Partner von:
Anzeige

Herzinfarkt beim Wandern: Trauer um RP-Geschäftsführer und Ex-DFL-Manager Tom Bender

Tom Bender: Der Verlagsmanager und ehemalige Sport-Reporter sowie DFL-Funktionär starb im Alter von 52 Jahren
Tom Bender: Der Verlagsmanager und ehemalige Sport-Reporter sowie DFL-Funktionär starb im Alter von 52 Jahren

Tom Bender ist überraschend gestorben – das gab am Wochenende die Rheinische Post bekannt, dessen Mitglied der Geschäftsführung er seit 2015 war. Nach Verlagsangaben starb der Medienmanager, der zuvor Karriere bei der Deutschen Fußball Liga gemacht hatte, nach einem Herzinfarkt. Er wurde nur 52 Jahre alt.

Anzeige

“Der plötzliche Tod unseres Kollegen erfüllt Verlag und Redaktion mit tiefer Trauer. Unsere Anteilnahme gilt seinen Angehörigen, insbesondere seiner Frau Martina und seinen beiden Töchtern Kimberly und Natalie. Wir wünschen ihnen die Kraft, die nötig ist, um mit diesem schmerzhaften Verlust umzugehen”, schreibt Michael Bröcker, Chefredakteur der Rheinischen Post, in einem Nachruf. Bender hätte eine “Fröhlichkeit” als “Lebensprinzip” und ein “Optimismus”, “wie es selbst im Rheinland ungewöhnlich ist”, ausgezeichnet.

Bender trat 2015 in der Geschäftsführung des Düsseldorfer Medienunternehmens an. Zuvor machte der gelernte Journalist, der unter anderem für Axel Springer und den damaligen TV-Sender Premiere arbeitete, Karriere bei der Deutschen Fußball-Liga. Dort heuerte er 2001 an, war sechs Jahre lang in der Geschäftsführung für Medien, Marketing und Kommunikation tätig, leitete vor seinem Wechsel zur Rheinischen Post die Tochter DFL Digital Sports, die sich für die digitalen Aktivitäten der Liga verantwortlich zeichnet.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia