Partner von:
Anzeige

Aus für Cosmopolitan in Australien: Bauer Media kündigt Lizenzvertrag bei Hearst

Paul Dykzeul, Verlagschef von Bauer Media in Sydney: Aus für Cosmo down under
Paul Dykzeul, Verlagschef von Bauer Media in Sydney: Aus für Cosmo down under

Die Frauenzeitschrift Cosmopolitan steht in Australien vor dem Ende. Der Hamburger Großverlag Bauer will das seit 45 Jahren erscheinende Lifestyle-Magazin aus wirtschaftlichen Gründen dichtmachen. Auch die Webseite ist von der Maßnahme betroffen. Bauer hat den Lizenzvertrag mit dem US-Verlag Hearst in Australien gekündigt. Von dem Aus in Australien ist die deutsche Cosmopolitan-Ausgabe nicht betroffen.

Anzeige

Keine gute Nachricht für den Lifestyle-Titel Cosmopolitan: Die bekannte Frauenzeitschrift geht in Australien vom Markt. Bauer Media will die Zeitschrift mit der Dezember-Ausgabe dichtmachen. Auslöser hierfür sind wirtschaftliche Gründe. Paul Dykzeul, Verlagschef von Bauer Media in Sydney, sei die Entscheidung nicht leichtgefallen. Das Magazin sei aber nicht nachhaltig überlebensfähig, teilt das Unternehmen mit. Betroffen von der Maßnahme sei auch die Webseite. Sie soll vom Netz gehen. „Wir haben unseren Lizenzvertrag bei Hearst gekündigt”, so eine Bauer-Sprecherin. Ob die Lizenz an einen anderen Verlag vergeben werde, konnte sie nicht sagen.

Von dem Maßnahme ist die deutsche Ausgabe nicht betroffen.“Diese strategische Entscheidung im australischen Markt hat keinerlei Auswirkungen auf die deutsche Ausgabe der Cosmopolitan. Der Publishingmarkt hierzulande unterscheidet sich maßgeblich von dem in Australien. Und auch die Marktposition von Cosmopolitan in Deutschland ist eine deutlich andere als in Australien“, erklärt eine Unternehmenssprecherin von Bauer. So habe sich die Marktposition von Cosmopolitan in Australien in den vergangenen Jahren kontinuierlich rückläufig entwickelt, was sich auch auf den Anzeigenmarkt ausgewirkt habe, heißt es. In Deutschland sei die Frauenzeitschrift dagegen die reichweitenstärkste monatliche Medienmarke und erreiche 1,42 Millionen Leserinnen.

Anzeige

Vergangene Woche hatte Bauer bekannt gegeben, dass die Chefredakteurin der deutschen Ausgabe von Cosmopolitan, Anja Delastik, überraschend ihren Posten zum Ende des Jahres räumt. “Wir bedauern die Entscheidung von Anja sehr, da sie mit ihrem außergewöhnlichen Gespür für Trends und ihrem tiefem Verständnis für unsere Premium-Frauen-Zielgruppen viele kreative Impulse für Cosmopolitan und Maxi und Maxi gesetzt hat”, erklärte Robert Sandmann, Verlagsgeschäftsführer Bauer Premium. Delastik kam Anfang 2015 von Jolie zum Verlagshaus und übernahm den Posten der Chefredakteurin bei der Cosmopolitan. Seit Anfang 2018 hatte sie zudem den Chefposten der Maxi inne.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia