Partner von:
Anzeige

#trending: Den Haag, GroKo und Kanzlerwahl, schlüpfrige Grüße für Donald Trump, “Haus des Geldes” und “Die Mär von ‘Social Bots'”

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Fake-Accounts, Social Bots, maschineller Einfluss auf politische Diskussionen in den sozialen Netzwerken. Kaum ein anderes Netzthema regt mich immer wieder so auf, denn über kaum ein anderes Netzthema wird so viel Unwissenheit und Unfug verbreitet. Ein Tagesspiegel-Artikel liefert nun einen wichtigen Diskussionsbeitrag - ein Thema heute in #trending.

Anzeige

#trending // Den Haag, GroKo und Kanzlerwahl

Das eine große prägende Nachrichtenthema fehlte am Montag in den Social-Media-Diskussionen. Kein Thema schaffte es mehrfach in die Top Ten der Artikel mit den meisten Facebook- und Twitter-Interaktionen. Platz 1 der Social-Media-News-Charts ging dabei an Spiegel Online und den Artikel “Flüchtlinge in Libyen: Rechtsanwälte zeigen EU in Den Haag an“, der mit 15.500 Facebook- und 2.900 Twitter-Interaktionen in beiden Netzwerken die Nummer 1 war. Der Artikel berichtet über eine Gruppe internationaler Menschenrechtsanwälte, die die EU und deren Mitgliedsstaaten beim Internationalen Strafgerichtshof angezeigt haben. Die EU sei durch ihre Politik verantwortlich für den Tod Tausender Menschen durch Ertrinken.

Auf den weiteren Plätzen der journalistischen Artikel: Focus Online mit “Chefin sitzt im Bundesvorstand – Erster Landesverband der SPD spricht sich für GroKo-Ende aus” und 8.300 Interaktionen, Welt mit “Wen würden Sie direkt zum Kanzler oder zur Kanzlerin wählen?” und 7.000 Reaktionen, Focus Online mit “Dierdorf: Hund bei Hitze im Auto zurückgelassen – Armes Tier wimmert um sein Leben” (6.800), sowie das Blog Der Volksverpetzer mit “Grausam: So widerlich feiern Rechtsextreme den Mord an Lübcke” (6.700).

#trending // Schlüpfrige Grüße für Donald Trump

Das international dominante Thema war der Besuch von Donald Trump in England. Ein großer Aufreger war dabei sein Tweet, in dem er den Londoner Bürgermeister Sadiq Khan beleidigte: “.@SadiqKhan, who by all accounts has done a terrible job as Mayor of London, has been foolishly “nasty” to the visiting President of the United States, by far the most important ally of the United Kingdom. He is a stone cold loser who should focus on crime in London, not me……” bekam 196.000 Likes und Retweets.

Für noch viel mehr Reaktionen sorgte aber die Protestaktion eines Teenagers aus Essex. Er mähte einen riesigen Penis und die Worte “Oi Trump” auf ein Rasenstück in der Nähe des Flugplatzes, auf dem Trump landete. Außerdem einen Eisbären und die Worte “Climate Change is real”. Für den großen Wirbel sorgte aber erwartungsgemäß der Penis – und nicht der Eisbär. Der Independent sammelte mit der Story “Trump faces giant penis mowed into field near airport where he lands for UK state visit, in climate change protest” 485.000 Interaktionen auf Facebook und Twitter ein, Lad Bible kam mit “Massive Penis Mowed Into Field For Trump To See Upon Arrival In UK” auf 192.000 und Metro mit “Messages cut into grass for Donald Trump to see as he lands for UK state visit” auf 120.000 Likes & Co.

Eine weitere Protestaktion bescherte dem Independent zudem 113.000 Interaktionen für die Story “Trump faces giant ‘USS John McCain’ and Obama approval ratings projected onto London landmarks during state visit“.

#trending // “Haus des Geldes”

Der erfolgreichste deutsche Facebook-Post kam am Montag von der offiziellen Netflix-Page. Mit einem Trailer und den Worten “Dieses Mal geht es nicht ums Geld. Dieses Mal geht es um die Familie. Haus des Geldes Teil 3, ab 19. Juli auf Netflix” machte der Streamingdienst auf die neue Staffel der populären Serie “Haus des Geldes” aufmerksam. Der Post bekam über 30.000 Likes & Co., der Trailer mehr als 375.000 Views.

Anzeige

#trending // “Die Mär von ‘Social Bots'”

Er gehörte zwar nicht zu den Artikeln mit tausenden Likes, aber da er direkt mit den Themen zu tun hat, um die es in #trending immer wieder geht, will ich ihn dennoch erwähnen und dringend empfehlen. In dem Text “Die Mär von ‘Social Bots'” räumen Florian Gallwitz und Michael Kreil beim Tagesspiegel Background dankenswerterweise mit den angeblichen Studien zum Thema Social Bots auf. Sie legen dar, warum es solche Bots überhaupt nicht gibt: “Schon mit einer unfallfreien Terminvereinbarung stößt die heutige Chatbot-Technologie leicht an ihre Grenzen. Die Schöpfer von ‘Social Bots’ müssten gegenüber Forschern und Technologiekonzernen aus aller Welt einen gewaltigen technologischen Vorsprung besitzen.”

Sämtliche Studien, die behaupten, so genannte Social Bots hätten Wahlen beeinflusst, würden sich in politische Diskussionen einmischen und Lügen verbreiten, weisen “eklatante Mängel” auf, so die beiden Autoren. Keine der Studien liefere einen wirklichen Beweis dafür, dass es auch nur einen solch mächtigen Bot geben würde. Im Gegenteil: Eine Analyse der Uni Zürich un der HFU Berlin, die von 83.000 Social Bots unter den Twitter-Followern von sieben Parteien spricht, nutzt ungeprüft und unkritisch Daten des “Botometer”, die völlig untauglich sind. So behaupten die “Botometer”-Daten auch, unter den 396 Accounts von dpa-Mitarbeitern befänden sich 33% Bots.

“Die Idee eines sinistren ‘Botmasters’, der bei der Manipulation der öffentlichen Meinung die Strippen zieht und den Bürgern im Internet den Verstand vernebelt, mag vielen als einfache Erklärung für politische Fehlentwicklungen allzu reizvoll erscheinen. Der politische Diskurs würde jedoch viel gewinnen, wenn Politiker und Journalisten aufhören würden, Menschen in den Sozialen Medien auf Basis einer bizarren Verschwörungstheorie das Menschsein abzusprechen”, so das Fazit des sehr lesenswerten Textes.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Spiegel Online – “Flüchtlinge in Libyen: Rechtsanwälte zeigen EU in Den Haag an” (18.400 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Spiegel Online – “Flüchtlinge in Libyen: Rechtsanwälte zeigen EU in Den Haag an” (2.900 Likes und Shares)

Podcast bei iTunes: Gemischtes Hack – “#70 SCHÄMT EUCH!

Google-SuchbegriffSophia Thomalla (100.000+ Suchen) [Kandidatin beim Promi-Special von “Wer wird Millionär?”]

Wikipedia-SeiteAndrea Nahles (150.100 Abrufe am Sonntag)

Youtube-Video: Joey’s Jungle – “MEGA PEINLICHE SONGS SINGEN mit Julien Bam & Rezo

Song (Spotify): Luciano – “La Haine” (607.300 Stream-Abrufe aus Deutschland am Sonntag)

Musik (Amazon): Sarah Connor – “Herz Kraft Werke” (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): “Game of Thrones – Staffel 8” (Blu-ray)

Game (Amazon): “Death Stranding – Collectors Edition” (PlayStation 4)

Buch (Amazon): Pamela Reif – “You Deserve This: Einfache & natürliche Rezepte für einen gesunden Lebensstil. Bowl-Kochbuch” (Gebundene Ausgabe)

trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia