Partner von:
Anzeige

Elektroauto als neuer Markenkern: VW überarbeitet komplette Markenstrategie und setzt auf ein simpleres Logo

Screenshot aus einem VW-Video zum Modell “ID.R”
Screenshot aus einem VW-Video zum Modell "ID.R"

Volkswagen ändert seinen gesamten Markenauftritt und möchte künftig Vorreiter für Elektromobilität werden. Jünger und dynamischer soll das Logo werden, wieder mehr an das schlichte Design der Nachkriegszeit erinnern. Statt eines Werbespruch wird es zudem eine Markenstimme geben – von der Synchronsprecherin von Scarlett Johansson.

Anzeige

Dass der Autokonzern Volkswagen seinen gesamtem Markenauftritt samt Logo, Schrift und Tonalität verändert, war seit einigen Monaten bekannt. Bereits Mitte Juni hatte der VW-Markenchef Jochen Sengpiehl gegenüber dem “Handelsblatt” erzählt, dass das Unternehmen an der “größten Neuausrichtung der Marke Volkswagen” arbeite (MEEDIA berichtete).

“Re-Branding ist die logische Konsequenz dieser strategischen Neuausrichtung”

Nun, kurz vor Beginn der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main, hat VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann gemeinsam mit Markenvorstand Ralf Brandstätter weitere Details über das “neue” VW verraten und welche Rolle das Re-Branding für die gesamte Strategie spielt. Jünger, moderner und dynamischer solle die Marke künftig werden.

Das Logo wurde erstmalig seit 2012 angepasst, nun erscheint es ohne den bisherigen 3D-Effekt. Das unten nicht angebundene “W” soll für mehr Leichtigkeit sorgen und an das schlichte VW-Logo der Nachkriegszeit erinnern. In einem neuen Video des Konzerns könnte das vermeintlich finale Logo für wenige Sekunden zu sehen sein.

Stackmann sagte zur Strategie: “Das umfassende Re-Branding ist die logische Konsequenz dieser strategischen Neuausrichtung.” Das Unternehmen durchlaufe den “massivsten Wandel seiner Geschichte”. Brandstätter ergänzte, dass man sich die Anerkennung der Gesellschaft wieder verdienen wolle. Im September 2015 wurde bekannt, dass VW weltweit in rund elf Millionen Dieselfahrzeugen eine illegale Software eingesetzt hatte, die die Abgaswerte bei Prüfungen beschönigte. Hierzulande waren fast drei Millionen Autos von den Manipulationen betroffen.

Synchronsprecherin von Scarlett Johansson als neue Markenstimme
Anzeige

Das neue Elektroauto ID.3 – die Werbespots werden seit einigen Wochen ausgestrahlt – soll dabei das Schlüsselprodukt werden. Dieses wird, genauso wie der neue Markenauftritt, der Öffentlichkeit auf der IAA präsentiert. Die Ziele in Wolfsburg sind klar: VW will in den nächsten Jahren Weltmarktführer im Bereich Elektromobilität werden. Bis 2025 sollen eine Million E-Fahrzeuge von VW auf den Straßen fahren.

Eigentlich wollte der Konzern das Design des neuen Logos bis zur IAA geheim halten. Fotos und Videoaufnahmen seien auf der Präsentation am Donnerstag nicht erlaubt gewesen, berichten Medien. Allerdings sickerten trotzdem erste Details durch. Zu sehen gibt es das vermeintlich finale Logo unter anderem auf den neuen Trikots des Eishockeyteams Grizzlys Wolfsburg. Allerdings betonte eine Konzernsprecherin gegenüber “news38.de”, dass es sich um eine “Zwischenversion” handele. Einen Leak habe es nicht gegeben.

Zur Verjüngung der Marke gehört außerdem, dass es künftig keinen Werbespruch mehr geben wird: Stattdessen setzen die Verantwortlichen auf ein Sound-Logo, das als neue Markenstimme von Synchronsprecherin von Scarlett Johansson, Luise Helm, gesprochen wird.

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Jetzt bräuchte man nur noch passende Produkte… die die Konkurrenz schon seit 6+ Jahren auf Roll-out-Niveau hat.

  2. Ich bezweifle ja, dass es dafür genug Lithium, Kobald, seltene Erden und dergleichen auf der Welt gibt, aber gut…

  3. Na hoffentlich setzen sie dabei nicht auf Batterien, sondern auf Wasserstoff oder gleich Freie Energie (über die Technik dürften sie verfügen) – sonst verspekulieren sie sich ein weiteres Mal.

  4. Das neue Markenzeichen der Dieselbetrüger:
    so herrlich jung wie Uromas Nachkriegszeit.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia