern und eine chinesische Jahrtausend-Erfindung. Die Ausgabe kostet zwölf Euro.

tb

Anzeige