Anzeige

Neue ARD/ZDF-Onlinestudie 2019: Video- und Audio-Streaming boomen weiter, Instagram legt kräftig zu

Seit 1997 liefert die ARD/ZDF-Onlinestudie spannende Erkenntnisse über die Internetnutzung in Deutschland. Die 2019er-Ausgabe, die am Donnerstag veröffentlicht wurde, zeigt u.a. wie sehr das Video- und Audio-Streaming boomt. 14- bis 29-Jährige sehen und hören bereits zu 67% bzw. 66% mindestens wöchentlich solche Dienste. Bei den Social-Media-Plattformen heißt der Aufsteiger des Jahres Instagram.

Anzeige

Insgesamt weist die ARD/ZDF-Onlinestudie eine weitgehend stabile Internetnutzung für Deutschland aus: 89% der Gesamtbevölkerung nutzen das Internet, 2018 waren es 90%. Die Tagesreichweite stieg innerhalb des Jahres von 67% auf 71% an. Bei den 14- bis 29-Jährigen ist mit 100% eine Voll-Abdeckung in Sachen Internet-Nutzung erreicht, bei den 30- bis 39-Jährigen (99%), sowie den 40- bis 49-Jährigen (98%) fast. Unter 85% liegt die Zahl nur noch bei den Über-70-Jährigen, wo sie gegenüber 2018 mit 65% zu 58% sogar rückläufig war. Eine Stagnation ist bei der Unterwegsnutzung zu beobachten: Hier blieb die Zahl mit 37% stabil gegenüber 2018.

Spannend sehen die Detailzahlen bei der medialen Internetnutzung aus, denn hier zeigt sich ein weiterer Zuwachs des Audio- und Video-Streamings. Bereits 37% der Gesamtbevölkerung nutzen mindestens einmal wöchentlich Video-Streamingdienste wie Netflix, Amazon Prime Video, usw., 28% Audio-Services wie Spotify. Besonders eindrucksvoll sind die Zahlen bei den 14- bis 29-Jährigen: Hier liegt die wöchentliche Reichweite bei 67% (Video) bzw. 66% (Musik). Aufmunternd für herkömmliche Fernsehsender und ihre Mediatheken-Angebote: Auch das zeitversetzte Schauen von TV-Sendungen legt mit 35% in der Gesamtbevölkerung und 67% bei den 14- bis 29-Jährigen weiter zu. Insgesamt schauen 96% der 14- bis 29-Jährigen mindestens einmal wöchentlich Video-Inhalte im Netz, YouTube kommt auf eine Reichweite von 82% in dieser Altersgruppe.

Bei der Nutzungsdauer legen Video- und Audio-Inhalte weiter zu, während das Lesen von Artikeln von 30 auf 25 Minuten fällt. Auch hier ist der Blick auf die 14- bis 29-Jährigen spannend: Die mediale Internetnutzung liegt in dieser Altersgruppe inzwischen bei 201 Minuten, darunter 53 Minuten Netflix & Co., 27 Minuten YouTube & Co. und 73 Minuten Musik bei Spotify, YouTube, etc., aber auch 49 Minuten Lesen von Artikeln:

Interessante Entwicklungen gibt es auch bei den Social-Media-Plattformen. WhatsApp legt hier weiter von 72% auf 75% bei der wöchentlichen Nutzung zu, mit deutlichem Abstand folgt Facebook mit immerhin stabilen 31%. Starke Zuwächse verzeichnet Instagram, das in der Gesamtbevölkerung gegenüber dem Vorjahr von 15% auf 19% klettert. Bei den 14- bis 29-Jährigen liegt Instagram mit 59% sogar schon vor Facebook (48%). In dieser jungen Altersgruppe folgen dahinter Snapchat (33%), Twitch (12%) und TikTok (7%), die Nummer 1 ist auch hier WhatsApp mit 98%.

Sämtliche Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2019 finden Sie auf der entsprechenden Website ard-zdf-onlinestudie.de.

Anzeige