Partner von:
Anzeige

Verkaufszahlen, Zuhörer, Marktanteile: die wichtigsten Zahlen zum Podcast- und Smart Speaker-Trend

audio.jpg

In Sachen Audio und Zahlen gilt: Wie gut auch immer man zuhört, es ist gar nicht so einfach aufschlussreiche Daten zu Podcasts und Smart Speakern zu bekommen. Das Podcast-Segment wurde bislang von vielen Marktforschern noch ignoriert und die Hersteller schlauer Boxen wie Amazon und Google sind bei ihrer Verkaufszahlen traditionell schmallippig. Hier ein Überblick der wichtigsten bekannten Audio-Kennziffern.

Anzeige
Anzeige

Genaue Zahlen kennt man nicht: Über seine Echo-Absätze schweigt Amazon. Am Ende des vergangenen Weihnachtsgeschäftes gab der US-Konzern immerhin einen kleinen Einblick und kommunizierte ein paar Fakten. So verriet der Tech-Riese, dass man im gesamten Jahr 2017 „mehrere zehn Millionen Echo-Geräte“ verkauft hätte.

Über 3.000 Skills (eine Art Audio-App für Amazons Audio-Plattform) stehen laut Amazon mittlerweile für die Echo-Geräte zur Verfügung. Das Angebot reicht von schlauen Nachrichten-Diensten bis zu Nonsens-Skills.

7,4 Millionen Smartspeaker sollen laut einer Analyse von Strategy Analytics alleine im dritten Quartal 2017 abgesetzt worden. sein. Im Vorjahr lag die Zahl aller verkauften schlauen Boxen noch bei gerade einmal 900.000. Der Markt explodiert also derzeit.

Ganze 92,2 Prozent des Marktes sind in der Hand von Amazon und Google. Auch das ist eine Zahl aus der Strategy Analytics-Analyse. Aufgesplittet kommt Amazon im Zeitraum von Anfang Juli bis Ende September auf einen Marktanteil von 66,9 Prozent.

Bei 25,3 Prozent liegt der Marktanteil von Google Home, meint Strategy Analytics.

75 Prozent der Deutschen haben bereits Erfahrungen mit digitalen Sprachassistenten gemacht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des BVDW. Weitere Ergebnisse dabei: Vier von zehn Befragten (39 Prozent) schätzen den schnellen Zugriff auf Informationen. 38 Prozent finden die Suchmaschine besonders interessant.

73 Prozent hören Podcasts mit dem Smartphone. Das ergibt zumindest die ARD/ZDF Onlinestudie von 2017. 61 Prozent nutzen einen Laptop zum Hören.

Anzeige

Podcasts erreichen 15 Prozent der deutschen Bevölkerung, die mindestens wöchentlich die Audio-Angebote nutzen, besagt eine Studie des ARD-Vermarkters AS&S Radio.

Die Studie sagt auch, dass 56 Prozent der Bevölkerung den Begriff Podcast kennt. Von denen wiederum 29 Prozent angaben, innerhalb der letzten zwölf Monate mindestens einmal einen Audio-Podcasts gehört zu haben.

4,5 Millionen monatliche Hörer erreicht die New York Times mit ihrem News-Podcast “The Daily”. Er dürfte damit einer der erfolgreichsten im gesamten Medien-Business sein.

80 bis 90 Prozent einer Folge konsumieren im Schnitt die Hörer eines Podcastes. Selbst Werbung sorgt kaum für Nutzungs-Abbrüche. Das geht aus den Podcast Analytics von Apple hervor.

61 Prozent der Besitzer smarter Lautsprecher geben an, durch Alexa und Co. hätten sie das Gefühl, jemanden zum Reden daheim zu haben, sagt eine Studie von Edison Research.

71 Prozent von Besitzern von Smart Speakern sollen mehr Audioangebote nutzen, seit sie das Gerät besitzen.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Meedia

Meedia