Partner von:
Anzeige

HSV-Schalke mit der besten Sky-Quote des Wochenendes, auch Dortmund-Stuttgart populär

Hamburg-Schalke.jpg
Bundesliga-Spiel Hamburger SV - Schalke 04

Der 3:2-Sieg des Hamburger SV gegen Schalke 04 hat Sky am Wochenende die besten Zuschauerzahlen beschert. 930.000 Fans sahen am Samstagabend zu. In der Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauern liegen der HSV und Schalke gleichauf auf den Plätzen 4 und 3. Am Sonntag populär: Borussia Dortmunds Spiel gegen den VfB Stuttgart - mit 800.000 Sky-Sehern.

Anzeige

Zu Beginn unserer Bundesliga-Quoten-Analyse noch die in der vergangenen Woche ausgefallenen Zahlen des 28. Spieltags: 1,42 Mio. sahen die Sky-Übertragungen am Samstagnachmittag, darunter 980.000 Konferenz-Seher. 160.000 entschieden sich stattdessen für Stuttgart-Hamburg, 110.000 für Schalke-Freiburg, 100.000 für Hoffenheim-Köln, 60.000 für Hannover-Leipzig und 20.000 für Leverkusen-Augsburg.

Am Abend erreichte Sky dann nochmal 1,42 Mio. Menschen – mit einem einzigen Spiel. Gemeint ist natürlich das Topspiel zwischen Bayern München und Borussia Dortmund – den beiden populärsten Clubs der Liga. Die beste Einzelspielquote war das aber nicht: Das Hinspiel sahen im November – ebenfalls an einem Samstagabend – sogar 1,78 Mio. Am Ostersonntag schalteten schließlich noch 630.000 Bremen-Frankfurt und 590.000 Mainz-Mönchengladbach ein.

Nun zum aktuellen Spieltag, der am Samstag nicht an die Vorwoche heran kam. Die vier Samstagnachmittagspartien sahen 1,28 Mio., darunter 790.000 Konferenz-Seher. Stärkste Einzeloption war die mit dem FC Augsburg und Bayern München (270.000), dahinter folgen Köln-Mainz mit 160.000, sowie Freiburg-Wolfsburg und Mönchengladbach-Hertha mit je 30.000 Sehern.

Auch am Abend gab es weniger Zuschauer als eine Woche zuvor, dennoch überzeugte die Partie des HSV gegen Schalke 04 mit starken 930.000 Zuschauern. Am Sonntag gab es hingegen trotz des schönen Wetters bessere Zahlen als eine Woche zuvor: Dortmunds Sieg gegen Stuttgart schauten 800.000 bei Sky, das Unentschieden zwischen Frankfurt und Hoffenheim später 740.000.

Anzeige

In der von MEEDIA aus allen Sky-Zahlen errechneten Bundesliga-Tabelle haben die beiden Spieltage auf den ersten zehn Plätzen nichts geändert. Bayern München bleibt die klare Nummer 1 vor Borussia Dortmund, sowie Schalke 04 und dem Hamburger SV, deren Zahlen sich erst in der dritten Nachkommastelle unterscheiden. Ganz hinten bleiben Freiburg, Leverkusen, Mainz und Augsburg. Lediglich auf den Rängen 11 bis 14 gibt es einige Verschiebungen: Frankfurt und Hoffenheim machen Plätze gut, Wolfsburg und Hannover fallen zurück.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2017/18
Platz Vorwoche Verein Spiele* Mio.
1 1 Bayern München 26 1,09
2 2 Borussia Dortmund 24 0,91
3 3 Schalke 04 26 0,66
4 4 Hamburger SV 24 0,66
5 5 1. FC Köln 23 0,61
6 6 Hertha BSC 25 0,61
7 7 RB Leipzig 25 0,57
8 8 Borussia Mönchengladbach 26 0,55
9 9 Werder Bremen 24 0,52
10 10 VfB Stuttgart 24 0,45
11 12 Eintracht Frankfurt 25 0,39
12 14 TSG Hoffenheim 27 0,37
13 11 VfL Wolfsburg 26 0,35
14 13 Hannover 96 25 0,35
15 15 SC Freiburg 25 0,32
16 16 Bayer Leverkusen 24 0,32
17 17 Mainz 05 24 0,31
18 18 FC Augsburg 27 0,29
Stand: 29. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / *: Spiele, die bei Sky live übertragen wurden
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 270.000 Augsburg-Bayern-Zuschauern 700.000, aus 30.000 Freiburg-Wolfsburg-Sehern hingegen nur 70.000.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia