Partner von:
Anzeige

Netflix plant fünf neue deutsche Produktionen für 2019 und die Jan-Böhmermann-Firma ist mit an Bord

“Dark” und “Dogs of Berlin” sind schon bekannt – auf den Medientagen hat Kelly Luegenbiehl von Netflix fünf weitere deutsche Serien bei dem Streaming-Riesen angekündigt
"Dark" und "Dogs of Berlin" sind schon bekannt - auf den Medientagen hat Kelly Luegenbiehl von Netflix fünf weitere deutsche Serien bei dem Streaming-Riesen angekündigt

Der Streaming-Riese Netflix gibt im deutschen Markt mächtig Gas. Auf den Medientagen München kündigte Kelly Luegenbiehl, Vice President Original Series Europe, fünf neue deutschsprachige Projekte für 2019 an. Zu den neuen Serien gehören "Tribes of Europa", "The Barbarians" und "Skylines". Ein Projekt wird von der Jan-Böhmermann-Produktionsfirma bildundtonfabrik umgesetzt.

Anzeige

In der Serie “Don’t try this at home” startet ein Schüler gemeinsam mit Freunden ein Drogen-Geschäft aus dem Kinderzimmer, um seine große Liebe zurückzugewinnen. Geschrieben wurde die Serie von Philipp​ Käßbohrer, ​Sebastian Colley und StefanTitze. Die Produktionsfirma ist BTF, bildundtonfabrik auf Köln-Ehrenfeld. BTF wurde hierzulande vor allem bekannt durch die Produktion der Talkreihe “Roche & Böhmermann” sowie Jan Böhmermanns ZDF-Show “Neo Magazin Royale”.

“At Netflix, we want to tell local stories with global appeal. We are excited to have found this in these five projects, which – each in their unique way – are both undeniably German and at the same time tell stories that are relevant to viewers all over the world”, so Luegenbiehl bei der Präsentation auf den Medientagen München. Luegenbiehl weiter: “This is a meaningful investment in the German market and we are looking forward to working with local creatives, talent and production companies. We want to continue to support our creatives in their vision and offer unique storytelling and premium quality to our consumers.”

Die fünf neuen Serien kommen zusätzlich zu den drei bereits bestehenden deutschen Netflix-Produktionen “Dark” (wird mit einer zweiten Staffel fortgesetzt), “Dogs of Berlin” (startet im Dezember) und “The Wave” (in Produktion).

Die neuen deutschen Netflix-Projekte neben “Don’t try this at home” sind:

“Tribes of Europa”

Die Endzeit-Serie spielt im Jahr 2070. Nach einer globalen Katastrophe ist Europa in zahllose Mini-Staaten aufgesplittert. Mehrere Stämme (Tribes) kämpfen um die Vormacht auf dem Kontinent. Die Serie dreht sich um die Abenteuer dreier Geschwister in dieser post-apokalyptischen Welt. Produziert wird die Reihe von Wiedemann & Berg Television, die auch schon den Netflix-Hit “Dark” verantwortet haben.

“Skylines”

Die Serie spielt in Frankfurt, wo ein junger Hip-Hop-Produzent bei Skyline Records unterschreibt. Der Bruder des Label-Chefs entpuppt sich als Gangster und als der zurückkehrt und seine Anteil an der Firma fordert, vermischen sich die Welten von Musik-Business, organisierter Kriminalität und Hochfinanz. Produktionsfirmen sind Komplizen Film und StickUp Films

Weihnachts-Miniserie

Eine dreiteilige Miniserie zu Weihnachten, die noch keinen Namen hat. Es geht um vier Generationen von Frauen und ihre Geheimnisse. Produziert wird die Reihe von Sommerhaus Film und Katharina Eyssen.

“The Barbarians”

In dieser Serie geht es um die berühmte Schlacht vom Teutoburger Wald, bei der die Germanen den Vormarsch der Römer gen Norden stoppten. Die historische Schlacht wird verwoben mit der Geschichte von drei jungen Leuten. Produktionsfirma ist Gaumont.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Bis auf die “Weihnachts-Mini-Serie” in denen es um *lach 4 Generationen von Frauen und ihre G e h e i m n i s s e lach*lach* geht…Die Geheimnisse sind sicher Männer hahahahaha…..
    Alles andere sind Serien/Filme für Männer und Männer-Rollen. DAS soll etwas neues sein in D, “verkündet” von Netflix als etwas Tolles für die Deutschen. Wir könnten mal raten, wer die dafür engagierten Schauspieler sein werden.. .Alle Männer, die wir in erstaunlichen Mengen permanent in “neuen Serien” plus weiteren Filmen sehen, nicht wahr Frau Luegenbuehl! Was haben wir denn da:
    “Don’t try this at home”: Schüler (Mann) sicher aus einem der deutschen Clans… mit Freunden (Männer), dazu Drogen-Geschäft im Kinderzimmer, will große Liebe (blöde Rolle) zurück, geschrieben/produziert von Männern.
    Dann 2 Produzenten drehen “…mehrere Stämme (TRIBES) kämpfen (Männer) um Vormacht auf Kontinent=Abenteuer.
    Dann wird es spannend mit SKYLINES=Junger Hip-Hop-Produzent (Mann)…Bruder des Label-Chefs (Mann) = Gangster+es mischen sich Musik-Business+ organisierte Kriminalität+Hochfinanz (was ganz neues hahaha)=zu 99% Männerrollen.
    Next=The Barbarians lach* =Germanen (Männer) wollen Vormarsch der Römer(Männer) stoppten. Historische Schlacht (Männer) wird verwoben mit der Geschichte von drei jungen Leuten (Männer…vielleicht eine “Liebe”..).
    Das ist die “Ausbeute” – alles Männergeschichten bis auf das Weihnachtsmärchen. Und DAS bestellt Netflix? Und nur so etwas bieten deutsche Produzenten-Männer an? Das machen doch permanent die ÖR bei uns mit ihren Hirstorien-Schinken in denen ebenfalls viele und immer dieselben Männer auftauchen.
    Übrigens hat die Barbaren-Story für die Deutschen der französische Filmkonzern Gaumont France eingetütet..der in D von Sabine deMaardt (vorher Warner) vertreten wird… Wie das? Wollen andere EU-Länder, die ihre nationalen Interessen selbst heftig vertreten und in ihren Filmen/Serien keine Deutschen beschäftigen noch mehr fette Batzen aus den 9 Milliarden-Gebührengeldern abzocken?

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia