Partner von:
Anzeige

Zufriedenheit so gering wie vor zwei Jahren: Millennials sind mit Snapchat-Redesign so gar nicht glücklich

Sinkende Beliebtheit nach Snapchat Redesign bei den 18-34-Jährigen
Sinkende Beliebtheit nach Snapchat Redesign bei den 18-34-Jährigen

Mit der Neugestaltung von Snapchat wollten seine Macher dem langsamen Wachstum und der immer neuen Konkurrenz etwas entgegensetzen. Gelungen ist das offenbar nicht so recht, wie nun eine Umfrage in der Zielgruppe von Snapchat verdeutlicht. Demnach ist die Zufriedenheit mit der App so schlecht wie vor zwei Jahren. Unterdessen scheinen die Nutzerproteste erhört worden zu sein – Snapchat testet ein Redesign des Redesigns.

Anzeige
Anzeige

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov finden junge Nutzer den Multimedia-Messenger immer weniger attraktiv. Gefragt wurden Anwender zwischen 18 und 34 Jahren, ob sie von verschiedenen Firmen positive oder negative Eindrücke haben. In der langfristigen Ansicht wird deutlich, dass die Attraktivität mit dem Design ab Januar 2018 massiv zurück ging – Anfang des Jahres rollte Snapchat sein Redesign großflächig aus. Im Mai dieses Jahres lag der Wert bei nur noch knapp über +11. Der bisherige Bestwert war im Januar mit etwas über +30.

Ähnlich entwickelte sich auch die Zufriedenheit der Nutzer:

Für Snap, das Unternehmen hinter Snapchat, ist das eine besorgniserregende Entwicklung. Die befragte Altersgruppe macht einen Großteil der Zielgruppe von Snapchat aus. Laut einer Umfrage von eMarketer werde Snapchat von 63 Prozent der in den USA lebenden 18 bis 34-Jährigen genutzt.

Screenshot aus dem bevorstehenden Update

Anzeige

Das neue Design hatte gleich nach dem Launch für Kritik gesorgt. Eine Petition, die eine Rückkehr zum alten Layout fordert, listet mittlerweile über 1,25 Millionen Unterschriften auf. Die Influencerin und Halbschwester von Kim Kardashian, Kylie Jenner, brachte mit einem Tweet den Aktienkurs von Snap Inc. zum Schwanken.

Passend zu der ganzen Kritik berichtet das US-Technikportal Recode, dass Snap offenbar heute damit beginnt, eine überarbeitete Version an die meisten iOS-Nutzer aus zurollen – eine Art Redesign des Redesigns. Wie es schon beim großen Update im Februar der Fall war, ist es zu erwarten, dass sich der Prozess sich über einen längeren Zeitraum hinzieht.

In dem Update sollen wohl die seit dem Redesign per Algorithmus sortierten Nachrichten und Stories wieder chronologisch geordnet werden. Zudem sind Stories von Freunden, von Publishern und Vorschläge nun im Discover-Bereich voneinander getrennt. 

Die ersten Nutzer hat das Update schon erreicht:

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia