Partner von:
Anzeige

Cover-Check: stern punktet am Kiosk mit “Traumzielen” im Urlaub, Spiegel fällt mit “Hollywood intern” auf Jahres-Tief

Cover-Check-27-03-2018-2.jpg

Erneut blieben die drei großen Wochenmagazine Spiegel, stern und Focus im Einzelverkauf unter ihrem Normalniveau. Unschön lief es vor allem für den Spiegel, der mit seiner Titelstory "Hollywood intern" so wenige Exemplare im Einzelhandel verkaufte wie zuletzt mit Heft 51/2017. Besser als in den vergangenen Wochen erging es hingegen dem stern.

Anzeige

170.160 mal ging Der Spiegel 9/2018 in Supermärkten, Kiosken, Tankstellen & Co. über die Ladentische. Die Titelstory “Hollywood intern – Macht, Gewalt und Rache in der Filmindustrie” war also kein großer Kassenknüller. Weniger Exemplare setzte das Magazin im Einzelhandel zuletzt vor zehn Wochen ab – Ende des vergangenen Jahres. Den 12-Monats-Durchschnitt von 197.200 Einzelverkäufen verfehlte das Heft damit deutlich, den 3-Monats-Durchschnitt von 180.800 ebenso. Im Gesamtverkauf, also inklusive Abos, Lesezirkeln, Bordexemplaren und sonstigen Verkäufen, kam Ausgabe 9/2018 auf genau 710.243 Exemplare, darunter 65.521 ePaper. Die 700.000er-Marke rückt näher.

Für den stern hingegen lief es in der aktuellen Cover-Check-Woche etwas besser als zuletzt. Mit dem Titel “Traumziele” und den “besten Tipps der stern-Redaktion” für den Urlaub 2018 fand man im Einzelhandel 152.692 Abnehmer – mehr als in den fünf Wochen davor. Den 12-Monats-Durchschnitt verfehlte allerdings auch der stern, er liegt derzeit bei 164.200. Den 3-Monats-Durchschnitt von 147.900 Einzelverkäufen hingegen übertraf das Heft 9/2018. Auch hier noch der Blick auf den Gesamtverkauf: Er lag bei 546.718 Exemplaren inklusive 23.393 ePaper.

Anzeige

Zulegen konnte auch der Focus – wenn auch nur im Vergleich zu den beiden vorigen Wochen. 67.898 griffen in Supermärkten, Kiosken, etc. zum Heft 9/2018 mit der Titelstory “Risiko Bauchfett”. Das reichte auch, um das Normalniveau der vergangenen 12 Monate von aktuell 67.500 Einzelverkäufen knapp zu übertreffen. An den 3-Monats-Durchschnitt von 81.000, der noch positiv von der 1-Euro-Ausgabe beeinflusst ist, kam Ausgabe 9 aber nicht heran. Insgesamt setzte Burda 433.374 Focus-Heft mit dem “Bauchfett” ab, 35.656 davon als ePaper.

Mit unserem Cover-Check-Tool können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia