Partner von:
Anzeige

#trending: Proteste in Chemnitz, die Polizei Sachsen auf Twitter, Reaktionen der Politik, das neue BTS-Video und Trump vs. McCain

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Aus Neugierde habe ich am Montagabend den neuen ARD-"Kriminalreport" gesehen. Und etwas dabei gelernt. Es gibt so genannte "Super Recogniser", die auf Überwachungsvideos in Menschenmengen bestimmte Gesichter viel besser und schneller erkennen können als der Rest der Bevölkerung. Die Polizei in London hat solche "Super Recogniser" zuerst eingesetzt - sie sind Computern komplett überlegen. Immer wieder spannend, wenn Menschen solch besonderen Fähigkeiten haben.

Anzeige

#trending // News & Themen

Auch am Montag bestimmte Chemnitz die Diskussionen in den sozialen Netzwerken. Das ursprüngliche Verbrechen, bei dem ein 35-jähriger Deutscher mit offenbar kubanischen Vorfahren mutmaßlich von zwei jungen Männern aus dem Irak und Syrien erstochen wurde, ist dabei in den Hintergrund gerückt. Stattdessen diskutiert die Masse über die Proteste und Demonstrationen in Chemnitz, zu denen Hooligans, Ultras, Rechtsradikale aufgerufen hatten – und zwar bundesweit. Dass der Verstorbene Daniel H. auf Facebook Seiten wie die der Linken, von Sarah Wagenknecht, Gregor Gysi, “FCK NZS”, “Antifa Kampfausbildung”, “Metalfans gegen Nazis” und “Schimpansen gegen die NPD” mit einem Like versehen hatte, scheint den rechten Demonstranten egal zu sein. Sie instrumentalisieren den Tod des Mannes trotzdem für ihre Zwecke.

Die meistdiskutierten Artikel hatten noch mit den Protesten vom Sonntag zu tun: “Ausländerfeindlichkeit: Rechte jagen Menschen in Chemnitz” erreichte auf Zeit Online 20.400 Likes & Co., “Übergriffe auf Migranten: Entsetzen in Chemnitz” bei Spiegel Online 11.400 und “Chemnitz: Bundesregierung verurteilt Hetzjagden auf Ausländer” ebenfalls auf Spiegel online 7.800. Erhellend sind der Artikel des Zeit-Online-Autoren Johannes Grunert über die Neonazi-Szene in Chemnitz, sowie eine gute Zusammenfassung der Geschehnisse bei T-Online.

#trending // Social Media

Am Montagabend gab es auch viel Kritik an der sächsischen Polizei, die auf den ersten Blick nicht gegen Hitler-Grüße und andere Straftaten aus Reihen des rechten Demo-Zuges vorging und nach eigenen Angaben unterschätzt hatte, wie viele Leute an der Demo teilnehmen würden. Dabei hätte sie nach vielen bundesweiten Social-Media-Aufrufen nicht überrascht sein dürfen.

Einen guten Job machte hingegen das Social-Media-Team der Polizei Sachsen: Allein rund 170 Tweets setzte es am Sonntag und Montag ab – ein Großteil davon beschäftigte sich mit dem Vorfällen in Chemnitz. Man musste mit Menschen diskutieren, die auf ihr “Gott gegebenes Recht über alles und jeden zu spekulieren” pochten, erklärte Polizei-Arbeit: “Zunächst werden Fakten ermittelt. Das geht natürlich nicht so schnell wie Spekulationen zu publizieren“, antwortete auf Verschwörungstheoretiker: “Kleinen Moment, dazu muss ich erst Frau Merkel anrufen, um zu erfahren was ich sagen darf. Wird die Leier nicht langsam albern?” und stellte eindeutig klar: “Niemand regelt hier etwas allein. Wir werden keine Selbstjustiz dulden.

Anzeige

#trending // Entertainment

Erneut sorgt die südkoreanische Boygroup BTS (Bangtan Boys) für riesige Zahlen im Netz. Die Band, die auf Twitter 16,1 Mio. Follower erreicht und nahezu täglich einige der nach Likes und Retweets erfolgreichsten Tweets weltweit absetzt, hat ein neues Musikvideo veröffentlicht: Nach drei Tagen wurde “Idol” bereits 87 Mio. mal auf YouTube aufgerufen.

#trending // Worldwide

Der beleidigte Donald Trump, der selbst nach dem Tod seines Gegners John McCain nicht über seinen Schatten sprang und ihn würdigte, beschäftigte am Montag noch zahlreiche Medien, deren entsprechende Artikel hunderttausende Twitter- und Facebook-Interaktionen erreichten. Einer der in der Diskussion wichtigsten Aspekte: die Flagge auf dem Weißen Haus, die am Montag plötzlich nicht mehr auf Halbmast, sondern wieder ganz oben wehte. Die Tradition ist in solchen Fällen wie dem Tod McCains allerdings, dass die Flagge bis zur Trauerfeier auf Halbmast weht. Die soll am kommenden Sonntag stattfinden. Offenbar setzte sich die Vernunft im Weißen Haus dann aber doch durch, die Flagge wurde wieder herunter gezogen. Artikel von CBS und abc hatten in der Zwischenzeit 290.000 und 165.000 Likes, Shares & Co. erzielt.

Ebenfalls erfolgreich: eine Zusammenfassung von CNN über die Reaktionen Trumps auf den Tod McCains. So soll der US-Präsident verhindert haben, dass eine bereits vorbereitete Würdigung des Lebens McCains veröffentlicht wird. Und erneut gibt es unterschiedliche Meinungen zwischen Trump und seinem Umfeld: Melania Trump twitterte beispielsweise: “Thank you Senator McCain for your service to the nation“, Vizepräsident Mike Pence schrieb u.a.: “We honor his lifetime of service to this nation in our military and in public life.” Ein Like von Donald Trump gab es für diese Tweets nicht.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Zeit Online – “Ausländerfeindlichkeit: Rechte jagen Menschen in Chemnitz” (20.400 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Junge Freiheit – “Die Haltungszyniker löschen Feuer mit Benzin” (2.000 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Süddeutsche Zeitung – “Zucht und Unordnung” [über Lachse]

Google-Suchbegriff: Zugspitze (2.000.000+ Suchen) [wegen eines Google-Doodles und Schneefall auf dem Berg]

Wikipedia-SeiteJohn McCain (121.300 Abrufe am Sonntag)

Youtube-Video: BILD FUSSBALL – “Kracher von Neuzugang Witsel | Borussia Dortmund – RB Leipzig 4:1 | Highlights | Bundesliga

Song (Spotify): Bonez MC – “Risiko” (489.000 Stream-Abrufe aus Deutschland am Sonntag)

Musik (Amazon): RAF Camora Bonez MC – “Palmen aus Plastik 2 (Limitierte Fanbox) Box-Set” (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): “Avengers: Infinity War” (Blu-ray)

Game (Amazon)PSN Card-Aufstockung | 25 EUR | PS4, PS3, PS Vita Playstation Network Download Code – deutsches Konto

Buch (Amazon): Mona Kasten – “Save Us (Maxton Hall Reihe, Band 3)” (Taschenbuch)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia