Partner von:
Anzeige

Axel Springer: Johannes Boie löst Peter Huth als Chefredakteur der Welt am Sonntag ab

Neue Aufgaben: Dagmar Rosenfeld wird Chefredakteurin der Welt, Peter Huth (mi.) übergibt als WamS-Blattmacher an Johannes Boie
Neue Aufgaben: Dagmar Rosenfeld wird Chefredakteurin der Welt, Peter Huth (mi.) übergibt als WamS-Blattmacher an Johannes Boie

Führungswechsel bei Springers "WamS": Nach zwei Jahren im Amt wird Chefredakteur Peter Huth, 49, abgelöst. Neuer Blattmacher bei der Welt am Sonntag wird Johannes Boie, 35, seit Februar 2017 Chief of Staff des Vorstandsvorsitzenden von Axel Springer. Huth, der zuvor acht Jahre als Chefredakteur B.Z. sowie zusätzlich drei Jahre als Stellvertreter des Chefredakteurs von Bild agierte, übernimmt ab dem 1. März 2019 den Job des Corporate Creative Director die Konzeption.

Anzeige

Zu Huths künftigen Aufagen gehört nach Mitteilung des Verlags “die Konzeption, kreative Inszenierung und Umsetzung von wesentlichen markenbildenden Veranstaltungsformaten der Axel-Springer-Gruppe wie zum Beispiel den Axel Springer Award, den geplanten neuen Musik Award oder die für 2020 vorgesehene Eröffnung des Axel Springer Neubaus”. Zusätzlich werde er als Kreativberater bei der Weiterentwicklung bestehender sowie der Konzeption neuer Formate anderer Marken und Bereiche bei Axel Springer mitwirken. Der Welt-Gruppe bleibt der Journalist, der als einer der talentiertesten wie eigenwilligsten Blattgestalter des Medienhauses gilt, als Autor erhalten.

Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender Axel Springer SE: „Peter Huth ist ein Unikat, denn er hat uns nicht nur über viele Jahre und zuletzt wieder bei der Welt am Sonntag als hervorragender Journalist und Blattmacher überzeugt, sondern immer wieder auch mit seinen Ideen für neue Veranstaltungen. Daher bin ich sehr froh, dass Peter Huth vom Newsroom auf eine andere große Bühne wechselt, die schon lange sein zweites Zuhause ist.“ Der Neue an der WamS-Spitze kommt aus Döpfners engstem Umfeld: Johannes Boie war in den vergangenen beiden Jahren als  Chief of Staff des Vorstandsvorsitzenden tätig. Bevor er zu Axel Springer kam, hatte der 35-Jährige nach Abschluss seines Studiums bei der Süddeutschen Zeitung volontiert, als Reporter und Redakteur gearbeitet und das Paid-Content-Angebot der Zeitung entwickelt und geleitet.

Anzeige

Auch Dagmar Rosenfeld steigt bei Springer “Blauer Gruppe” auf: Die 44-Jährige, bereits seit 2017 Vize, wird zum 1. März 2019 Welt-Chefredakteurin. Zuvor arbeitete sie beim Tagesspiegel in den Ressorts Wirtschaft und Politik, bevor sie 2009 ins Hauptstadtbüro der Zeit wechselte. Die Produktzuständigkeit innerhalb der Chefredaktion verteilt sich nach Angaben des Medienhauses künftig wie folgt: Oliver Michalsky, 55 (Chefredakteur Welt Digital), Arne Teetz, 51, (Chefredakteur Welt TV), Dagmar Rosenfeld (Chefredakteurin Welt) und Johannes Boie (Chefredakteur WamS). Alle Chefredakteure sind zugleich stellvertretende Chefredakteure der Welt-Gruppe, die weiterhin Ulf Poschardt, 51, als Gesamt-Chefredakteur verantwortet. Robin Alexander, 43, derzeit Welt-Chefreporter, wird zudem stellvertretender Chefredakteur Politik. In dieser Funktion soll er die Welt-Politikberichterstattung für alle Angebote (Digital, Print, TV) weiterentwickeln.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia