AfD meets Sommerloch: Beatrix von Storch twittert gegen „Klimanazis“ und die „Gendergagaisten“

Sie hat "Klimanazis" gesagt: Beatrix von Storch

Die aktuelle Hitzewelle ist ein gerne genommener Anlass für Debatten rund um den Klimawandel. Hier mischt sich auch die AfD-Politikerin Beatrix von Storch ein, die einen Tweet der Grünen-Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt zum Anlass nimmt, ihre bekannte Klimawandel-Skepsis neu aufzulegen. Dabei twittert sie gegen „Klimanazis“ und „Gendergagaisten“.

Dass Beatrix von Storch von dem wissenschaftlich erwiesenen Klimawandel nicht sonderlich viel hält, ist bekannt. Legendär ist beispielsweise ihr selbst-entlarvendes Interview mit Tilo Jung:

Wegen der aktuellen Hitzewelle ist der Klimawandel wieder mal in aller Munde. Die Grüne-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt twitterte:

Dadurch fühlte sich die AfD-Politikerin Beatrix von Storch provoziert und twittert gegen „Klimanazis“:

Sommerloch meets AfD.

Korrektur-Hinweis: In einer früheren Version stand in dem Text, Beatrix von Storch habe den Begriff „Klimanazis“ erfunden. Das ist nicht richtig und wurde korrigiert.