Partner von:
Anzeige

Cover-Check: Der Spiegel punktet mit dem “Boom der Alternativmedizin”, stern und Focus unter Soll

covercheck-spiegel-stern-focus-34.jpg

"Heiler, Gurus, Scharlatane" haben potenzielle Spiegel-Käufer Mitte August verstärkt zum Pressehandel gelockt. Die entsprechende Spiegel-Ausgabe 34/2018 mit der Titelzeile "Hokuspokus - Geld weg!" zum "Boom der Alternativmedizin" verkaufte sich laut nun veröffentlichter IVW-Zahlen im Einzelhandel 195.931 mal und damit 9.000 bis 10.000 mal häufiger als im Durchschnitt der jüngeren Vergangenheit.

Anzeige

Eine im Schneidersitz in der Luft schwebende junge Frau, die sich Globuli auf die Zunge schüttet, irgendwelche Armreifen trägt, dazu zahlreiche diverse Akupunktur-Nadeln auf den Schultern stecken hat – so sah die Titelheldin des Spiegels 34/2018 aus. Dazu schrieb das Magazin zum “Boom der Alternativmedizin” die Zeile: “Hokuspokus – Geld weg!” Die kritische Story interessierte überdurchschnittlich viele Menschen: 195.931 griffen in Supermärkten, Kiosken, Tankstellen, etc. zu. Damit liegt sie über dem Spiegel-Normalniveau der jüngsten 12 Monate (186.800) und der jüngsten drei Monate (186.200). Insgesamt, also inklusive Abos, Lesezirkeln, Bordexemplaren und sonstigen Verkäufen erreichte Ausgabe 34/2018 eine verkaufte Auflage von 720.821, darunter inzwischen 73.937 ePaper – dank wachsender Spiegel-Plus-Kundenkartei.

View this post on Instagram

Das geheime Wissen der Tiere konnte die Leute am Kiosk nicht vollends überzeugen. Der @stern blieb unter dem Durchschnitt und weist zudem die schwächsten Zahl seit sechs Wochen vor. Schon deutlich besser lief es bei den Kollegen von der Ericusspitze: "Heiler, Gurus, Scharlatane" haben potenzielle Spiegel-Käufer Mitte August verstärkt zum Pressehandel gelockt. Die entsprechende Ausgabe 34/2018 mit der Titelzeile "Hokuspokus – Geld weg!" zum "Boom der Alternativmedizin" verkaufte sich laut IVW-Zahlen im Einzelhandel 195.931 Mal und damit häufiger als im Durchschnitt der jüngeren Vergangenheit. Unter dem Soll blieb das @focus_magazin mit seiner Dietrich-Grönemeyer-Titelstory “Die Medizin der Welt – Ayurveda, Schamanen, Kräuter; Der Bestseller-Autor über eine moderne, ganzheitliche Heilkunst”. 👉🏻 meedia.de _______________________ #meediacovercheck #magazine #cover #print #magazinecover #journalism #journalismus #medien #story #weltall #wissen #news #branche

A post shared by MEEDIA (@meedia.de) on

Anzeige

Der stern blieb mit seinem Heft 34 hingegen unter seinen aktuellen Einzelverkaufs-Durchschnittszahlen von 151.100 (12 Monate), bzw. 148.100 (3 Monate). Er setzte von der Ausgabe mit dem Titelthema “Forschung aus dem All: Das geheime Wissen der Tiere – Wie Wildgänse, Elefanten und Eisbären und helfen, die Welt besser zu verstehen” 141.961 Exemplare im Einzelhandel ab. Das ist zudem die schwächste stern-Zahl seit sechs Wochen. Insgesamt verkaufte sich der stern 34 genau 507.344 mal, 21.640 mal davon als ePaper.

Unter dem Soll blieb auch der Focus mit seiner Dietrich-Grönemeyer-Titelstory “Die Medizin der Welt – Ayurveda, Schamanen, Kräuter; Der Bestseller-Autor über eine moderne, ganzheitliche Heilkunst”. 51.111 griffen im Einzelhandel zu – klar weniger als im Durchschnitt der jüngsten 12 Focus-Monate (65.100) und auch weniger als im Durchschnitt der jüngsten drei Monate (60.000). Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: 404.032 mal wurde die Ausgabe abgesetzt, 37.185 mal als ePaper.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia