Partner von:
Anzeige

Audio-MA-Blitz-Analyse: SWR3, WDR 2 und ffn sind große Gewinner, Bayern 1 und Antenne Bayern große Verlierer

agma-Radio.jpg

Große Verschiebungen in der neuesten Reichweiten-Analyse ma Audio (ehemals ma Radio): SWR3 und WDR 2 legten jeweils um mehr als 100.000 Hörer pro Stunde zu, Bayern 1 hingegen verlor gegenüber der ma Audio 2018 I über 100.000 Hörer. Sender wie Radio Bob! und Radio Hamburg steigerten sich zudem um 48,5% und 34,4%, andere wie RTL Radio und Hitradio RTL Sachsen büßten 23,0% und 30,9% ein.

Anzeige

Die Nummer 1 des ma-Audio-Rankings bleibt auch diesmal der Lokalsender-Zusammenschluss radio NRW: 1,68 Mio. Hörer pro Durchschnittstunde im werktäglichen Zeitraum von 6 bis 18 Uhr weist die Media-Analyse aus, 3.000 weniger als bei der ma 2018 I. Dahinter rücken die beiden Verfolger WDR 2 und SWR3 näher: Beide steigerten sich um mehr als 100.000 Hörer, sowie um mehr als 10%. Bei der ma 2018 I gehörte das Duo noch zu den Verlierern, die damaligen Verluste wurden nun mehr als ausgeglichen.

Die großen Verlierer heißen diesmal Bayern 1 und Antenne Bayern: Für das öffentlich-rechtliche Bayern 1 ging es um 112.000 Hörer bzw. 9,9% nach unten, für das private Antenne Bayern um 53.000 und 5,3%. Bayern 1 hatte bei der vorigen ma noch gewonnen, fällt nun von Platz 2 auf 4 zurück, Antenne Bayern verlor zum zweiten Mal nacheinander, insgesamt nun 97.000 Hörer innerhalb eines Jahres.

Abseits der Top Ten ging es für zwei Sender aus dem Norden massiv nach oben: radio ffn steigerte sich um stolze 23,9% und verbessert sich von Platz 14 auf 11, Radio Hamburg legte sogar 34,4% zu und springt von Rang 32 auf 23. Mehr als 10% gewannen auf den ersten 25 Rängen zudem noch hr4 und antenne 1. Um mehr als 10% nach unten ging es hier für hr3, R.SH und mdr Sachsen-Anhalt.

ma 2018 Audio II: Die Top 50 der Sender (nur Werbeträger / ohne Kombis)
Hörer pro Stunde 2018 II vs. 2018 I
Platz Sender (Mo-Fr, 6-18 Uhr) abs. in %
1 radio NRW 1.680.000 -3.000 -0,2
2 WDR 2 1.101.000 111.000 11,2
3 SWR3 1.095.000 130.000 13,5
4 Bayern 1 1.017.000 -112.000 -9,9
5 Antenne Bayern 947.000 -53.000 -5,3
6 1Live 859.000 -8.000 -0,9
7 NDR 2 815.000 -3.000 -0,4
8 Bayern 3 815.000 16.000 2,0
9 SWR4 BW 442.000 -19.000 -4,1
10 Hit Radio FFH 437.000 5.000 1,2
11 radio ffn 420.000 81.000 23,9
12 mdr Sachsen 408.000 34.000 9,1
13 SWR1 BW 375.000 -35.000 -8,5
14 Antenne Niedersachsen 310.000 -26.000 -7,7
15 hr3 297.000 -43.000 -12,6
16 Klassik Radio 291.000 -23.000 -7,3
17 mdr Jump 285.000 -3.000 -1,0
18 radio SAW 242.000 18.000 8,0
19 hr4 234.000 26.000 12,5
20 R.SH Radio Schleswig-Holstein 223.000 -46.000 -17,1
21 antenne 1 214.000 34.000 18,9
22 mdr Thüringen 212.000 -12.000 -5,4
23 Radio Hamburg 207.000 53.000 34,4
24 mdr Sachsen-Anhalt 206.000 -24.000 -10,4
25 SWR1 RP 197.000 -14.000 -6,6
Quelle: ma 2018 Audio II / Tabelle: MEEDIA

In der zweiten Hälfte der Sender-Top-50 gab es weitere große Verschiebungen. Auf der positiven Seite finden sich der Rocksender Radio Bob! aus Hessen mit einem Plus von 47,5%, sowie 104.6 RTL aus Berlin mit einem von 29,7%. Negativ zu nennen ist vor allem RTL Radio mit einem Minus von 23,0%. Um mehr als 10% nach oben ging es zudem für hr1, Rock Antenne, bigFM Hot Music Radio, Radio 21 und Radio Paloma, um mehr als 10% nach unten für Bayern 2, Ostseewelle Hit-Radio MV, R.SA und Bremen Eins.

Anzeige
ma 2018 Audio II: Die Top 50 der Sender (nur Werbeträger / ohne Kombis)
Hörer pro Stunde 2018 II vs. 2018 I
Platz Sender (Mo-Fr, 6-18 Uhr) abs. in %
26 RPR1. 184.000 2.000 1,1
27 Antenne Brandenburg 182.000 8.000 4,6
28 SWR4 RP 182.000 -13.000 -6,7
29 Radio Bob! 180.000 58.000 47,5
30 hr1 161.000 28.000 21,1
31 Rock Antenne 158.000 16.000 11,3
32 Radio PSR 152.000 -14.000 -8,4
33 bigFM Hot Music Radio 149.000 18.000 13,7
34 Radio 7 149.000 -11.000 -6,9
35 Antenne Thüringen 148.000 5.000 3,5
36 B5 aktuell 146.000 7.000 5,0
37 89.0 RTL 146.000 -3.000 -2,0
38 104.6 RTL 144.000 33.000 29,7
39 Bayern 2 142.000 -17.000 -10,7
40 Ostseewelle Hit-Radio MV 132.000 -19.000 -12,6
41 Berliner Rundfunk 91.4 132.000 7.000 5,6
42 RTL Radio 127.000 -38.000 -23,0
43 bigFM Der neue Beat 122.000 -10.000 -7,6
44 Radio 21 117.000 12.000 11,4
45 Radio Paloma 114.000 18.000 18,8
46 BB Radio 112.000 0 0,0
47 Radio Brocken 109.000 3.000 2,8
48 94,3 rs2 103.000 5.000 5,1
49 R.SA 99.000 -17.000 -14,7
50 Bremen Eins 97.000 -11.000 -10,2
Quelle: ma 2018 Audio II / Tabelle: MEEDIA

Erwähnenswert sind auch noch vier kleinere Sender, die sich um jeweils 50% und mehr verbesserten: die neue welle aus Karlsruhe, Rockland Radio aus Mainz, delta radio aus Kiel und Antenne Frankfurt. Fast 50% verloren hat hingegen Radio Cottbus.

Die zehn größten Gewinner nach absoluten Hörerzahlen haben wir fast alle genannt. Angeführt wird die Liste von den beiden sechsstelligen Aufsteigern SWR3 und WDR 2, dahinter folgt radio ffn.

ma 2018 Audio II: Die 10 größten Gewinner (nur Werbeträger / ohne Kombis)
Hörer pro Stunde 2018 II vs. 2018 I
Platz Sender (Mo-Fr, 6-18 Uhr) abs. in %
1 SWR3 1.095.000 130.000 13,5
2 WDR 2 1.101.000 111.000 11,2
3 radio ffn 420.000 81.000 23,9
4 Radio Bob! 180.000 58.000 47,5
5 Radio Hamburg 207.000 53.000 34,4
6 mdr Sachsen 408.000 34.000 9,1
7 antenne 1 214.000 34.000 18,9
8 104.6 RTL 144.000 33.000 29,7
9 hr1 161.000 28.000 21,1
10 hr4 234.000 26.000 12,5
Quelle: ma 2018 Audio II / Tabelle: MEEDIA

Die größten Verlierer heißen Bayern 1, Antenne Bayern und R.SH:

ma 2018 Audio II: Die 10 größten Verlierer (nur Werbeträger / ohne Kombis)
Hörer pro Stunde 2018 II vs. 2018 I
Platz Sender (Mo-Fr, 6-18 Uhr) abs. in %
1 Bayern 1 1.017.000 -112.000 -9,9
2 Antenne Bayern 947.000 -53.000 -5,3
3 R.SH Radio Schleswig-Holstein 223.000 -46.000 -17,1
4 hr3 297.000 -43.000 -12,0
5 RTL Radio 127.000 -38.000 -23,0
6 SWR1 BW 375.000 -35.000 -8,5
7 Hitradio RTL Sachsen 65.000 -29.000 -30,9
8 Antenne Niedersachsen 310.000 -26.000 -7,7
9 mdr Sachsen-Anhalt 206.000 -24.000 -10,4
10 Klassik Radio 291.000 -23.000 -7,3
Quelle: ma 2018 Audio II / Tabelle: MEEDIA

Einzelanalysen für alle 16 Bundesländer mit Rankings der jeweils populärsten Sender finden Sie im Laufe des Tages auf MEEDIA.de.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia