Partner von:
Anzeige

“Late Night Berlin” steigert sich auf Bestwerte, “Big Bang Theory” knackt die 20%, “Der Blaue Planet” verabschiedet sich stark

Late-Night-Berlin.jpg
Klaas Heufer-Umlauf in "Late Night Berlin"

Grandioser Abend für ProSieben: Auf den meisten Abend-Sendeplätzen lief es zum Teil deutlich besser als in den Vorwochen. So gewann "The Big Bang Theory" den Tag mit 2,10 Mio. 14- bis 49-Jährigen und stolzen 20,8%, "Young Sheldon" steigerte sich auf 18,9% und "Late Night Berlin" um 23 Uhr immerhin auf gute 12,2%. Im Gesamtpublikum überzeugte der Abschluss der BBC-Doku-Reihe "Der Blaue Planet mit 4,80 Mio. Zuschauern, der Tagessieg ging hier an die "Tagesschau".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. ProSieben überzeugt am Abend mit Top-Quoten

Zwischen 19.05 Uhr und 3 Uhr nachts knackte ProSieben durchgehend die 10%-Marke bei den 14- bis 49-Jährigen – etwas, das längst nicht mehr Normalität für den Sender ist. Besonders gut lief es dabei zwischen 20.15 Uhr und 21.15 Uhr. “The Big Bang Theory” und “Young Sheldon” gewannen den Tag mit 2,10 Mio. und 2,01 Mio. 14- bis 49-Jährigen, die Marktanteile lagen bei 20,8% und 18,9%. Für die beiden Serien sind das die besten Zahlen seit dem 8. (“TBBT”), bzw. 15. Januar (“Young Sheldon”). Auch “Late Night Berlin” steigerte sich auf neue Bestwerte: 640.000 junge Menschen sahen ab 23 Uhr diesmal zu – gute 12,2%.

2. Ordentliche Zahlen für “WWM”, blasse für die Sat.1-Serien

An die ProSieben-Serien kam “Wer wird Millionär?” bei RTL am Montagabend nicht heran, doch über das Sender-Normalniveau sprang die Show: 1,36 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen immerhin 13,1%. Blass blieben erneut die Montagsserien von Sat.1: “Lethal Weapon” wollten um 20.15 Uhr nur 710.000 14- bis 49-Jährige (6,8%) sehen, “Navy CIS: L.A.” danach 860.000 (8,2%) und “Hawaii Five-O” 610.000 (8,6%).

3. “Der Blaue Planet” verabschiedet sich stark, ZDF-Film “24 Wochen” kein Erfolg

Anzeige

Im Gesamtpublikum lief es für “Wer wird Millionär?” noch besser: 5,08 Mio. Seher entsprachen 15,6% und dem ersten Platz in der 20.15-Uhr-Wertung. In den Tages-Charts platzierte sich lediglich die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten noch davor – mit 5,09 Mio. und 16,7%. Gute Zahlen gab es um 20.15 Uhr auch für die BBC-Doku-Reihe “Der Blaue Planet”, die sich mit 4,80 Mio. Neugierigen und 14,5% verabschiedete. Nur der Staffel-Auftakt vor fünf Wochen war noch erfolgreicher. Unter dem Sender-Normalniveau blieb hingegen die Free-TV-Premiere des Dramas “24 Wochen”: Immerhin 3,51 Mio. (10,6%) entschieden sich aber für den intensiven, ungemütlichen Film.

4. RTL IIs “Reimanns” mit bestem Marktanteil seit einem Jahr

Bei den drei Sendern der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Montag die RTL-II-Reihe “Die Reimanns” an die Spitze: 760.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu, der Marktanteil von 7,3% ist der beste für “Die Reimanns” seit einem Jahr. Knapp dahinter folgt Vox mit “Goodbye Deutschland!”, das um 20.15 Uhr 720.000 und 7,0% erreichte – für Vox-Verhältnisse mittelmäßige Zahlen. kabel eins kam nicht an die beiden Konkurrenten heran, lockte um 20.15 Uhr mit dem Spielfilm “Eraser” nur 500.000 14- bis 49-Jährige und kam damit auf etwas unbefriedigende 4,9%.

5. “Barnaby” knackt bei zdf_neo die 2-Mio.-Marke, mdr punktet mit altem Schmücke-“Polizeiruf”

Abseits der großen Sender lief es vor allem mal wieder für Krimis super. So erreichte zdf_neo mit zwei weiteren “Inspector Barnaby”-Filmen diesmal 2,06 Mio. und 1,67 Mio. Zuschauer. Die Marktanteile lagen bei herausragenden 6,2% und 7,3%. Im mdr Fernsehen schalteten um 20.15 Uhr 1,49 Mio. Menschen (4,5%) einen 15 Jahre alten “Polizeiruf 110” mit den Kommissaren Schmücke und Schneider ein. Auch das NDR Fernsehen knackte um 20.15 Uhr die Mio.-Marke – mit dem Magazin “Markt” und 1,13 Mio. bzw. 3,4%. Dem WDR Fernsehen gelang das im Anschluss um 21 Uhr mit “Abenteuer Diagnose” und 1,01 Mio. Sehern (3,0%)

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Hej Leute, im ZDF lief der Film “24 Wochen”.. Thema DownSyndrom, Thema Schwerstbehinderung des ungeborenen Kindes. Es war “ein Erfolg”, dass sich 3,51 Mio Leute das angeschaut und beim ZDF diskutiert haben – von “Mord am Kind” bis zum Verständnis. Es war das “Glück” aller anderen, dass es kein Montagsfilm wie üblich – mit Superquoten – war. Das solltet Ihr eigentlich in Euren “fünf Dinge die Sie über die Quoten von gestern wissen müssen” wenigstens erwähne. Der Film hätte es verdient, das Thema auch.. So “abgebügelt” zu werden mit gleicher Belobigung der Konkurrenz wegen “bester Marktanteile” ist schon krass. Und zeigt doch nur, wie man ohne Eigenleistung zu Bestquoten kommt, mit denen erst mal der “Schnitt” stimmt, der dann wiederum zu einer
    “Verlängerung” führt. Kein Wunder, dass Quote zur wichtigsten Münze geworden ist, die für die einen “persönlicher Erfolg” heißt und für die anderen vorrangig “Money, Money, Money”.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia