Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

“Ab Merz: 100% weniger Asyl”: die kreative Titelseite der taz zum “Black Friday bei der CDU”

Die Seite eins der taz
Die Seite eins der taz

"Ab Merz: 100% weniger Asyl", "Ehe für 95%" und "Migration können Sie sich Spahn": Die taz verbindet den Wahlkampf um den Vorsitz innerhalb der CDU heute auf ihrer Seite eins mit dem Welt-Rabatt-Tag Black Friday. "Der Merkel-Schlussverkauf", schreibt die Berliner tageszeitung, bietet "Sonderangebote für rechte Wähler".

Anzeige

Unter dem Titel “Black Friday bei der CDU” widmet sich das Blatt den drei bekanntesten Kandidaten, die derzeit nach dem Amt um den CDU-Vorsitz streben: Annegret Kramp-Karrenbauer, Jens Spahn und Friedrich Merz. Dabei fokussiert sich die linksliberale Zeitung auf die Zugeständnisse, die die drei Bewerber an rechte Wählergruppen zu machen scheinen.

Die drei bunten Preisschilder – jeder Kandidat bekommt eins – heben je einen “Rabatt” hervor: Etwa die kritische Einstellung Kamp-Karrenbauers gegenüber der Ehe für alle, die umstrittene Aussage von Friedrich Merz zum Grundrecht auf Asyl und die harte Einstellung Jens Spahns gegenüber der Migrationspolitik von Angela Merkel. Ein durchaus gelungener Seitenhieb.

Unter der Titelseite im Kleingedruckten: “Sonderaktion bis zum CDU-Parteitag am 7.12. Angebot gilt, solange der Vorrat reicht. Aber nur in unionsüblichen Mengen. Preise können je nach Kandidat variieren. Irrtümer und politische Kehrtwenden vorbehalten.”

Anzeige

Im Netz ziehen Nutzer Vergleiche zu einer ähnlich aussehenden Amazon-Anzeige heute auf der Seite 1 der Welt: “Die einen verkaufen sich teuer an Billigheimer. Die anderen … nicht. #tazeins und die Titelseite @welt am #BlackFriday”

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia