Partner von:
Anzeige

Trotz Maschmeyers “Start up”-Flop: Sat.1 wagt mit “Wie genial ist das denn?” eine tägliche Vorabend-Erfindershow

Sat-1.jpg

Ein wirklicher Erfolg war "Start up" nicht für Sat.1: Der von Carsten Maschmeyer moderierte Ausflug des Privatsenders in die deutsche Gründerszene flog wegen schwacher Quoten nach nur wenigen Ausgaben aus dem Programm und ging im Internet zu Ende. Trotzdem versucht sich der Sender nun erneut an einer Show für Gründer und Erfinder, und das sogar täglich: "Wie genial ist das denn?" geht im Vorabend auf Sendung.

Anzeige
Anzeige

“Wie genial ist das denn?” kommt allerdings ohne Carsten Maschmeyer aus. Das genaue Konzept der Sendung ist zwar noch nicht bekannt, doch die bekannten Informationen deuten auf ein Format hin, das eher der Raab’schen ProSieben-Erfindershow “Das Ding des Jahres” als “Start up” gleicht. Produzent Warner Bros. sucht bereits online nach “leidenschaftlicher Erfinder/-innen” und Entwickler/-innen, die ihre “funktionsfähigen und präsentablen” Ideen in der Sendung vorstellen sollen.

Nach Informationen von Deutsche Startups stellen in “Wie genial ist das denn” täglich je drei Erfinder ihre Ideen und Produkte vor, am Freitag folgt das Wochenfinale. Darin treten die Gewinner der vorherigen Ausgaben der Woche an und kämpfen um ein Preisgeld von 3.000 Euro. Wann die Produktion von “Wie genial ist das denn?” anläuft und das Format tatsächlich im Sat.1-Vorabend zu sehen ist, lässt der Privatsender derzeit noch im Unklaren.

Anzeige

Bevor aber Erfinder und Entwickler ihren täglichen Sendeplatz bekommen, bereitet Sat.1 zunächst seine altbekannte Panel-Rateshow “Genial daneben”, in einer neuen Daily-Variante auf. Ab dem 16. Juli versuchen sich Hella von Sinnen, Wigald Boning und weitere Gaststars von Montag bis Freitag (jeweils 19 Uhr) an den häufig skurrilen und kuriosen Zuschauerfragen. Moderator ist wie beim “großen” Original Hugo Egon Balder.

Zwei Wochen später startet das von Annett Möller und Daniel Boschmann moderierte Magazin “Endlich Feierabend!” (Montag-Freitag, jeweils 18 Uhr). Ebenfalls angekündigt, aber noch ohne weitere Details ist eine neue, tägliche Serie. Von den Neuvorstellungen erhofft sich Sat.1-Geschäftsführer Kaspar Hauser “Feel-Good-Fernsehen für die ganze Familie” und einen bedeutenden Schritt für die Neuausrichtung des gesamten Sat.1-Programms.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia