Anzeige

Nach sieben Jahren: Stefan Effenberg löst Thomas Strunz als Experte beim „Doppelpass“ ab

Stefan Effenberg steigt als Experte bei "Doppelpass" ein

Stefan Effenberg steigt zur neuen Saison als Experte bei der Fußball-Talkrunde „Doppelpass“ im TV-Sender Sport1 ein. Der ehemalige Nationalspieler löst Thomas Strunz ab, der nach sieben Jahren aufhört. „In dieser Runde muss man auch mal anecken, unbequeme Wahrheiten aussprechen, offen und ehrlich zur Sache gehen können – genau mein Ding“, wird der 50-Jährige Effenberg in einer Mitteilung des TV-Senders zitiert

Anzeige

Weitere feste Experten beim „Doppelpass“ sind Marcel Reif und Reinhold Beckmann. Moderator bleibt Thomas Helmer, mit dem Effenberg beim FC Bayern München und in der Nationalmannschaft zusammen spielte. In der ersten Sendung am 19. August werden Rudi Völler (Geschäftsführer Sport von Bayer Leverkusen), Matthias Brügelmann (BILD), Peter Hess (FAZ) und Ralph Durry (SID) zu Gast sein.

„Der Doppelpass ist die Fußballtalk-Institution in Deutschland: Hier wird kompetent, leidenschaftlich und unterhaltsam diskutiert. Hier werden die Debatten in Gang gebracht, die die Fußball-Nation bewegen“, so Effenberg.

Mit Material der Dpa.

Anzeige