Partner von:
Anzeige

Selbstvermarktungs-Genie: Barbara Schöneberger bekommt jetzt auch Radiosendung “Barbaradio”

Macht jetzt auch in Radio: Multitalent Barbara Schöneberger
Macht jetzt auch in Radio: Multitalent Barbara Schöneberger

Ob als Fernsehmoderatorin, Schauspielerin oder als Magazinmacherin: Barbara Schöneberger gilt als „Mrs. Multitalent“ und als wahre Künstlerin in der Selbstvermarktung. Jetzt hat die Blondine noch ein weiteres Betätigungsfeld gefunden, um sich bekannter zu machen. Sie bekommt eine eigene digitale Audio-Plattform. Der Name ist Programm und passt zu Schönebergers Marken- und Imagekonzept: Barbaradio.

Anzeige

Erst die Gruner + Jahr-Zeitschrift Barbara, jetzt auch noch ein digitales Audioformat, das sich dicht an ihren Namen entlang hangelt: Barbaradio. Wie der Branchendienst Werben & Verkaufen berichtet, wird die Moderatorin Patin des neuen Rundfunkangebots. Ab Oktober soll die neue Sendung 24 Stunden und an sieben Tag zu hören sein. Schöneberger werde die Sendung aber aus Zeitmangel nicht rund um die Uhr begleiten. Ein Team unterstützt sie.

Barbara Schöneberger gilt in der Selbstvermarktung als ein Genie. Kaum ein Tag vergeht, an dem das „Blonde Gift“ nicht im Netz und im Fernsehen zu sehen ist. Vor allem im Fernsehen gilt sie als gern gesehener Gast: Von der NDR Talk Show über den Echo, die Jauch-Gottschalk-RTL-Show Die 2 bis hin zu ARD-Eurovision Song Contest-Events 2014 – Schöneberger ist auf allen Sendern multipräsent. Einst nannte sie die Berliner Zeitung „Die Gute-Laune-Versicherung des deutschen Fernsehens“.

Anzeige

Jetzt will Schöneberger auch noch im Radiogeschäft Fuß fassen, um ihre mediale Präsenz zu verbreitern. „Barbaradio ist ein Daily Medium. Wir konzentrieren uns auf das, worin Audio stark ist: Gespräch, Interaktion, Musik für jede Lebenslage und ein hörbares Lebensgefühl ‚Schöneberger‘“, erklärt Regiocast-Chef Rainer Poelmann das Konzept. Davon ausgenommen seien allerdings Beautytipps, Modestrecken oder Einrichtungsrubriken. Die sollen eher im Print-Magazin Barbara zu sehen sein, das bei der Bertelsmann-Verlagstochter Gruner + Jahr erscheint.

Mit der neuen Webplattform hofft Regiocast auf ein reges Werbegeschäft. Gegenseitig wollen Print und Audio voneinander profitieren. „Deswegen glauben sowohl die Kollegen von Gruner + Jahr als auch wir, dass Werbekunden von der Printseite Barbaradio als eine interessante Ergänzung empfinden könnten – ebenso ist auch eine Verlängerung von klassischen Radiokunden in Print denkbar“, erklärt Poelmann. Gesteuert werde die Sendung von der Regiocast-Digital-Unit in Berlin.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia