Partner von:
Anzeige

Joint Venture d-force: Kartellamt genehmigt Kooperation der Mediengruppe RTL und P7S1

Thomas Wagner, Geschäftsführer von SevenOne Media
Thomas Wagner, Geschäftsführer von SevenOne Media

Das Bundeskartellamt hat die automatisierte Buchungsplattform für Addressable TV und Onlinevideo, d-force, zwischen der Mediengruppe RTL und ProSiebenSat.1 genehmigt. Dies gaben beide Medienunternehmen am Mittwoch bekannt.

Anzeige

Das Vorhaben der beiden deutschen TV-Mediengruppen wurde am 5. August genehmigt. Bereits Anfang Juni wurde die Kooperation im Bereich Addressable TV und Onlinevideo verkündet, auf den Screen Force Days erfuhr die Medienöffentlichkeit dann den Namen: d-force.

Mit dem Joint-Venture erhoffen sich beide Vermarkter größeres Wachstum in den Märkten Addressable TV und Online-Videowerbung. Laut den Sendergruppen wird der Markt in Deutschland bis 2022 voraussichtlich im einstelligen Milliardenbereich liegen. Aktuell sind laut Mediengruppe RTL rund 18 Millionen TV-Geräte im deutschsprachigen Raum für Addressable TV und somit individualisierte Werbung erreichbar.

“Alternative zu internationalen Tech-Plattformen”

Basis der Partnerschaft ist die Demand-Side-Plattform Active Agent, die Teil der zur P7S1-Gruppe gehörenden Virtual Minds Gruppe ist. An d-force halten die Mediengruppe RTL Deutschland und ProSiebenSat.1 jeweils 50 Prozent. Werbekunden können künftig im kompletten Portfolio der Ad Alliance und SevenOne Media über eine gemeinsame Plattform buchen. In einer früheren Mitteilung hieß es zudem, dass die strategische Partnerschaft die technologische Unabhängigkeit beider Medienhäuser von globalen Tech-Plattformen stärke (MEEDIA berichtete).

Anzeige

Thomas Wagner, Vorsitzender der Geschäftsführung SevenOne Media, sagt zur Genehmigung der Wettbewerbsbehörde: “Wir freuen uns sehr, dass wir grünes Licht vom Bundeskartellamt erhalten haben und das Thema mit der Mediengruppe RTL nun mit aller Kraft vorantreiben können.”

Matthias Dang, Geschäftsführer Ad Alliance und Geschäftsführer Vermarktung, Technologie und Daten der Mediengruppe RTL Deutschland, betont, dass man in einen Wachstumsmarkt investiere und “eine echte Alternative zu den internationalen Tech-Plattformen” biete.

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia