Partner von:
Anzeige

Online Marketing Rockstars starten eigenen Medien-Podcast: Opinary-Gründerin Pia Frey spricht mit Diekmann, di Lorenzo & Co.

Alle zwei Wochen will sich Pia Frey nun rund 40 Minuten mit Medienmachern unterhalten
Alle zwei Wochen will sich Pia Frey nun rund 40 Minuten mit Medienmachern unterhalten

Jetzt reden auch die Online Marketing Rockstars regelmäßig über "was mit Medien". Die Hamburger erweitern ihr Podcast-Angebot und starten ein eigenes Audio-Format für Debatten über Journalismus, Inhalte, Geschäftsmodelle und das Print-Business. Präsentiert wird der neue Podcast von der Opinary-Gründerin Pia Frey. Zum Start unterhält sie sich mit dem "Mit Vergnügen"-Macher Matze Hielscher.

Anzeige
Anzeige

Die Gäste der kommenden Ausgaben sollen auch schon feststehen. So will sich Frey unter anderem mit dem ehemaligen Bild-Chef Kai Diekmann, Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo, der WiWo-Herausgeberin Miriam Meckel und auch dem US-Professor Jeff Jarvis unterhalten. “Mit OMR Media wollen wir rausfinden, was in der Medienwelt los ist. Welche Trends sind wichtig, auf welche Hypes kann man verzichten, welche Geschäftsmodelle sind spannend, wie entwickelt sich der digitale Journalismus und was wird aus Print”, erklärt Frey.

Neben dem neuen Medien-Format, vermarkten und produzieren die Hamburger auch ihren eigenen Onlinemarketing Rockstars-Podcast und auch “On the Way to New Work”, “Fußball MML” mit Micky Beisenherz oder auch das “Herrengedeck”.

Für die Opinary-Gründerin ist das neue Audio-Format ihr erster Einsatz als Medienjournalistin. Eine Aufgabe, die sie allerdings nicht schreckt, wie sie im Kurz-Interview mit MEEDIA verrät.

Warum ein Podcast über Medien, gibt es nicht schon genügend Audio-Format zu dem Thema. Welche neue Perspektive kann der neue Podcast eröffnen?
Pia Frey: In der Zusammenarbeit mit Verlagen fällt uns immer wieder auf, dass viele Entscheider an denselben Themen arbeiten – ohne darüber im Bild zu sein, was hinter dem eigenen Gartenzaun passiert. Wir wollen diejenigen zu Wort kommen lassen, die den Medienwandel in Deutschland und international vorantreiben und Erfolgsmodellen eine Bühne geben, die für die komplette Branche nützlich sein können. So ein Format haben wir in der deutschen Podcastlandschaft bisher vermisst.

Gibt es Vorbilder für den neuen Podcast?
Digiday oder Recode Media sind exzellente Medienpodcasts, die allerdings nur auf die amerikanische Medienwelt fokussiert sind.

Welche Erfahrung haben Sie als Medienjournalistin oder Podcasterin?
There’s a first time for everything!

Anzeige

Opinary läuft auf sehr vielen Verlagswebseiten. Übrigens auch manchmal bei MEEDIA. Ist es geplant, transparent daraufhinzuweisen, dass zwischen Ihnen und einigen Interview-Partnern auch immer wieder Geschäftskontakte bestehen?
Klar. Für viele Verlage ist die Beziehung, die sie zu ihren Usern aufbauen und pflegen ja ein sehr zentrales Thema; und wenn Opinary in diesen Strategien eine Rolle spielt muss das nicht verheimlicht werden.

In der Ankündigung ist die Rede davon, dass es in dem Podcast um neue Trends und die Frage gehen soll, ob Print tot ist. Wie sehen Sie das: Ist Print dem Tode geweiht?
No way! Dass Print rückläufig ist, ist kein Geheimnis. Aber dass die gedruckte Zeitung übermorgen komplett ausstirbt, ist nicht anzunehmen.

Und was sind Ihrer Meinung nach die neuesten Trends?
Die Emanzipierung von Facebook wird weiter darauf einzahlen, dass sich Verlage viele Gedanken dazu machen, wie sie starke, direkte Beziehungen zu ihren Usern aufbauen können. Stichworte Logins; Signups; Subscriptions; Personalisierung. Viele Verlage werden erst jetzt richtig aktiv, ein eigenes strukturiertes Datenmanagement aufzubauen. Registrierungen bekommen auch im Rahmen der neuen Datenschutzverordnung eine große Relevanz. Aber zu Trends können die Podcastgäste viel mehr erzählen als ich …

Die erste Folge des neuen Podcast ist bereits im Kasten und kann hier angehört werden.

Das Interview wurde via E-Mail geführt

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia