Partner von:
Anzeige

“Ninja Warrior” siegt mit Top-Start deutlich gegen den Sat.1-“Fun Friday”, ZDF-Krimis im Gesamtpublikum vorn

Kandidat Eduard Mehlmann in “Ninja Warrior Germany”
Kandidat Eduard Mehlmann in "Ninja Warrior Germany"

Starkes Comeback für die RTL-Show "Ninja Warrior Germany": Mit 1,33 Mio. 14- bis 49-Jährigen und einem Marktanteil von 16,5% startete die Staffel noch besser als 2017 und gewann die Freitags-Prime-Time meilenweit vor Sat.1, dessen "Fun Friday" im Vergleich zur Vorwoche deutlich an Boden verlor. Im Gesamtpublikum landete RTL hingegen deutlich hinter den Öffentlich-Rechtlichen. Tagessieger hier: "Die Chefin".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. “Ninja Warrior Germany” gewinnt den Tag mit starkem Comeback

1,33 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich am Freitagabend für die erste neue Folge der RTL-Show “Ninja Warrior Germany” – der Marktanteil lag bei 16,5%. Damit verpasste sie zwar den “Ninja Warrior”-Rekord von 19,6%, startete aber besser als die 2017er-Staffel, die zur Premiere im August 2017 auf 15,1% kam. “Ninja Warrior” gewann damit die Prime Time extrem deutlich, die Tageswertung zudem knapp vor “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”, das mit 1,32 Mio. jungen Zuschauern 18,7% erreichte. Auf Platz 3 komplettierte “RTL aktuell” mit 970.000 und 18,1% den starken RTL-Tag. Der Neustart “Showdown – Die Wüsten-Challenge” konnte um 23.05 Uhr nicht an “Ninja Warrior” anknüpfen, erreichte mit 680.000 jungen Zuschauern aber immerhin gute 12,7%.

2. Sat.1-“Fun Friday” verliert Marktanteile, ProSieben bleibt mit “Spider-Man” unter dem Soll

Chancenlos gegen RTL waren am Abend Sat.1 und ProSieben. Bei Sat.1 verlor der neue Freitag mit “Game of Games”, “Genial daneben” und “Mord mit Ansage” deutlich gegenüber der Vorwoche. Erzielten die drei Shows da noch Marktanteile von 10,5% bis 10,8% bei den 14- bis 49-Jährigen, waren es diesmal nur noch 7,4% bis 8,6%. Nur an der Konkurrenz “Ninja Warrior” hat der Rückgang nicht gelegen, denn “Wer wird Millionär?” hatte vor einer Woche immerhin auch 15,2% erzielt. “Game of Games” war mit 700.000 jungen Zuschauern immerhin noch der schärfste 20.15-Uhr-Konkurrent, besiegte “The Amazing Spider-Man” von ProSieben (660.000 / 8,2%).

3. ZDF-Krimis dominieren im Gesamtpublikum, auch die ARD-Komödie kann überzeugen

Anzeige

Insgesamt hieß die Nummer 1 des deutschen Fernsehens “Die Chefin”: 4,91 Mio. Krimifreunde schalteten die Serie um 20.15 Uhr ein – stolze 17,2% des TV-Publikums. Die “SOKO Leipzig” war danach mit 4,75 Mio. und 16,9% ähnlich erfolgreich. Über die 4-Mio.-Marke sprangen zudem zwei Sendungen des Ersten: die 20-Uhr-“Tagesschau” mit 4,32 Mio. Sehern und 16,2%, sowie die Prime-Time-Komödie “Verliebt in Masuren” mit 4,09 Mio. und guten 14,3%. Auf Rang 5 folgt schließlich die “heute-show” mit 3,83 Mio. und 17,7%. Stärkstes Programm der Privaten war insgesamt “RTL aktuell” mit 3,24 Mio. Sehern und 16,3%, in der Prime Time lag wiederum “Ninja Warrior Germany” vorn – mit 2,47 Mio. und 9,3%.

4. RTL II besiegt Vox und kabel eins mit “James Bond” und “Love Island” deutlich

Weit über Soll landete am Freitagabend auch RTL II: Zunächst sahen um 20.15 Uhr 650.000 14- bis 49-Jährige “James Bond 007: Ein Quantum Trost”, der Marktanteil lag schon bei tollen 7,9%. Noch bessere 8,5% gab es ab 22.25 Uhr für den Hit “Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe”, den 590.000 14- bis 49-Jährige einschalteten. Vox und kabel eins blieben mit ihren Serien hingegen blass: Vox kam mit “Chicago Fire” um 20.15 Uhr und 21.10 Uhr nicht über 4,8% und 5,0% hinaus, kabel eins mit “Navy CIS: L.A.” und “Navy CIS: New Orleans” nicht über 4,3% und 4,1%.

5. arte punktet mit einem Krimi, der mdr mit Schlagern

Populär war um 20.15 Uhr auch arte: 890.000 Krimifans entschieden sich dort für “In Wahrheit – Mord am Engelsgraben”, der Marktanteil lag bei für arte-Verhältnisse grandiosen 3,1%. Über die Mio.-Marke sprang parallel dazu das mdr Fernsehen mit “Musik auf dem Lande”: 1,08 Mio. (3,8%) ließen sich mit Schlagern berieseln. Erfolgreich war auch das hr fernsehen mit “Die Provence mit allen Sinnen erleben” (700.000 / 2,5%) und “Sonniges Südtirol” (770.000 / 2,7%)

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia