Partner von:
Anzeige

#trending: Beate Zschäpes Urteil, #CROENG, Renate Schmidts Brief an Horst Seehofer und die Twenty One Pilots

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Ein Finale zwischen Frankreich und England wäre so toll geworden. Zwei große europäische Fußball-Nationen gegeneinander. Doch Kroatien machte einen Strich durch die Rechnung, sorgte für den "Brexic", wie es eine Twitter-Nutzerin ausdrückte. Unschön für mich: Durch die Niederlage der Engländer habe ich so gut wie keine Chance mehr, das MEEDIA-Tippspiel zu gewinnen, bei dem mein Rückstand auf Platz 1 vor dem Match noch sehr klein war.

Anzeige

#trending // News & Themen

Zwei Themen dominierten die Social-Media-News-Charts am Mittwoch: das Urteil für Beate Zschäpe und Rücktrittsforderungen an Horst Seehofer. Um Seehofer geht es gleich in der Rubrik #trending // Politik, um Zschäpe jetzt: Spiegel Online war am erfolgreichsten mit dem vorläufigen Ende des NSU-Prozesses. 17.600 Interaktionen bei Facebook und Twitter gab es für den Artikel “NSU-Prozess: Lebenslange Haft für Beate Zschäpe“. Die Welt folgt mit 8.500 Reaktionen für “Beate Zschäpe zu lebenslanger Haft verurteilt” vor Zeit Online mit 5.100 für “NSU-Morde: Sie sind nicht vergessen“. Davor schob sich außer einem Text zu Seehofer – dazu wie gesagt gleich mehr – noch einmal die Rettung in Thailand: Bild erzielte mit “Helden aus der Höhle – ‘Es sind unglaublich starke Kinder’” 19.300 Likes & Co.

#trending // FIFA WM 2018

Nicht unbedingt hochklassig, aber überaus spannend war das zweite Halbfinale der Fußball-WM, das Kroatien schließlich gegen England gewann. Mit 625.400 Tweets zum offiziellen Hashtag #CROENG war das Match keiner der größten WM-Hits 2018. Zum Vergleich: Das erste Halbfinale #FRABEL erreichte am Dienstag noch 1,8 Millionen Tweets mit dem offiziellen Hashtag. Ein Grund dafür: die mit 16.000 Tweets geringe Zahl an Beiträgen aus Kroatien. In der Liste der Länder mit den meisten #CROENG-Tweets landete Kroatien laut Daten von Talkwalker hinter den USA, Großbritannien, Frankreich, Brasilien, Deutschland, Indien (!) und Nigeria (!) nur auf Rang 8. Der populärste Tweet zum Hashtag kam aber vom kroatischen Fußballverband und bestand aus dem Wort “FINALE” – mit 193 “E”s.

Noch mehr Likes und Retweets sammelten einige Tweets aus England ein, die ohne den Hashtag auskamen: “To everyone who supported us. To everyone who believed this time was different. To everyone who wasn’t afraid to dream. To everyone who knows this is only the beginning. Thank you. We hope we made you proud. #threelions” schrieb der englische Verband – und sammelte innerhalb von nur zwei Stunden mehr als 210.000 Reaktionen ein. Gary Lineker twitterte: “Utterly choked, but this young side gave absolutely everything. It’s a huge step forward and they’ll only get better in the future. They can hold their heads high, they did our country proud. Congratulations to Croatia” und zeigte auch noch die englischen Fans, die im Stadion nach der Niederlage “Don’t look back in Anger” von Oasis sangen. Auch diese beiden Tweets sammelten sechsstellige Likes und Retweets ein.

#FRABEL holte sich durch ungewöhnlich viele Tweets am Tag danach übrigens doch noch den vorerst ersten Platz im WM-Hashtag-Ranking. Die 1,6 Millionen vom Viertelfinale Brasilien – Belgien (#BRABEL) wurden mit 1,8 Millionen noch getoppt. Ob das Finale #FRACRO diese Zahl am Sonntag noch übertreffen kann?

#trending // Politik

Horst Seehofer kommt nicht aus den Schlagzeilen und Diskussionen. Am Mittwoch erreichten diese in den sozialen Netzwerken sogar einen neuen Höhepunkt. Der Grund: Seehofers missratener Satz über die 69 Abschiebungen an seinem 69. Geburtstag (siehe #trending vom Mittwoch). Wie sich nun nämlich heraus stellte, hat sich einer der 69 Abgeschobenen in Afghanistan das Leben genommen. Was folgte, war eine riesige Welle von Rücktrittsforderungen an Seehofer. So twitterte Juso-Chef Kevin Kühnert u.a.: “Horst #Seehofer ist ein erbärmlicher Zyniker und dem Amt charakterlich nicht gewachsen. Sein Rücktritt überfällig. Hallo, Koalition?!?” – mit 5.800 Likes und Retweets der erfolgreichste Seehofer-Tweet des Tages. Autor Lars Weisbrod schrieb: “Der wahre ‘Kontrollverlust’ in Deutschland ist dass ein Minister wie Seehofer heute nicht mehr zurücktreten muss sondern einfach weitermachen kann“, Claudia Roth von den Grünen postete auf Facebook u.a.: “Horst Seehofer muss jetzt Rede und Antwort stehen. Und er muss einsehen: Die sprachliche und politische Verrohung, die er und seine CSU tagtäglich mit vorantreiben, muss ein Ende haben.” Und Journalist Henning Sußebach fasste die Meldung vom Tod des Abgeschobenen so zusammen: “Er war 23 Jahre alt. Und für Horst #Seehofer nur eine Witzvorlage.

Für das größte Aufsehen sorgte in den sozialen Netzwerken aber ein offener Brief der früheren SPD-Politikerin Renate Schmidt an Seehofer. Sie schrieb auf der Website der Süddeutschen Zeitung u.a.: “Sehr geehrter Herr Minister Seehofer, sehr geehrter Herr Vorsitzender, die obige Anrede ist als die übliche Höflichkeitsformel zu verstehen, denn Ehre verdienen Sie in meinen Augen derzeit wahrhaftig nicht.” Und weiter: “Das Unglück von anderen Menschen kann nie ein Geschenk oder Glück für uns sein. Das Abschieben von Menschen eignet sich nicht für fade Scherze. Ihr Verhalten ist zum Fremdschämen, und ich schäme mich dafür, dass meine SPD aus Gründen der Staatsräson gezwungen ist mit Ihnen an einem Tisch zu sitzen.” 25.000 Interaktionen auf Facebook und Twitter gab es dafür. Ein weiterer Text der Süddeutschen Zeitung – ein Kommentar von Bernd Kastner mit dem Titel “Zynischer Innenminister: Horst Seehofer hat den Anstand verloren” – landete bei 17.600 Interaktionen.

Anzeige

#trending // Entertainment

Das US-amerikanische Alternative-Elektro-Rock-Pop-Duo Twenty One Pilots hat am Mittwoch mit einer Reihe von Posts gezeigt, welche Social-Media-Kraft es hat. Die Musiker, hierzulande vor allem durch den Megahit “Stressed Out” bekannt, der auf YouTube weltweit inzwischen fast 1,4 Milliarden mal gesehen und gehört wurde, kündigten auf Facebook, Instagram und vor allem Twitter ein neues Album an.

Schon in den vergangenen Tagen gab es mehr oder weniger mysteriöse Posts, die nach einer Social-Media-Pause von über einem Jahr darauf hindeuteten, dass es etwas Neues von Twenty One Pilots geben wird. Am Mittwoch gaben die Musiker nun nacheinander bekannt, dass es einen neuen Song namens “Jumpsuit” gibt, den man sich auf YouTube anschauen kann, dass im Oktober ein neues Album namens “Trench” erscheinen wird, dass es auch noch einen zweiten neuen Song namens “Nico and the Niners” auf YouTube gibt und dass man ab Oktober wieder auf Tour gehen wird. Alle vier Tweets haben weit über 100.000 Likes und Retweets geholt, der zu “Jumpsuit” sogar mehr als 200.000. Auf Facebook gab es 136.000 Reaktionen auf den Video-Link, der dort der einzige Post war und auf Instagram sammelten Twenty One Pilots mit dem entsprechenden Post 700.000 Likes ein. Das Video zu “Jumpsuit” hat auf YouTube nach 12 Stunden zudem bereits die 3-Mio.-Views-Marke übersprungen.

#trending // Worldwide

Richard Harris, der australische Arzt, der drei Tage lang mit den thailändischen Jungs in der Höhle ausharrte und diese als Letzter verließ, wurde am Mittwoch insbesondere in Großbritannien und Australien zum Helden. Nicht zuletzt, weil inzwischen bekannt wurde, dass sein Vater kurz nach dem Ende der Rettungsaktion verstarb. Ein weiterer Aspekt also in dem emotionalen Drama, das weltweit für so viele Schlagzeilen sorgte. Die BBC sammelte mit einer Story über den Arzt 248.000 Interaktionen auf Facebook und Twitter ein, die Daily Mail 43.000 und der Sydney Morning Herald 41.000.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Süddeutsche Zeitung – “Offener Brief von Renate Schmidt an Seehofer: ‘Sie verdienen keine Ehre’” (25.000 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Süddeutsche Zeitung – “Offener Brief von Renate Schmidt an Seehofer: ‘Sie verdienen keine Ehre’” (4.800 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Süddeutsche Zeitung – “Ihm reicht’s” [über “Rente mit 40”]

Google-SuchbegriffBeate Zschäpe (500.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteBeate Zschäpe (44.900 Abrufe)

Youtube-Video: CrispyRob – “MEINE TOP 5 BURGER REZEPTE!

Song (Spotify): Bushido feat. Samra & Capital Bra – “Für euch alle” (648.900 Stream-Abrufe aus Deutschland am Dienstag)

Musik (Amazon): Bushido – “Mythos (Ltd. Fanbox)” (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): “Black Panther” (Blu-ray)

Game (Amazon)PSN Card-Aufstockung | 10 EUR

Buch (Amazon): John Strelecky – “Das Café am Rande der Welt: eine Erzählung über den Sinn des Lebens” (Taschenbuch)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia