Partner von:
Anzeige

Keynote: Apple enthüllt das iPhone XS, das iPhone XR und das iPhone XS Max – das bis zu 1649 Euro kostet

Apple-CEO Tim Cook präsentiert die beiden neuen  Flaggschiffmodelle: das iPhone XS und XS Max
Apple-CEO Tim Cook präsentiert die beiden neuen Flaggschiffmodelle: das iPhone XS und XS Max Screenshot: © Apple

Alles wie erwartet: Auf seiner mit Spannung erwarteten Keynote hat Tech-Pionier Apple wie im Vorfeld vorausgesagt drei Nachfolger zum iPhone X vorgestellt – das iPhone XS, das iPhone XS Max und das iPhone XR. Und mehr noch: Auch die Apple Watch bekommt wie erwartet ein Update und kann in der vierten Generation nun bereits ein EKG am Handgelenk durchführen. Die neuen Apple-Geräte können ab Freitag vorbestellt werden und kommen bereits am 21. September in den Handel.

Anzeige

Die Gerüchte haben nicht getrogen. Auf den Tag genau ein Jahr nach der letzten iPhone-Keynote hat Apple heute im Steve Jobs Theater gleich drei neue Modelle seines Kultsmartphones enthüllt: zwei direkte iPhone-X-Nachfolger mit OLED-Display und ein neues LCD-Modell im Look des iPhone X, das allerdings in einer Bildschirmgröße von 6,1 Zoll ausgeliefert wird.

Wie das Apple-Blog 9to5Mac in der vergangenen Woche geleakt hatte, launcht Apple das direkte OLED-Nachfolgemodell zum 5,8 Zoll großen iPhone X als iPhone XS, das im praktisch identischen Look des Vorgängermodells daherkommt und in der Einstiegsversion mit 64 GB wie im Vorjahr 999 Dollar bzw. 1149 Euro kostet. Unter Oberfläche besserte Apple mit dem neuen A12 Bionic-Chip, verbessertem Face ID und Dual SIM und einem weiterentwickelten   Kamerasystem nach.

Apples neues Power-Smartphone ist das iPhone XS Max

Wie erwartet stellte Apple auch eine 6,5 Zoll große Variante des iPhone XS vor. Der Techpionier verzichte bei seinem Smartphone mit dem bislang größten Bildschirm auf den gewohnten Zusatz ‘Plus’ und führte eine neue Namensgebung ein – ‘Max’ für Maximum.

Entsprechend kommt das neue Highend-Modell, das über einen um 1,5 Stunden besseren Akku verfügen soll als das im Vorjahr vorgestellte iPhone X, als iPhone XS Max auf den Markt. Das allerdings zum erwartet stolzen Preis von 1099 Dollar  für die kleinste Variante mit 64 GB Speicher, zu der nur wenige Käufer greifen dürften.

In Euro wird es dann richtig teuer: Die Einstiegsversion mit 64 kostet in Deutschland bereits 1249 Euro, für die mittlere Speichervariante schlagen 1419 Euro zu Buche während für die neue Maxiversion mit 512 GB auch eine echter Maximalpreis aufgerufen wird: 1649 Euro! Das iPhone XS als auch iPhone XS Max können ab Freitag vorbestellte werden und kommen am 21. September in den Handel.

Neues LCD-Smartphone: das iPhone XR

Und damit nicht genug: Wie ebenfalls im Vorfeld erwartet, launchte Apple einen direkten  iPhone 8-Nachfolger im Look des iPhone X – das iPhone XR. Das ‘R’ dürfte dabei für das verbesserte LCD-Display stehen, das Apple als ‘Liquid Retina’ beschreibt.

Anzeige

Die Bepreisung fällt mit dem erwartet deutlichen Abschlag zu den OLED-Modellen aus: Das Einstiegsmodell in 64 GB kommt für 849 Euro in den Handel, die mittlere Version mit allerdings nur 128 GB kostet 909 Euro, während das 256 GB-Modell für den ebenfalls stolzen Preis von 1019 Euro auf den Markt kommt.

Nur rund einen Monat länger warten müssen Käufer des iPhone XR: das 6,1 Zoll große Modell kann erst ab dem 19. Oktober vorbestellt werden und kommt am 26. Oktober in den Handel – wohl nicht zuletzt aus dem Grunde, damit Apples treueste Fans erst einmal die Qual der Wahl zwischen den teureren OLED-Modellen haben…

Apple Watch Series 4 mit EKG-Funktion

Zu Beginn der Keynote hatte Apple-CEO Tim Cook die bereits vierte Generation der Apple Watch vorgestellt, die hervor  vier Jahren enthüllt hatte. Die Apple Watch Series 4 kommt überholtem Design mit 30 Prozent größerem Display und neues Features daher.

So bietet die Apple Watch Series 4 mit dem neuen mobilen Betriebssystem watchOS 5 neue Aktivitäts-, Gesundheits- und Kommunikationsfunktionen wie einen Beschleunigungs- und Gyrosensor, die in der Lage sein sollen, schwere Stürze des Apple Watch-Trägers zu erkennen sowie einen elektrischen Herzfrequenzsensor, der mit der neuen EKG-App ein Elektrokardiogramm aufnehmen kann.

Aktie notiert nach Keynote schwächer

Die neue Apple Watch-Generation kann ebenfalls ab Freitag vorbestellt werden und kommt am 21. September ab 429 Euro in der regulären Version in den Handel – das Modell Apple Watch Nike + wird zwei Wochen später, am 5. Oktober, ausgeliefert.

An der Wall Street stießen  Apples Produktneuheiten indes nur kurzzeitig auf Wohlwollen. Gegen Ende des Handels schloss die Apple-Aktie wie so oft nach Keynotes mit Abschlägen von rund einem Prozent bei 221 Dollar.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia