Partner von:
Anzeige

SWMH: Geschäftsführer Richard Rebmann scheidet aus, Ex-P7S1-Vorstand Christian Wegner übernimmt

Scheidet nach zehn Jahren aus: Richard Rebmann verlässt die SWMH, Christian Wegner (r.) folgt
Scheidet nach zehn Jahren aus: Richard Rebmann verlässt die SWMH, Christian Wegner (r.) folgt

An der Spitze der Südwestdeutschen Medienholding kommt es zum Wechsel an vorderster Front: Nach mehr als zehn Jahren als Vorsitzender der Geschäftsführung wird Richard Rebmann aus dem Unternehmen ausscheiden. Begründet wird das mit der erreichten Altersgrenze von 60 Jahren. Nachfolgen soll ihm der ehemalige ProSiebenSat.1-Vorstand Christian Wegner.

Anzeige

Mit dem Wechsel in der Geschäftsführung des Konzerns steht bei der Südwestdeutschen Medienholding auch ein Generationenwechsel an – Wegner war bei ProSiebenSat.1 für das Digitalgeschäft zuständig und wird mit dieser Expertise wohl auch den Wandel der SWMH vorantreiben.

Unter Rebmanns Führung hat das Haus sein Zeitungsportfolio in den vergangenen Jahren ausgebaut – unter anderem übernahm der Stuttgarter Konzern die Mehrheit des Verlags der Süddeutschen Zeitung.

Anzeige

Zu Wegners Hauptaufgaben wird nicht nur die Digitalisierung des Konzerns gehören, sondern auch das Geschäft wirtschaftlich wieder in die schwarzen Zahlen zu bringen. Zuletzt konnte die SWMH ihren Verlust zwar reduzieren, schrieb im Jahr 2016 mit 7,97 Millionen Euro aber dennoch ein deutliches Minus.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia