Partner von:
Anzeige

Die größten Kiosk-Hits und -Flops von Bunte, Gala & Co.: “Märchen-Hochzeit” sorgt für den Bestseller des Jahres

meedia-zeitschrifen-aufmacher.jpg

Die "Märchen-Hochzeit" zwischen Prince Harry und Meghan Markle hat der Bunten das bestverkaufte Magazin im People-Segment des Jahres 2018 beschert. Das zeigt eine MEEDIA-Auswertung auf Basis der IVW-Heftauflagen. 313.276 mal ging die Bunte 22/2018 in Supermärkten, Kiosken & Co. über die Ladentresen, über 60.000 mal mehr als das zweiterfolgreichste People-Magazin des Jahres.

Anzeige

MEEDIA blickt auf die größten Verkaufserfolge des Jahres 2018 für die Magazine Bunte, Gala, Grazia, In, inTouch und OK! – das sind die sechs People-Magazine aus dem IVW-Segment “Aktuelle Zeitschriften und Magazine”, die ihre Heftauflagen melden und ausweisen lassen. In die Wertung kamen alle Ausgaben von 1/2018 bis 52/2018.

Bunte: Der Marktführer im People-Segment heißt weiter Bunte. Alle Ausgaben der Burda-Zeitschriften verkauften sich im Einzelhandel besser als die bestverkaufte Ausgabe eines Konkurrenten. Der mit Abstand größte Bestseller war das Heft 22/2018 mit der “Traum-Hochzeit” von Prince Harry und Meghan Markle. 312.376 Exemplare wanderten über die Ladentresen und Waren-Laufbänder von Supermärkten, Kiosken, Tankstellen, etc. Auf Rang 2 folgt mit 251.660 das “Ehe-Aus” zwischen Bros und Lilly Becker auf der Bunten 23/2018. Knapp dahinter folgt mit 247.747 Einzelverkäufen Heft 31/2018 mit dem Titel “Michael Schumacher: Sein neues Zuhause auf Mallorca”.

inTouch: Für die zweitbesten Einzelverkäufe sorgte 2018 im People-Segment das Magazin inTouch. Auch hier gibt es eine klare Nummer 1: die Ausgabe 30 mit 148.606 verkauften Exemplaren. Auf dem Titel: Britney Spears und die Zeile “Schlank ohne Diät – Die neuen Geheim-Tricks der Stars”. Eine typische Sommer-Ausgabe, die sich auch ohne expliziten Promi-Aufreger gut verkaufte. Ähnliches gilt wohl für Ausgabe 21 mit “Kim Kardashian: Cellulite weg! In Rekordzeit! Neue schnelle Methoden, die wirklich helfen…”. 126.274 griffen hier im Einzelhandel zu. Platz 3 im inTouch-Ranking: Heft 28 mit “Hollywoods Horror-Chefs! Laut, launisch, liebestoll!” und 119.160 Einzelverkäufen.

Gala: Als drittes und letztes People-Magazin schaffte es die Gala im Einzelhandel über die 100.000er-Marke – allerdings nur zweimal im gesamten Jahr 2018. Der Bestseller war hier die Ausgabe 1, die 14 Tage lang in den Regalen lag und mit “Große Gefühle 2017” aufmachte: “Wer lacht, wer weint, wer triumphiert: Der Gala-Jahresrückblick mit über 300 Bildern” interessierte 116.339 Menschen. Platz 2 geht hier wiederum an die Hochzeit im britischen Königshaus: Heft 22 ging mit der Zeile “Ein Märchen wird wahr” 106.896 mal über die Ladentische. Auf Rang 3 folgt Heft 29 mit Heidi Klum und Tom Kaulitz: “Frisch verlobt?” verkaufte sich 86.999 mal.

OK!: Auch OK! verkaufte sich am besten mit seiner Ausgabe 1, die allerdings eine normale Nummer war und nicht 14 tage am Kiosk lag. Auf dem Titel prangte Jennifer Aniston und die Zeile “Schon wieder betrogen! Die heimliche Affäre ihres Mannes”. Der Einzelverkauf lag bei 82.355 Exemplaren. Die Ränge 2 und 3 gehen mit 78.533 und 76.819 Heften an den später im Jahr verstorbenen Jens Büchner: “Exklusiv: Liebes-Aus bei Jens Büchner?” stand auf Nummer 30/2018, “Baby-Drama im ‘Sommerhaus der Stars'” auf Ausgabe 32/2018.

Anzeige

In: Auch In schaffte 2018 im Einzelhandel einmal den Sprung über die 80.000er-Marke: mit Heidi Klum und Tom Kaulitz auf Heft 31/2018: “Zerstört sein Bruder ihre Liebe” Die schlimmen Vorwürfe gegen Bill Kaulitz – Jetzt kommt alles raus!” interessierte 80.467. Mit deutlichem Abstand dahinter folgen die Nummern 34 und 22 auf den Rängen 2 und 3: “Cathy & Mats Hummels: Trennung trotz Baby?” kam auf 68.786 Einzelverkäufe, “Dieter Bohlen: Droht jetzt die Trennung?” auf 66.161 Einzelverkäufe.

Grazia: Das schwächste der sechs Magazine ist im Einzelhandel ganz eindeutig die Grazia. Sie erreichte nur mit der Doppelnummer 52/2018-1/2019 wenigstens 40.000 Einzelverkäufe, alle anderen Ausgaben blieben bei weniger als 36.000 Käufern hängen. Titel der Top-Ausgabe war “Die 50 besten Styling-Tipps der Fashion-Queens”. 43.593 griffen im Einzelhandel zu. Mit 35.755 und 35.101 Käufern folgen auf den Rängen 2 und 3 die Hefte 30 und 9 mit den Zeilen “Eva Longoria: Trennung trotz Baby?” und “Big Fashion Issue: Die neue Mode – 164 Seiten Style”.

Die Flops des Jahres: Bei allen sechs Magazinen stammen die Ausgaben, die sich am wenigsten gut verkauft haben, aus den letzten Monaten des Jahres 2018. Ein erneutes Indiz für den Auflagenschwund, unter dem insbesondere aktuelle Magazine Monat für Monat zu kämpfen haben. Die Bunte mit dem geringsten Einzelverkauf war die Nummer 51 mit dem Titel “Die Guttenbergs – Geheimes Testament enthüllt”: 197.475 Einzelverkäufe kamen hier laut IVW zusammen. Auch bei inTouch war die Nummer 51 der Flop des Jahres: mit 67.452 Käufern und der Titelstory “Amal & George Clooney: Die kaufen ein Kind!” Bei der Gala landete Ausgabe 44 am Ende der Jahres-Tabelle: mit 61.452 Exemplaren für den Titel “Harry & Meghan: Ihr Baby-Plan”.

Bei OK!, In und Grazia waren es wiederum die Hefte 51/2018, die sich am schwächsten verkauften. OK! 51 erreichte mit “Die Beckhams – 1,2-Milliarden-Euro-Scheidung?” 42.362 Einzelverkäufe, In mit “Daniela Katzenberger: Zerstört dieser Streit ihre Ehe?” 37.770 und Grazia mit “Cameron Diaz: Trennung vor Weihnachten?” ganze 24.418. Trennungs-Geschichten waren kurz vor Jahresende also keine Verkaufserfolge.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MEEDIA (@meedia.de) am

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia