Partner von:
Anzeige

Sexuelle Belästigung beim WDR: Der Spiegel berichtet von drei weiteren Fällen

Mehrere Vorwürfe der sexuellen Belästigung beim WDR sorgen derzeit für Schlagzeilen
Mehrere Vorwürfe der sexuellen Belästigung beim WDR sorgen derzeit für Schlagzeilen

Der WDR kommt einfach nicht zur Ruhe. Nachdem Correctiv und der stern Mitte der Woche von einem weiteren Fall von sexueller Belästigung beim Westdeutschen Rundfunk berichteten, legt der Spiegel nun auch noch einmal nach. Das Nachrichtenmagazin spricht gar von drei weiteren Vorwürfen.

Anzeige

Betroffen sein sollen ein prominenter TV-Kollege, der mittlerweile im Ruhestand ist, ein Hörfunk-Journalist, der wegen Stalkings bereits aktenkundig sein soll, aber bis heute beim WDR arbeitet; und ein Mitarbeiter der Abteilung Revision.

Gegenüber dem Spiegel teilte der Sender offenbar mit, dass die Verantwortlichen alle Hinweise ernst nehmen und ihnen nachgingen. Allerdings würde man sich aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes “nicht öffentlich zu einzelnen Namen und Mitarbeitern” äußern.

Anzeige

Seit gut zwei Wochen werden in unschöner Regelmäßigkeit immer weitere Verdachtsfälle aus dem Westdeutschen Rundfunk publik. Den Anfang machte eine Recherche von Correctiv und stern zu einem Auslandskorrespondenten des Senders.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia