Partner von:
Anzeige

Stühlerücken beim stern: Florian Gless und Anna-Beeke Gretemeier machen Chefredaktion, Frank Thomsen wird Publisher

Neues Führungsteam für den stern: Frank Thomsen wird Publisher, Florian Gless und Anna-Beeke Gretemeier übernehmen die Chefredaktion (v.l.)
Neues Führungsteam für den stern: Frank Thomsen wird Publisher, Florian Gless und Anna-Beeke Gretemeier übernehmen die Chefredaktion (v.l.)

Paukenschlag am Hamburger Baumwall: Das Medienhaus besetzt die Chefredaktion des stern neu. Auf den seit vier Jahren amtierenden Blattmacher Christian Krug folgen Florian Gless und stern.de-Chefredakteurin Anna-Beeke Gretemeier. Gless war erst im April 2018 zum Co-Publisher der G+J-Community of Interest Wissen befördert worden. Kommunikationschef Frank Thomsen wird zusätzlich Publisher aller News- und Wissensmedien von G+J.

Anzeige

Mit der Neubesetzung seines Magazin-Flaggschiffs stern zieht der Verlag offenbar die Konsequenzen aus einem anhaltenden Rückgang der Heftverkäufe. So hatte G+J zuletzt mehrfach historische Tiefststände bei der IVW melden müssen. Auch das Verhältnis zwischen der Redaktion und Chefredakteur Christian Krug sei zuletzt schwierig bis zerrüttet gewesen, heißt es.

Christian Krug bleibt dem Verlag erhalten. Er arbeitet vom 1. Januar 2019 an als Chefredakteur Neue Geschäftsfelder. In der Funktion soll er weitere inhaltliche Geschäfte entdecken, entwickeln und fördern. Krug: Christian Krug: “Ich blicke mit großer Dankbarkeit auf die Zeit beim stern. Ich hatte noch keine beruflich schönere Station – und auch keine forderndere. Ich gehe in die neue Aufgabe bei G+J voller Vorfreude. Und zugleich freut es mich für die stern-Redaktion sehr, dass dort nun großartige Kollegen antreten, die neue Impulse setzen werden. Ich wünsche ihnen und der Redaktion das Allerbeste.“

Vor seiner Zeit als stern-Chefredakteur hatte sich der 52-Jährige dort sowohl als Chefredakteur und erster Journalist der hauseigenen Corporate Editors (heute Territory) sowie als Blattmacher des Society-Magazins Gala eine hohe Wertschätzung erworben. Als sich G+J nach nur einem Jahr im Sommer 2014 von Dominik Wichmann als stern-Chef trennte, stand Krug, der seine Laufbahn als Reporter des stern begonnen hatte parat und übernahm offiziell zum 1. Oktober 2014.

Der Verlag würdigt in seiner Kommunikation zur Neubesetzung die Verdienste des 52-Jährigen: “Unter seiner Führung hat der stern journalistisch für Schlagzeilen gesorgt – etwa mit der Berichterstattung über die Anschläge in Paris im Jahr 2015, dem G20-Gipfel in Hamburg im vergangenen Jahr und allem voran dem Interview mit dem damaligen SPD-Chef Sigmar Gabriel, in dem der seinen Verzicht auf die Kanzlerkandidatur erklärte. Darüber hinaus erweiterte er die Markenfamilie des stern deutlich. Mit Crime, Dr. von Hirschhausens stern Gesund leben und JWD wurden drei Magazine erfolgreich am Markt platziert.”

Julia Jäkel, CEO Gruner + Jahr, erklärt dazu: „Ich danke Christian Krug sehr herzlich für seine hervorragende Arbeit und sein großes Engagement für den STERN. Mit seiner Freude am Journalismus und der großen Lust auf gute Geschichten hat er den stern in den vergangenen Jahren geprägt und damit auch zum Erfolg der neuen Magazine entscheidend beigetragen. Wir freuen uns nun sehr auf die Zusammenarbeit mit Christian in der neuen Aufgabe.“

Anzeige

Florian Gless, 50, absolvierte die Henri Nannen Schule und startete seine Karriere beim Spiegel im Ressort Deutschland aktuell. Danach war er in gleicher Funktion beim stern tätig, später auch als Ressortleiter. Gless verantwortete zudem in der Folge die Ressorts Kultur und Unterhaltung, Deutschland und Gesellschaft und entwickelte ab 2010 das junge Magazin yuno der stern-Gruppe. Ab 2014 wechselte Gless als Chefredakteur zu National Geographic Deutschland, das G+J in Lizenz herausgibt.

Über Anna-Beeke Gretemeier heißt es auf ihrer Autorenseite bei stern.de: “Lebt in Hamburg und Berlin. Volontierte an der Axel-Springer-Akademie (Team 1), wurde bei der Bild als Print-Reporterin in das Digitale Zeitalter eingeführt. Verliebte sich dabei neu in den Journalismus. Baute für “Bild.de” die WebTV-Abteilung mit auf. Seit November 2014 beim stern, erst als Redakteurin des Hauptstadtbüros und Reporterin für Flüchtlings- und Umweltthemen, dann als Managing Editor Digital verantwortlich für die Bereiche Social Media und Video. Seit März 2017 stellvertretende Chefredakteurin. Seit Oktober 2017 Chefredakteurin.” Die junge Blattmacherin wird bei G+J seit längerem als eines der größten Talente gehandelt. Nun vertraut der Verlag ihr einen absoluten Top-Job im Magazingeschäft an – mit nur 32 Jahren.

Frank Thomsen, 53, wird Publisher News bei Gruner + Jahr. Zu der Gruppe gehört neben den Titeln der stern-Familie auch Art. Er wird darüber hinaus Publisher Wissen rund um die Geo-Markenfamilie und PM – gemeinsam mit Gerd Brüne, der im Laufe des kommenden Jahres altersbedingt ausscheiden wird. Daneben setzt Thomsen seine Aufgabe als Leiter Kommunikation und Marketing fort. Der bisherige Publisher News, Alexander von Schwerin, wird innerhalb des Verlags eine neue Führungsaufgabe übernehmen, über die der Verlag in den kommenden Wochen informieren will.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia