Partner von:
Anzeige

#trending: Eine neue Nationalhymne, die beiden Champions-League-Wunder, James Camerons Glückwünsche an die “Avengers” und “Es: Kapitel 2”

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Was für eine Fußball-Woche. Und was für ein Ergebnis: Vier englische Clubs in den beiden europäischen Finals. Wenn es noch eines Beweises bedurft hat, dass die englischen TV-Milliarden den Fußballmarkt dominieren - hier ist er. Die Sieger der Herzen sind aber wohl andere: Ajax Amsterdam und Eintracht Frankfurt.

Anzeige

#trending // Eine neue Nationalhymne

Einen Aufreger mit Ansage servierte Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow am Donnerstag. In einem Interview mit der Rheinischen Post sagte der Politiker u.a., dass er sich eine neue Nationalhymne wünsche. Er knüpft damit an Diskussionen im Zuge der Wiedervereinigung an: “Die verfassungsgebende Runde Tisch der DDR hatte vorgeschlagen, auf beide bestehenden Hymnen zu verzichten und gemeinsam eine neue zu wählen – nämlich die Kinderhymne von Brecht. Das wurde abgelehnt.”

Ramelow weiter: “Jetzt diskutieren wir darüber, ob Björn Höcke von der Thüringer AfD die erste Strophe unserer Hymne mitgesungen hat oder nicht, in der es um den von den Nazis missbrauchten Text geht, den Hoffmann von Fallersleben 1841 geschrieben hat. Ich singe die dritte Strophe unserer Nationalhymne mit, aber ich kann das Bild der Naziaufmärsche von 1933 bis 1945 nicht ausblenden. Viele Ostdeutsche singen die Hymne aber nicht mit und ich würde mir wünschen, dass wir eine wirklich gemeinsame Nationalhymne hätten. Bisher hat dieser Wunsch leider immer nur für empörte Aufregung gesorgt.”

Was dem Interview folgte war… empörte Aufregung. Zwar punktete auch RP Online mit dem Original-Interview – es gab 5.500 Interaktionen auf Facebook und Twitter. Noch mehr Likes, Reactions, Shares und Kommentare erreichten aber einige Zusammenfassungen wie die der Welt mit der Headline “Linker Ministerpräsident für neue Nationalhymne” (10.700 Interaktionen), die von ntv mit der Headline “Ramelow wünscht sich neue Nationalhymne” (9.300) und die von t-online.de mit der Headline “Ramelow fordert neue Nationalhymne für Deutschland” (6.600).

Für Empörung sorgte Ramelows Idee vor allem bei Politikern und Anhängern der AfD. So postete die Partei auf Facebook: “Keiner hasst Deutschland mehr als die Linken. Welch pathologische Ausmaße das inzwischen annimmt, beweist heute Bodo Ramelow, Noch-Ministerpräsident von Thüringen” und “Schluss mit lustig! Herr Ramelow und alle anderen Deutschland-Hasser, lasst die Finger von unserer Nationalhymne! Wandert aus, wenn hier alles so schrecklich ist! Und tschüss!” 8.000 Likes & Co. gab es dafür.

Einer der wenigen Kritiker außerhalb der AfD, der einen der drei genannten Artikel teilte, war der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann von der CDU, der schrieb: “Was passt Herrn Ramelow nicht an Einigkeit und Recht und Freiheit? Wer die Klammern, die unsere Gesellschaft zusammenhalten, infrage stellt, trägt zur Spaltung bei. Die deutsche Nationalhymne ist zweifelsohne eine solche Klammer.” Ohne Link zu einem Artikel sammelte u.a. noch Christian Lindner von der FDP viele Likes und Retweets ein: “Einigkeit und Recht und Freiheit – da ist nichts falsch oder überholt. Wir haben andere Aufgaben“, twitterte er.

#trending // Die beiden Champions-League-Wunder

Das größte Social-Media-Ereignis der Woche war zweigeteilt. Gemeint sind natürlich die beiden Champions-League-Spektakel am Dienstag und Mittwoch, bei denen der FC Liverpool und Tottenham Hotspur in das Finale einzogen. In den Netzwerken waren die Fans des FC Liverpool diejenigen, die für die meisten Likes & Co. sorgten. So kam allein der FC-Liverpool-Facebook-Post “WE’RE GOING TO MADRID!” mitsamt einer Ergebnis-Foto-Tafel auf 1,14 Mio. Interaktionen – eine gigantische Zahl.

Liverpool-Spieler Mohamed Salah, der verletzungsbedingt fehlte, zeigte auf Facebook ein Foto von sich mit dem T-Shirt, das er am Dienstag trug. Dazu schrieb er “Caption included” (“inklusive Bildunterschrift”). Gemeint ist der Schriftzug auf seinem Shirt: “Never Give Up”. 567.000 Likes & Co. gab es dafür. Der erfolgreichste Post zum zweiten Halbfinale kam von der Tottenham-Page: “LUCAS!!!!!!!!! WE ARE GOING TO THE CHAMPIONS LEAGUE FINAL!!!!!!!!” schrieb der Club und sammelte 235.000 Interaktionen ein.

Auf YouTube führte zudem die Sky-Zusammenfassung des 4:0 von Liverpool noch am Donnerstag die deutschen YouTube-Trends an: 4,1 Mio. Views hat der Dreiminüter inzwischen eingesammelt.

#trending // James Camerons Glückwunsch an die “Avengers”

Marvels Mega-Blockbuster “Avengers: Endgame” bricht derzeit einen weltweiten Rekord nach dem anderen. In der Alltime-Umsatz-Liste hat der Film nun auch “Titanic” überholt und belegt mit sagenhaften 2,303 Mrd. US-Dollar Platz 2. Nur noch “Avatar” liegt mit 2,788 Mrd. davor. “Titanic”-Regisseur James Cameron hat dem “Avengers”-Team dazu auf Twitter gratuliert: “An Iceberg sank the real Titanic. It took The Avengers to sink my Titanic“, schreibt er. Und weiter: “You’ve shown that the Movie Industry is not only alive and well, it’s bigger than ever!” 230.000 Likes und Retweets gab es dafür.

Trotz der emotionalen Glückwünsche. Ganz so stimmen Camerons Worte natürlich nicht. “Bigger than ever” stimmt zwar in Sachen Umsatz, doch wenn man die Inflation mit einberechnet, würde “Avengers: Endgame” in den USA beispielsweise nur auf Platz 35 statt auf Rang 6 liegen. Ähnliches würde auch für die weltweite Liste gelten. Demnächst könnte Cameron dennoch einen weiteren Gratulations-Tweet posten, denn auch “Avatar” hat er inszeniert.

Anzeige

#trending // “Es: Kapitel 2”

Das “Es”-Remake gehörte 2017 zu den ganz großen Kino-Hits. Im Herbst kommt die Fortsetzung in die Lichtspielhäuser, Name: “Es: Kapitel 2”. Am Donnerstag wurde der erste Teaser Trailer zum neuen Film veröffentlicht und sammelte innerhalb von wenigen Stunden viele Millionen Abrufe ein. Auf YouTube stand der Zähler allein auf dem offiziellen Warner-Bros.-Account nach sechs Stunden bei 4,5 Mio. Views, auf Facebook bei 5,3 Mio. Hinzu kommen viele Millionen Abrufe von anderen Accounts und Seiten.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Der Postillon – “‘Ich werd auch immer Arschi genannt’: Timmy (9) stolz, dass er selben Namen trägt wie Royal Baby” (24.400 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Der Postillon – “‘Ich werd auch immer Arschi genannt’: Timmy (9) stolz, dass er selben Namen trägt wie Royal Baby” (950 Likes und Shares)

Podcast bei iTunes: “Gemischtes Hack – #67 EHRE

Google-SuchbegriffFortnite Season 9 (100.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteKugelstoßen (56.400 Abrufe am Mittwoch)

Youtube-Video: Sky Sport HD – “Ecken-Trick lässt Anfield beben | Liverpool – Barcelona 4:0 | Highlights – Champions League 2018/19

Song (Spotify): Juju feat. Henning May – “Vermissen” (1.083.200 Stream-Abrufe aus Deutschland am Mittwoch)

Musik (Amazon): Rammstein – “Rammstein (Special Edition)” (Audio CD) [erscheint am 17. Mai]

DVD/Blu-ray (Amazon): “Aquaman” (Blu-ray)

Game (Amazon)PSN Guthaben für Fortnite – 1.000 V-Bucks DLC (PlayStation 4)

Buch (Amazon): “GG – Das Grundgesetz als Magazin” (Broschüre)

trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia