Partner von:
Anzeige

Nach sechs Jahren an der Spitze: Geschäftsführer Florian Kranefuß verlässt Tagesspiegel

Verlässt das Unternehmen nach sechs Jahren: Tagesspiegel-Geschäftsführer Florian Kranefuß
Verlässt das Unternehmen nach sechs Jahren: Tagesspiegel-Geschäftsführer Florian Kranefuß

Beim Berliner Tagesspiegel kommt es zu Veränderungen in der obersten Chefetage: Florian Kranefuß wird das Unternehmen verlassen. Das bestätigte der Verlag auf Anfrage von MEEDIA. Kranefuß kam vor sechs Jahren zur Gruppe, um den Tagesspiegel im umkämpften berliner Zeitungsmarkt neu zu positionieren. Wohin es den 51-Jährigen ziehen wird, ist noch unklar.

Anzeige
Anzeige

Unter der Leitung von Kranefuß und Herausgeber Sebastian Turner entstand die Zielsetzung, den Tagesspiegel als “Leitmedium der Hauptstadt” zu etablieren. Dazu bauten die Verantwortlichen die politische Berichterstattung aus, legten vor allem digital neue Lokalprodukte auf und gründeten Content-Hubs mit der Zielgruppe der politischen Entscheider. Als Erfolg weisen sie vor, den Tagesspiegel zur auflagenstärksten Tageszeitung der Hauptstadt gemacht zu haben. Der Hauptgrund dafür ist eine enorm gestiegene Zahl von ePaper-Abos. Die lag bis zum zweiten Quartal 2016 bei ca. 8.500 und ist seitdem auf gut 22.000 angestiegen.

Jetzt kommt es aber zur Trennung. Wie das Unternehmen gegenüber MEEDIA bestätigt, wird Kranefuß, zuletzt in der Sprecherrolle der Geschäftsführung, seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern, um sich neuen Herausforderungen stellen zu wollen.

Eine Nachfolge ist nicht geplant, Kranefuß’ bisherige Aufgaben werden bereits zum 1. Juni dieses Jahres unter der bisherigen Geschäftsführung aufgeteilt. CFO Ulrike Teschke und CDO Farhad Khalil waren 2017 bzw. 2016 zum Unternehmen hinzugestoßen.

Anzeige

Michael Grabner, Aufsichtsratsvorsitzender derDvH-Medien, zu denen der Tagesspiegel gehört: “Wir bedauern den Weggang von Herrn Kranefuß sehr, danken ihm sehr für seine erfolgreiche Tätigkeit und für seine hohe Loyalität zum Haus und wünschen ihm für seine persönliche und berufliche Zukunft von Herzen alles Gute.”

Wohin es Kranefuß ziehen wird, ist bislang unklar. Vor seinem Antritt beim Tagesspiegel im November 2012 war er beim Axel Springer Verlag tätig, unter anderem als Geschäftsführer des Hamburger Abendblatts sowie bei den Bremer Tageszeitungen. Zuletzt war er Mitgründer und Geschäftsführer der DS Digitale Seiten GmbH.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Meedia

Meedia