Partner von:
Anzeige

Attacke auf Netflix & Co: ProSiebenSat.1 und Discovery wollen neues Streamingportal mit zehn Millionen Nutzern aufbauen

Discovery-CEO David Zaslav (l.) und ProSiebenSat.1-CEO Max Conze
Discovery-CEO David Zaslav (l.) und ProSiebenSat.1-CEO Max Conze

ProSiebenSat.1 und Discovery arbeiten bei dem Angebot 7TV bereits in Sachen Streaming zusammen. Nun wollen die Partner noch einen draufsetzen und bringen ihre bisherigen eigenen Streaming-Angebote Maxdome und Eurosport Player in ein neues Joint Venture ein, das sowohl, Filme, Serien als auch Livesport zeigen soll. Starten soll die neue Plattform in der ersten Jahreshälfte 2019.

Anzeige

Da haben sich der neue ProSiebenSat.1-CEO Max Conze und Discovery-CEO David Zaslav viel vorgenommen. Eine “wegweisende OTT-Plattform” wird vollmundig versprochen. Conze spricht davon, “die führende Streaming-Plattform für Deutschland” aufzubauen. In den ersten beiden Jahren sollen rund zehn Millionen Nutzer gewonnen werden. Wobei es neben einem kostenpflichtigen Premium-Angebot auch ein frei zugängliches, werbefinanziertes Angebot geben soll. Conze kann sich sogar vorstellen, weitere deutsche Medienhäuser bei der Plattform dabei zu haben: “Ich lade hiermit RTL, ARD und ZDF ein, mit uns gemeinsam einen deutschen Champion zu schaffen. Dies ist nur der Beginn unseres Weges. Jetzt gilt es, die Ärmel hochzukrempeln.” Wobei hier gewiss mit kartellrechtlichen Schranken zu rechnen wäre. Das Kartellamt hat schon einmal dem Ansinnen von ARD und ZDF, eine gemeinsame Mediathek zu schaffen (“Germany’s Gold”) einen Riegel vorgeschoben. Kaum vorstellbar, dass ein gemeinsames Streaming-Großprojekt aller großen TV-Player im deutschen Markt wettbewerbsrechtlich zulässig wäre.

Das Joint-Venture-Team der neuen Plattform arbeitet unter der Leitung von Alexandar Vassilev, der zuvor Positionen bei Google und YouTube inne hatte. Conze wird Vorsitzender des Gesellschafterbeirats des Joint Ventures. Discovery wird von Jean Briac Perrette, President und CEO Discovery Networks International, im Beirat vertreten sein.

Anzeige

Schon seit September 2017 bieten ProSiebenSat.1 und Discovery gemeinsam Inhalte über 7TV an, und zwar sowohl als Livestreams als auch on Demand mit Inhalten von ProSieben, Sat.1, kabel eins, sixx, ProSieben MAXX, Sat.1 Gold, kabel eins doku sowie DMAX, TLC und Eurosport. Welt, N24 Doku und Sport1 haben bereits zugesagt, ihre Inhalte über die Plattform anzubieten. Was der Start der neuen Plattform für Maxdome bedeutet, muss sich zeigen. Maxdome war 2006 von P7S1 gegründet worden, um im damals noch jungen Streaming-Geschäft Fuß zu fassen. Allerdings tut sich der nationale Anbieter schwer, im Wettstreit mit den globalen Streaming-Größen Netflix und Prime Video (Amazon) mitzuhalten. Schwer vorstellbar, dass Maxdome mit dem Start des neuen Angebots in seiner bisherigen Form erhalten bleibt. Ähnliches dürfte für Eurosport Player, den bisherigen Streamingdienst des zu Discovery gehörenden Sportkanals gelten. Das neue, noch namenlose, Joint Venture ist somit sicherlich auch ein Tribut an den Umstand, dass es im Streaming-Geschäft nicht zuletzt auf Größe und internationale Vermarktung ankommt.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia