Partner von:
Anzeige

Madsack stellt RND neu auf: Marco Fenske löst Wolfgang Büchner als Chefredakteur ab

Marco Fenske ist ab 1. Januar Chefredakteur des Redaktionsnetzwerks Deutschland
Marco Fenske ist ab 1. Januar Chefredakteur des Redaktionsnetzwerks Deutschland

Wechsel an der Spitze der Chefredaktion des Redaktions Netzwerks Deutschland (RND): Marco Fenske wird zum 1. Januar 2019 Chefredakteur und übernimmt damit das Amt von Wolfgang Büchner. Dies gab die Madsack Mediengruppe am Donnerstagnachmittag bekannt. Büchner bleibt allerdings Geschäftsführer und fungiert dazu künftig als Entwicklungs-Chefredakteur der gesamten Mediengruppe.

Anzeige

“Die Finanzierung von Journalismus in einer sich immer schneller digitalisierenden Gesellschaft ist von grundlegender Bedeutung. Marco Fenske hat hierbei schon mehrfach unter Beweis gestellt, dass er entscheidende Impulse setzen kann”, kommentiert Thomas Düffert, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung von Madsack, den Wechsel an der Spitze. Fenske stehe zudem für journalistische Kompetenz und “ausgezeichnete Management- und Führungsfähigkeiten”. Der 34-Jährige arbeitet seit 2014 für das RND und war bislang stellvertretender Chefredakteur. In seiner neuen Funktion soll er dem RND vor allem bei der digitalen Weiterentwicklung helfen.

Der bisherige Chefredakteur Büchner bleibt Geschäftsführer beim RND und wird zudem neben Uwe Dulias Entwicklungs-Chefredakteur der Madsack Mediengruppe, zu der unter anderem Titel wie die Leipziger Volkszeitung, die Hannoversche Allgemeine und die Märkische Allgemeine gehören. Der 52-Jährige, heißt es in der Mittelung, soll sich “vor allem um die digitale Transformation der Mediengruppe und die Entwicklung neuer digitaler Angebote wie der geplanten nationalen Nachrichten-Plattform RND.de kümmern”. Düffert sagt dazu: “Büchner ist ein innovativer Medienmacher, der das richtige Gespür für Journalismus inmitten einer gravierenden Umbruchphase der gesamten Branche hat.” Büchners Partner in dieser Funktion, RND Gründungsgeschäftsführer Dulias, hat angekündigt, Ende 2019 in den Ruhestand zu gehen.

Anzeige

Zu den weiteren Mitgliedern der RND-Führungsspitze gehören Gordon Repinski als Vize-Chefredakteur und Leiter der Hauptstadtredaktion und Matthias Koch.

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia