Partner von:
Anzeige

#trending: Mehrweg-Milchflaschen, Abu Qatada, Verena Brunschweiger, Alex Trebek und MERO

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Ein Brief des Finanzamts überraschte mich vor einigen Wochen. Wegen einer Steuer-Rückzahlung für das Jahr 2016 bräuchte man eine Kontonummer, auf die man das Geld überweisen könne. Zwar hat das Finanzamt ja seit Ewigkeiten meine Kontodaten - wegen Überweisungen in die andere Richtung - aber ich füllte das Formular voller Vorfreude aus. In dieser Woche erblickte ich dann die frohe Kunde in meiner Online-Kontoübersicht: Das Finanzamt hatte gezahlt: 1,50 Euro!!!

Anzeige

#trending // Mehrweg-Milchflaschen und Abu Qatada

Mehrweg-Milchflaschen haben diversen österreichischen Medien am Donnerstag einen Social-Media-Hit beschert. Die Story hinter den Flaschen: Die Molkerei Berglandmilch, das größte Milchverarbeitungs- und -vertriebsunternehmen Österreichs, stellt bis Ende des Jahres ihre Milchflaschen auf ein Mehrwegsystem um. “Eine einzige Mehrweg-Flasche ersetzt dadurch elf Einweg-Glasflaschen – damit brauchen wir für die gleiche Menge an Verpackungen nur einen Bruchteil an Ressourcen”, sagt Josef Braunshofer, Geschäftsführer der Berglandmilch zum ORF. “Als größte Molkerei in Österreich wollen wir in Sachen Klimaschutz zum Vorreiter werden”.

Der ORF-Sender Hitradio Ö3 war mit der Story am erfolgreichsten, sammelte 12.500 Social-Media-Interaktionen mit dem Artikel “Mehrweg-Milchflaschen kommen zurück” ein. nahrichten.at erreichte mit “Berglandmilch stellt auf Mehrweg-Milchflaschen um” 7.500 Likes & Co., Heute kam mit dem Artikel “Mit Pfandsystem: Mehrweg-Milchflaschen kehren in Handel zurück” auf 4.800 Reaktionen, die Kleine Zeitung mit “Berglandmilch stellt auf Mehrweg-Milchflaschen um” auf 4.100 und NÖN.at mit “Molkerei – Berglandmilch setzt auf Mehrweg-Glasflaschen” auf 4.000 Interaktionen.

Nur ein journalistischer Artikel war im deutschsprachigen Raum am Donnerstag noch erfolgreicher als die Mehrweg-Milchflaschen von Hitradio Ö3: Bild mit “Schlag für Terror-Propaganda – Drohne tötet deutschen ISIS-Teufel in Syrien“. Gemeint ist mit “ISIS-Teufel”, später von Bild in “ISIS-Scherge” geändert, der Deutsche Christian Emde alias Abu Qatada, der u.a. durch ein Interview von Jürgen Todenhöfer bekannt wurde. 13.100 Interaktionen erreichte der Bild-Artikel.

#trending // Verena Brunschweiger

Seit einigen Tagen zum Social-Media-Aufreger geworden ist das Buch “Kinderfrei statt Kinderlos” der Autorin Verena Brunschweiger. Darin beschreibt sie ihren Lebensentwurf, bewusst keine Kinder zu bekommen. In Interviews äußert sie zudem krude Thesen wie “Ein Kind ist das Schlimmste, was man der Umwelt antun kann” oder “Pro Kind, dass wir nicht bekommen, können wir 58,6 Tonnen CO2 im Jahr einsparen.” Frauen, die der Umwelt zuliebe kein Kind bekommen würden, sollten zudem im Alter von 50 Jahren 50.000 Euro bekommen: “Eine Prämie für die, die verantwortungsbewusst handeln und nicht immer nur für die, die rückwärtsgewandt sind.”

Zum Vorwurf, dass es keineswegs verantwortungsbewusst ist, wenn immer weniger junge Menschen immer mehr ältere finanzieren und versorgen müssen, sagt Brunschweiger: “Das Geld ist doch da. Man müsste es nur umverteilen. Bedingungsloses Grundeinkommen zum Beispiel wäre eine gute Idee.” Verblüffend schlichte Gedanken für eine Gymnasiallehrerin. Am Donnerstag punkteten u.a. Focus Online (10.600 Interaktionen) und Bild (6.500) mit den Brunschweiger-Aussagen.

Falls es der Autorin übrigens darum gegangen sein sollte, ihr Buch zum Bestseller zu machen, so scheint der Plan nicht aufzugehen: Trotz der Social-Media-Welle lag es am späten Donnerstagabend nur auf Platz 913 der Amazon-Buchcharts.

Anzeige

#trending // Alex Trebek

In den US-Medien war das große alles überstrahlende Thema des Tages der TV-Moderator Alex Trebek. Der beliebte 78-Jährige, der seit 1984 (!) die Rateshow “Jeopardy!” moderiert, gab in einem YouTube-Video bekannt, dass er an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt sei. Die Prognosen sähen zwar nicht sonderlich gut aus, doch er werde kämpfen: “And with the love and support of my family and friends and with the help of your prayers also, I plan to beat the low survival rate statistics for this disease.” Mit einem Augenzwinkern fügte er hinzu: “Truth told, I have to! Because under the terms of my contract, I have to host Jeopardy! for three more years! So help me. Keep the faith and we’ll win. We’ll get it done.”

Wie beliebt Trebek in den USA ist, zeigt nicht nur die Zahl von 3,8 Mio. Views für das YouTube-Video, sondern vor allem auch die hohen Interaktionsraten der vielen Medien-Artikel. So erreichte TMZ mit “‘Jeopardy!’ Host Alex Trebek Diagnosed with Stage 4 Pancreatic Cancer” 442.000 Reaktionen auf Facebook und Twitter, der Business Insider mit “‘Jeopardy!’ host Alex Trebek diagnosed with pancreatic cancer” 300.000, NBC News mit “Alex Trebek reveals he has stage 4 pancreatic cancer” 293.000, CNN mit “Alex Trebek announces he has stage 4 pancreatic cancer” 224.000, usw. Ebenfalls sehr erfolgreich: der CollegeHumor-Facebook-Post “Why Alex Trebek is an absolute Legend”:

Godspeed, Trebek

Gepostet von CollegeHumor am Mittwoch, 6. März 2019

#trending // MERO

Einer der Stars des deutschen Raps ist derzeit MERO. Der 28-jährige Rüsselsheimer hat am Donnerstag um 23.59 Uhr das Video zu seinem neuen Song “Wolke 10” veröffentlicht. Ungewöhnlich: Schon die Ankündigung zur Veröffentlichung wurde auf YouTube und Instagram millionenfach angeschaut. Als “Wolke 10” dann online war, wurde es trotz der nächtlichen Zeit schon in den beiden ersten Stunden 333.000 mal auf YouTube geschaut.

Eine Sensation sind die starken Zahlen nicht, denn MERO hatte bereits zwei große Hits: “Baller los” und “Hobby Hobby” sprangen beide an die Spitze der offiziellen deutschen Charts, zudem auf Platz 1 der deutschen Spotify-Charts. Dort wurden die beiden Songs inzwischen 52,6 Mio. und 32,4 Mio. mal gehört. Die Videos erreichten bisher 59,3 Mio. und 29,3 Mio. Views auf YouTube. “Wolke 10” wird sich da garantiert mit ähnlichen Zahlen einreihen.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Der Postillon – “Müller, Hummels und Boateng gründen Alternative Deutsche Fußballnationalmannschaft (ADF)” (52.800 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Der Postillon – “Müller, Hummels und Boateng gründen Alternative Deutsche Fußballnationalmannschaft (ADF)” (3.100 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Neue Zürcher Zeitung – “Eine ziemlich miese Ausstrahlung

Google-SuchbegriffBiathlon-WM (100.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteAlphastrahlung (87.700 Abrufe)

Youtube-Video: MERO – “WOLKE 10 (Official Teaser)

Song (Spotify): Shirin David – “Gib Ihm” (479.500 Stream-Abrufe aus Deutschland am Mittwoch)

Musik (Amazon): KC Rebell – “Hasso” (Audio CD) [erscheint am 19. April]

DVD/Blu-ray (Amazon): “Bohemian Rhapsody” (Blu-ray) [erscheint am 14. März]

Game (Amazon): “Red Dead Redemption 2” [PlayStation 4]

Buch (Amazon): MontanaBlack – “MontanaBlack: Vom Junkie zum YouTuber” (Gebundene Ausgabe) [erscheint am 28. März]

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. “Eine einzige Mehrweg-Flasche ersetzt dadurch elf Einweg-Glasflaschen“

    Und Greenpeace spricht in dem Zusammenhang von Plastikmüllvermeidung!

    Warum fällt das keinem Journalisten auf ?

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia