Partner von:
Anzeige

Cover-Check: Spiegel erfolgreich mit umstrittenem Sachsen-Titel, Focus floppt mit “Zeitbombe Altersvorsorge”

Cover-Check-02-10-2018.jpg

"Sachsen - Wenn Rechte nach der Macht greifen". Der provokante Spiegel-Titel, der in einigen Kreisen für Diskussionen gesorgt hat, verkaufte sich im Einzelhandel überdurchschnittlich oft: 195.395 mal laut nun veröffentlichter IVW-Daten. Auch der stern landete mit "Neue Wege aus dem Schmerz" über dem Soll, nicht so der Focus mit der "Zeitbombe Altersvorsorge".

Anzeige

Mit 195.395 Einzelverkäufen war das Spiegel-Heft 36/2018 das fünfterfolgreichste des bisherigen Jahres in Supermärkten, Kiosken, Tankstellen und weiteren Pressegeschäften. Auch das Normalniveau der jüngsten 12 Monate (186.000) und der jüngsten drei Monate (187.000) wurde recht komfortabel übersprungen. Im Vergleich zur Vorwoche, als man mit dem Thema Flüchtlingspolitik bei nur 181.925 Einzelverkäufen landete, ging es ebenfalls deutlich nach oben. Der umstrittene Titel “Sachsen – Wenn Rechte nach der Macht greifen” lockte also überdurchschnittlich viele potenzielle Spiegel-Käufer zu den Regalen. Insgesamt, also inklusive Abos, Lesezirkeln, Bordexemplaren und sonstigen Verkäufen, landete die Ausgabe bei einer verkauften Auflage von 722.450, darunter 76.430 ePaper.

Auch der stern war mit seinem Heft überdurchschnittlich erfolgreich, setzte im Einzelhandel immerhin 151.713 Exemplare ab – mehr als in den vergangenen sechs Wochen und mehr als im Durchschnitt der jüngsten 12 Monate (149.600), bzw. drei Monate (145.700). Gelungen ist das mit einem ganz anderen Titelthema als beim Spiegel:; “Neue Wege aus dem Schmerz” lautete die Zeile – und dazu zeigte der stern eine seiner üblichen nackten Frauen. Insgesamt wechselte die Ausgabe 515.712 mal den Besitzer, 20.860 mal davon als ePaper.

Unter dem Soll blieb in der Cover-Check-Woche 36 der Focus. Das Titelthema “Zeitbombe Altersvorsorge” fand in Supermärkten, Kiosken, etc. nur 50.382 Abnehmer, weniger waren es 2018 bisher nur sechsmal. Da half auch das “16 Seiten Urlaubs-Special” nicht. Das 12-Monats-Normalniveau von derzeit 64.900 Einzelverkäufen wurde klar verfehlt, das 3-Monats-Normalniveau von 61.500 ebenfalls. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Der lag bei 404.049, inklusive 36.965 ePaper.

Anzeige

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia