Partner von:
Anzeige

Schwächste “Tatort”-Zuschauerzahl seit drei Monaten, “The Jungle Book” besiegt bei 14-49 “Tatort” und James Bond

Ulrike Folkerts als Lena Odenthal im “Tatort: Vom Himmel hoch”
Ulrike Folkerts als Lena Odenthal im "Tatort: Vom Himmel hoch"

Der neueste "Tatort" aus Ludwigshafen war zwar mit Abstand das populärste TV-Programm des Sonntags, doch mit 7,69 Mio. Zuschauern war er auch der unbeliebteste "Tatort" seit September. Im jungen Publikum verpasste der ARD-Krimi den Tagessieg sogar, landete hinter ProSiebens Free-TV-Premiere von "The Jungle Book", die dem Sender grandiose Zahlen bescherte.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Lena Odenfeld holt schwächste “Tatort”-Zuschauerzahl seit drei Monaten

7,69 Mio. entschieden sich also für “Vom Himmel hoch”, den neuesten “Tatort” aus Ludwigshafen. Der Marktanteil lag bei 21,8%, der Tagessieg ging klar an den Krimi. Doch es ist auch ein kleines Jammern auf hohem Niveau nötig, denn die 7,69 Mio. Seher sind die schwächste “Tatort”-Zuschauerzahl seit dem 2. September, als “Borowski und das Haus der Geister” 6,99 Mio. Menschen erreichte. Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es mit 1,85 Mio. (16,2%) sogar die schwächste Zuschauerzahl seit dem sommerlichen Wegsenden von “Tschiller – Off Duty” am 8. Juli. “Anne Will” – u.a. mit der neuen ZDF-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer – sahen im Anschluss an den “Tatort” noch 3,84 Mio. Neugierige – 13,4%.

2. Auch der Abschluss von “Terra X: Russland von oben” holt Top-Quoten, mehr Zuschauer als in der ZDF-Prime-Time

Hinter dem “Tatort” finden sich in den Tages-Charts die 20-Uhr-“Tagesschau” mit 6,52 Mio. Neugierigen (19,7%) und der Abschluss des “Terra X”-Dreiteilers “Russland von oben”. Der war mit 4,96 Mio. Zuschauern und einem Marktanteil von 16,0% erneut ein voller Erfolg, die drei Teile belegen in den “Terra X”.Jahres-Charts nun die Ränge 3 bis 5. Um 20.15 Uhr konnte “Rosamunde Pilcher: Das Geheimnis der Blumeninsel” nicht mit dem “Tatort” mithalten, erreichte aber immerhin 4,78 Mio. Menschen und einen ordentlichen Marktanteil von 13,5%. Stärkstes Programm der Privaten war am Sonntag “The Jungle Book” bei ProSieben mit 3,60 Mio. Zuschauern und 10,6%.

3. “The Jungle Book” siegt im jungen Publikum mit Top-Quoten, ProSieben überzeugt auch vorher mit Disney-Produktionen

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen war ProSieben der große Sonntags-Triumphator. Mit zahlreichen Disney-Produktionen holte der Sender stundenlang starke Zahlen. Am besten lief es vor 20.15 Uhr für “Die Monster AG”, die mit 1,17 Mio. 14- bis 49-Jährigen ab 15.25 Uhr grandiose 20,3% einfuhr. Um 20.15 Uhr schalteten dann 2,19 Mio. junge Menschen die Free-TV-Premiere von “The Jungle Book” ein – ähnlich grandiose 19,7%. Der Film besiegte in der Prime Time damit nicht nur den “Tatort” (1,85 Mio.), sondern auch RTLs “James Bond: Spectre”-Wiederholung (1,23 Mio. / 12,0%) und “The Voice of Germany”, das sich gegenüber dem vorigen Sonntag immerhin wieder auf 1,15 Mio. und 11,6% steigerte.

4. Vox punktet mit “Kitchen Impossible”, RTL II versagt mit “The Interview”

In der zweiten Privat-TV-Liga gab es am Abend Licht und Schatten. Sehr gut lief es wieder für “Kitchen Impossible”, das Vox mit 880.000 14- bis 49-Jährigen 9,0% bescherte. “Prominent!” erzielte im Anschluss ab 23.25 Uhr mit 550.000 jungen Zuschauern sogar 11,1%. Deutlich darunter landete kabel eins mit seinem “Rotlichtreport Deutschland”, der mit 460.000 14- bis 49-Jährigen und 4,2% erneut klar unter dem Sender-Soll blieb, Noch mieser lief es um 20.15 Uhr für RTL II: 330.000 junge Zuschauer entsprachen dort nur 3,0%. Immerhin: “Abenteuer Leben am Sonntag” und “Bad Santa 2” hievten die Marktanteile von kabel eins und RTL II ab 22.20 Uhr bzw. 22.30 Uhr zumindest noch auf 5,3% und 5,2%.

5. 3sat stark mit Thementag “Unter Abenteurern”, sport1 und Phoenix mit Talks

Abseits der großen Sender lief es am Sonntag für 3sat super: Zwischen 6.30 Uhr morgens und 3 Uhr nachts gab es zu jedem Zeitpunkt mindestens einen Marktanteil von 2,0% für den Thementag “Unter Abenteurern”. Am besten lief es am Nachmittag mit 790.000 Zuschauern und 4,2% für “Die Pyramide des Sonnengottes” und 810.000 Seher, bzw. 3,8% für “Durchs wilde Kurdistan”. In der Mittagszeit lief es zudem gut für zwei Talks: sport1 sammelte mit dem “Doppelpass” 830.000 Zuschauer ein, Phoenix mit dem “Internationalen Frühschoppen” immerhin 530.000, was zu dieser Zeit für grandiose 3,4% reichte.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia