Anzeige

„Die Unglaublichen 2“ startet mit dem größten US-Kino-Umsatz der Animationsfilm-Historie

"Die Unglaublichen 2"

Herausragende Premieren-Zahlen für die neue Pixar-Produktion „Die Unglaublichen 2“. Der Film, der in Deutschland erst Ende September starten wird, setzte an seinem ersten US-Wochenende sagenhafte 180 Mio. US-Dollar um – so viel wie kein Animationsfilm an den entsprechenden Start-Wochenenden zuvor. Weltweit kamen in 26 Ländern und Territorien bereits 231,5 Mio. US-Dollar zusammen. In Deutschland führt weiterhin „Jurassic World: Das gefallene Königreich“.

Anzeige

325.000 Menschen zogen in Deutschland die Dinos aus „Jurassic World 2“ der Fußball-WM vor und hievten die Zuschauerzahl nach zehn Tagen schon über die Mio.-Marke. Zwar lag der Vorgänger „Jurassic World“ nach seinem zweiten Wochenende schon über der 2-Mio.-Marke, doch im Juni 2015 gab es auch keine Fußball-WM als Konkurrenz. „Deadpool 2“ belegt mit 70.000 Besuchern Platz 2 der Wochenend-Charts, gefolgt von „Solo: A Star Wars Story“ mit 65.000. Große Neustarts gab es kaum: Nur Wim Wenders‘ Doku „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ lief in mehreren Hundert Kinos an – erreichte in den 570 Locations aber nur ganze 45.000 Zuschauer.

In den USA führt nun wie erwähnt „Die Unglaublichen 2“ die Kinocharts an. Da die Fußball-WM dort kein so großes Mega-Ereignis ist wie in Europa erreichte der neue Pixar-Film mit 180 Mio. US-Dollar sogar einen neuen Animationsfilm-Start-Rekord. Den hielt zuvor „Findet Dorie“ mit 135,1 Mio. US-Dollar. Spannend wird nun, ob „Die Unglaublichen 2“ auch den Gesamt-Rekord für Animationsfilme brechen kann. Auch den hält derzeit noch „Findet Dorie“ – mit 486,3 Mio. US-Dollar. Platz 2 der aktuellen US-Charts geht mit 19,6 Mio. US-Dollar an „Ocean’s 8“, am kommenden Wochenende läuft „Jurassic World 2“ dann auch in den USA an und wird den ersten Platz erklimmen.

Auch in den Welt-Charts haben sich „Die Unglaublichen 2“ bis auf den ersten Rang gekämpft – neben den 180 Mio. US-Dollar aus den USA gab es auch noch 51,5 Mio. US-Dollar aus 25 weiteren Ländern und Territorien, in denen der Film bereits angelaufen ist – u.a. 12,3 Mio. aus Mexiko und 7,7 Mio. aus Australien. In den meisten europäischen Ländern läuft der Film erst in den kommenden Wochen und Monaten an, in Deutschland erst am 27. September. Platz 2 der Welt-Charts geht an „Jurassic World 2“, der in 51 Regionen 173,6 Mio. US-Dollar einspielte, insgesamt bereits 370 Mio. „Ocean’s 8“ folgt mit 38,9 Mio. US-Dollar auf Rang 3.

Anzeige