Partner von:
Anzeige

Cherno Jobatey wird Editor-at-Large bei Focus Online und leitet neues Talk-Format

Cherno Jobatey (links) und Focus Online-Chefredakteur Florian Festl
Cherno Jobatey (links) und Focus Online-Chefredakteur Florian Festl © BurdaForward

Der Journalist und Fernsehmoderator Cherno Jobatey arbeitet ab sofort für "Focus Online". Als Editor-at-Large treibt er gemeinsam mit der Chefredaktion die Ausrichtung des Reichweitenportals voran. Darüber hinaus wird er ein neues Talk-Format präsentieren.

Anzeige

Bis zum März 2019 war Jobatey noch als Herausgeber der “Huffington Post Deutschland” tätig, die zum April jedoch eingestellt wurde. Mit “Focus Online” bleibt er dem Publishing-Haus BurdaForward treu. Als Editor-at-Large wird er bei dem Nachrichtenportal in Zusammenarbeit mit der Chefredaktion um Florian Festl die konstruktive Ausrichtung vorantreiben. Das teilte BurdaForward am Montag mit.

“Talking Good“ läuft ab Oktober

Im Rahmen seiner neuen Position wird der ehemalige ZDF-Moderator eine neue Talkshow für “Focus Online” produzieren. “Talking Good“ wird ab Oktober regelmäßig in München und Berlin aufgezeichnet und auf allen Kanälen des Portals gestreamt. Florian Festl, Chefredakteur von “Focus Online” dazu: “Ich kenne Cherno Jobatey seit Jahren und freue mich sehr darauf, mit ihm zusammenzuarbeiten. Er steht wie kaum ein anderer für Bewegtbild-Kompetenz. Ihm gelingt es ausgezeichnet, eine offene und anregende Gesprächsatmosphäre zu erzeugen – die ideale Voraussetzung für ein konstruktives Talk-Format.”

Anzeige

Cherno Jobatey: “Ich freue mich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit BurdaForward und darauf, die bei der HuffPost gewonnenen Erfahrungen weiter im Hause einsetzen zu können.”

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia