Partner von:
buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Bahn lässt IC für Jan Böhmermann außerplanmäßig halten und feiert sich selbst dafür auf Twitter

Meedia-IC-Bahn-Jan-Boehmermann-1.jpg

Wie ZDF-Moderator Jan Böhmermann in seinem Spotify-Podcast "fest & flauschig" verraten hat, hat die Bahn einen IC für ihn außerplanmäßig halten lassen, damit er eine Abendveranstaltung noch erreichen konnte. Böhmermann war zuvor in Hamburg in den falschen Zug eingestiegen. Offiziell bestätigt die Bahn den Haltegrund nicht, auf Twitter lässt sie aber durchblicken, dass sie die Aktion ziemlich gut fand ...

Anzeige

Das ganze trug sich Anfang November zu. Böhmerman wollte von Hamburg nach Bremen zu einer Abendveranstaltung des Weser-Kurier, zu der er eingeladen war. Versehentlich stieg er im Hamburger Hauptbahnhof aber in einen falschen IC, der ohne Stopp nach Essen fuhr. Der Zug stoppte dann auf Intervention Böhmermanns beim Zugchef hin außerplanmäßig in Lauenbrück und der Moderator konnte von dort mit einem Regionalzug nach Bremen fahren. So erzählte es Böhmermann in seinem Podcast. Ein doch sehr außergewöhnlicher Sonderservice.

Die Bahn bestätigte zwar den außerplanmäßigen Halt, nicht aber den Grund. Der Halt sei eine “absolute Ausnahme”, zitiert etwa Spiegel Online einen Bahn-Sprecher. Und weiter: “Im Interesse aller Fahrgäste sollte dies wirklich ein Einzelfall bleiben. Wir weisen den Kollegen entsprechend darauf hin.” Auf Twitter macht das Social Media Team der Bahn jedoch keinen Hehl daraus und feiert sich regelrecht für die Sonderbehandlung des prominenten ZDF-Moderators, der im Social Web zahlreiche Anhänger hat:

Erwartungsgemäß sind die Reaktionen auf Twitter nicht durchgehend begeistert. Dass die Bahn für einen Promi einen Sonderhalt einlegte, stößt bei vielen Nutzern auch auf großes Unverständnis und Ärger.

Korrekturhinweis: Ursprünglich stand in dem Text, Jan Böhmermann sei in einen ICE gestiegen, es handelte sich aber um einen IC- Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Sowas kommt mal vor. Aufgrund wiedersprüchlicher Angaben am Bahnsteig hat mich auch mal ein ICE der von FFM nach Fulda gerade losfuhr in FFM Süd ausserplanmässig wieder “rausgeschmissen”..

    ist jetzt nichts was nur promis wiederfahren kann.

  2. Wann bekommt seine Großartigkeit einen güldenen Führer-ICE?

    Warum haben andere hochverdiente Kämpfer des Sozialismus einen Solchen nicht?

    Was sagt Herr Überall dazu?

  3. Vollstes Verständnis, dass der Zugchef den Böhmermann außerplanmäßig herausließ. Schließlich kann so ein Böhmermann einem Zugchef schon das Leben zur Hölle machen. Dass sich die Bahn für diese VIP-Behandlung jedoch so feiern läßt, wäre nur dann angebracht, wenn bei ihr alles in Ordnung wäre. Die Realität ist jedoch, dass Züge ausfallen, einem langsameren hinterherzuckeln und damit massig Verspätungen produzieren. Da Züge ja seltenst durchfahren, strandet man häufig in der Pampa. Beschwert man sich darüber bei der Bahn, kommt nur Kundenverachtung zurück.

    Apropos: die Pampa war Freitag Berlin Hbf, wo Böhmermanns Lieblinge randalierten. Das war recht fix den Bahnmitarbeitern zuviel, so dass sie das Kundencenter schlossen und die Fahrgäste durch den Hinterausgang herausführten. Hat sich die Bahn dafür auch schon bei Böhmermann bedankt?

    1. Es kommt auch mal vor, dass Züge nicht fahrplanmäßig fahren können, weil sich spielende Kinder auf den Gleisen befinden.

      1. Dieses Land verkommt immer mehr. Jetzt halten Züge schon für 5.klassige Rummelkasper …Was kommt als nächstes …Notlandungen für weitere GEZ- Pfeifen ? Es wird langsam UNERTRÄLICH. Und da wundert es noch jemanden , wenn hier die Stimmung kippt – leider nach rechts ? Weil dieses arrogante grün- linke Gutmenschen- Kartell sich alles, aber auch alles abgreift ….

      2. Liebe Dame/lieber Herr!

        Meine Stimmung ist nicht rechts. Wenn Sie mich aber aufgrund meiner persönlichen und sozialen Randständigkeit als Schädling, als zum Untergang verurteiltes Wrack behandeln, dann werden Sie wohl auch genug Energie darauf verwenden genau selbst das zu werden, was sie angsterfüllt von mir und anderen erwarten. Das bleibt uns allen zu befürchten.

      3. Buschbrand, Notarzteinsatz, umgefallene Bäume … ja, ich kenne diese Aussagen. Allein ich glaube sie nicht mehr, weil sie viel zu oft vorkommen.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia