Partner von:
Anzeige

Büro wie Burgerkette Hans im Glück: Storymachine macht sich in den sozialen Medien selbst zur Story

Haben Storymachine gegründet: Kai Diekmann (l.), Philipp Jessen und Michael Mronz
Haben Storymachine gegründet: Kai Diekmann (l.), Philipp Jessen und Michael Mronz

Klappern gehört bekanntlich zum Handwerk: Niemand weiß das besser als der langjährige Bild-Chefredakteur Kai Diekmann. Zum Start seiner Social Media-Agentur Storymachine war Diekmann mit seiner Belegschaft am Wochenende noch aktiver als sonst auf Twitter unterwegs. Den Umbau des gerade bezogenen Büros am Tempelhofer Ufer machten Diekmann, Mitgründer Philipp Jessen und Mitarbeiter der ersten Stunde nämlich zur großen Social Story – ein durchgeschwitztes Hemd vom Chef inklusive. Nicht umsonst lautet das Agenturmotto schließlich: Teamwork makes the dream work...

Anzeige

Wer Kai Diekmann auf Twitter folgt, wird seit Jahren bestens unterhalten. Mal wurde der ausgiebige Trip ins Silicon Valley ausführlich dokumentiert, mal der Test von Googles schwer gefloppter Datenbrille Glass, dann wieder wurde das Exklusiv-Interview mit Donald Trump kurz vor der Amtseinführung maximal sozial-medial inszeniert.

Seit dem Ausscheiden bei Bild ist Diekmann auf Twitter, Facebook und Instagram in neuer Mission unterwegs – als Gründer-Geek von Storymachine, der sich mit Mitgründer Philipp Jessen auf dem 280-Zeichendienst betont lässig die Bälle zuspielt.

Am Wochenende legten die Storymachine-Macher einen Gang zu. Die Tweets wurden mehr – und bunter. Der Grund: Etwas tat sich im Büro am Tempelhofer Ufer 17. 100 Birkenstämme wurden gesichtet.

Grund genug für Kai Diekmann, auch am Samstag ins Büro zu kommen – und zwar um 7.43 Uhr.

Der Anlass für die Wochenendarbeit zu früher Stunde: Die Birkenstämme wollten offenbar zurechtgeschnitten werden.

Und zwar von der Redaktion selbst wie Moderator Rob Szymoniak auf Twitter glauben macht.

Spätestens jetzt ist klar: Bei Storymachine wird auch am Wochenende gearbeitet. Nicht nur an Texten und Tweets – sondern am Büro selbst, das offenkundig vor dem Umbau im Look der Burgerkette Hans im Glück steht, wie Managing Editor Marcus Schwarze dokumentiert.

Und natürlich geht der Chef mit gutem Bespiel voran. Nach dem Motto: Zusammen schwitzt, was zusammengehört.

An einem Tag kann viel passieren, wie Social Media-Redakteurin Kathrin Weßling festhält:

Ikea-Einkäufe, jede Menge Lampen, Türen im Retro-Design – es gibt am Tempelhofer Ufer offenbar nichts, was es nicht gibt.

Alle, wirklich alle Mitarbeiter scheinen nach dem Social Media Motto ‘Nur-was-gepostet-wurde-hat-auch-wirklich-stattgefunden’ mitanzupacken.

Die Ergebnisse des Wochenendes sind dann am späten Sonntagabend zu bewundern – und weil Storymachine eine Social Media-Agentur ist, sieht gleich das ganze Internet zu.

Der etwas andere Konferenzraum. #StoryMachine

Ein Beitrag geteilt von Marcus Schwarze (@marcusschwarze) am

Ladies‘ Room. #Storymachine #bibisbeautypalace

Ein Beitrag geteilt von Marcus Schwarze (@marcusschwarze) am

Nach 48 Stunden scheint alles geschafft: Storymachine hat mal eben seine neuen Räumlichkeiten eingerichtet – und feiert das und sich gebührend.

Am Ende der langen Social-Story scheint klar: Storymachine nutzt den Büro-Umbau natürlich in eigener Sache – nicht nur als Demonstration der Social (Media-) Skills, sondern als gekonnt inszenierte Eigen-PR.

Ein neues Office präsentieren kann schließlich jede Agentur in einer bombastischen Housewarming-Party, den Weg dahin als Teamleistung zu inszenieren, bringt im Social Recruiting dagegen Bonuspunkte.

Google, Facebook & Co haben es schließlich vorgemacht: Die besten Argumente, um neue Mitarbeiter anzulocken, sind coole Räumlichkeiten und ein lässiger Lifestyle, der vermeintlich auf Augenhöhe gelebt wird. Vielleicht war das der bleibendste Eindruck, den Diekmann aus seinem Silicon Valley-Trip vor fünf Jahren mitgenommen hat…

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia