Partner von:
Anzeige

“Wühlmaus” vor dem Absprung: Kai-Hinrich Renner verlässt die Funke Mediengruppe

Kai-Hinrich Renner
Kai-Hinrich Renner Foto: Funke

Überraschender Abgang: Kai-Hinrich Renner verlässt die Funke Mediengruppe. Nach MEEDIA-Informationen geht der frühere "Handelsblatt"-Redakteur zum Jahresende. Renner schreibt die Medienkolumne für diverse Funke-Tageszeitungen. Wohin es ihn zieht, ist unklar.

Anzeige

Seine Kolumne beim “Hamburger Abendblatt” und der “Berliner Morgenpost” gilt in der Medienbranche als gefürchtet. Jeden Freitag sorgte der ehemalige “Handelsblatt”-Redakteur hier mit exklusiven Meldungen für Gesprächsstoff – besonders in der Verlags-Szene. Damit festigte Kai-Hinrich Renner in den vergangenen Jahren seinen Ruf als Medien-“Wühlmaus“.

Doch damit ist nun Schluss. Der Journalist verlässt die Funke Mediengruppe zum Jahresende. Das bestätigt der Verlag gegenüber MEEDIA. Wohin es den Journalisten zieht, will er aber auf MEEDIA-Nachfrage nicht verraten. Renner kam im Juli 2017 vom “Handelsblatt” zur Funke Mediengruppe. Damals lobte ihn Jörg Quoos, Chefredakteur der Funke-Zentralredaktion in Berlin, in höchsten Tönen. “Kai-Hinrich Renner ist ein erfahrener Vollblutjournalist, der den Dingen mit Hartnäckigkeit und Liebe zur Recherche auf den Grund geht. Er hat ein Gespür für exklusive Geschichten und ist hervorragend vernetzt”, sagt er. “Die Medienwelt verändert sich stark und Kai-Hinrich Renner wird mit seiner großen Kompetenz über digitale Trends im Netz und bei den sozialen Medien berichten und sie für die Leser einordnen.”

Anzeige

Renner ist in der Medienbranche wohl bekannt. Er arbeitete viele Jahre als Journalist für Axel Springer. Von 2007 an schrieb er zunächst für die “Welt”-Gruppe und die “Berliner Morgenpost”, später arbeitete er als Medienredakteur beim “Hamburger Abendblatt”, bevor er im Herbst 2013 zum “Handelsblatt” wechselte. Das journalistische Handwerk lernte der studierte Germanist und Philosoph von der Pike auf. Seine Ausbildung absolvierte er an der Deutschen Journalistenschule in München. Im Anschluss wurde er Lokalredakteur der “Dresdner Morgenpost”. Später war er unter anderem für die “Süddeutsche Zeitung”, “Die Zeit” und “Die Woche” aktiv.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia