Partner von:
Anzeige

#trending: ein toter Hund, Pepe der Frosch, Cem Özdemir, “Ready Player One” und Riyad Mahrez

jens-trending-newsletter-NL-grafik.jpg

Guten Morgen! Damals, Anfang der 1990er. Das Internet war noch fern und wenn man Fan alternativer Rockmusik war, gab es eigentlich nur das (englische) MTV und den Bahnhofskiosk. Dort lag - mit einer Verspätung von einigen Wochen - der NME in den Regalen. Regelmäßig kaufte ich ihn trotz ordentlichem Import-Aufschlag von meinem Taschengeld und saugte fast jedes Wort auf. Am kommenden Freitag erscheint der NME nach 66 Jahren zum letzten Mal. Ich trauere.

Anzeige

#trending // News & Themen

Der Tierschutzverein Tasso hat dem Darmstädter Echo einen großen Social-Media-Erfolg beschert. Der Verein teilte den Echo-Artikel “Weinheim: Hund stirbt qualvoll in verschlossenem Auto” auf Facebook und bescherte ihm fast im Alleingang den ersten Platz in den Social-Media-News-Charts vom Mittwoch. 9.100 Interaktionen bei Facebook und Twitter sammelte der Artikel ein – nur ein anderer deutschsprachiger journalistischer Artikel war am Mittwoch erfolgreicher – dazu gleich mehr bei #trending // Politik. Wieder einmal hat also ein Text zum Thema Tierquälerei viele Tausende Reaktionen verursacht. Das nach der Anzahl der Artikel im Vorderfeld der Charts größte Thema war in den sozialen Netzwerken aber die Reise einiger AfD-Politiker nach Syrien.

#trending // Social Media

Ein Comiczeichner geht juristisch gegen den urheberrechtlichen Missbrauch einer seiner Comic-Figuren vor. So weit, so unspektakulär. Interessant wird die Geschichte allerdings dadurch, dass es sich um Pepe den Frosch handelt, der in den vergangenen Jahren Protagonist in vielen Memes war und vor etwa zwei bis drei Jahren von der Alt-Right-Bewegung quasi gekidnappt wurde. Seitdem taucht Pepe massenhaft in diesem Umfeld auf. Zeichner Matt Furie hat darauf nun offenbar endgültig keine Lust mehr. Nachdem er Pepe im vergangenen Jahr bereits beerdigt hatteverklagt er nun die rechte Website Infowars, die ein Poster verkauft, auf dem Pepe zusammen mit Infowars-Gründer Alex Jones, Donald Trump und Figuren wie Milo Yiannopoulos zu sehen ist.

#trending // Politik

Cem Özdemir, dem neulich im Bundestag der Kragen platzte, legt in einem Interview mit dem stern nach: Neben vielen anderen Themen ging es dort auch um die AfD. Özdemir: “Da halte ich nichts von Wattebäuschchen-Weitwurf. Man muss mit der AfD die Sprache sprechen, die sie versteht”. Und weiter: “Das sind keine Patrioten, das sind Deutschland-Hasser”. Mit den Worten “Patrioten” und “Deutschland-Hasser” provozierte Özdemir die AfD-Fans in den sozialen Netzwerken natürlich. Und die taten ihm den Gefallen und beförderten den stern-Text mit 10.100 Facebook- und Twitter-Interaktionen auf den ersten Platz der deutschsprachigen journalistischen Artikel des Tages. Der Diskussionsstil der Partei-Anhänger lässt sich dabei exemplarisch auf der Facebook-Seite des ehemaligen Bundesvorsitzenden der Jungen Alternative für Deutschland und jetzigen Bundestagsabgeordneten, Markus Frohnmaier, nachlesen: “Dummer Freizeit Türke geh in die Türkei und mach dort dein Maul auf Sozialschmarotzer” heißt es dort. Oder: “Ab mit dem Grünzeug und drogenabhängigen Parasiten Weg wie in Österreich”. Oder: “Cem du Affe, dürftest gar nicht im Bundestag laut Grundgesetz sitzen,da steht ganz klar”nur der,der deutscher Staatsbürger ist (nach Rustak 1913)darf über deutschen Grund und Boden bestimmen.”

Anzeige

#trending // Entertainment

Ende des Monats läuft in den USA Steven Spielbergs “Ready Player One” an (in Deutschland eine Woche später am 5. April). Der Film spielt im düsteren Jahr 2045 und dreht sich um die Virtual-Reality-Welt Oasis, in die sich viele Menschen flüchten. Der Oasis-Entwickler hat nach seinem Tod einen Wettbewerb ausgerufen, dessen Gewinner sein Vermögen, inklusive der Macht über Oasis erbt. In der virtuellen Welt tummeln sich massenweise Charaktere und Gegenstände aus Filmen, Games, Serien. Schon der Trailerzeigt einige dieser popkulturellen Anspielungen. Die Macher hatten nun die grandiose Idee, den Film mit alten Filmplakaten zu bewerben, die für “Ready Player One” umgeändert wurden: “Die Goonies”, “Bullitt”, “Matrix”, “The Breakfast Club”, “Blade Runner”, “Zurück in die Zukunft” und und und. All diese Plakate gibt es nun als “Ready Player One”-Version. Das, was ich grandios finde, stößt bei anderen allerdings auf komplette Ablehnung. So twitterte Tristan Cooper: “These Ready Player One posters are a form of assault, I’m pressing charges” und sammelte 15.800 Likes und Retweets ein. Die tollen alten Poster dürften doch nicht für einen neuen Film ausgeschlachtet werden, so die Meinung vieler. Doch, wer, wenn nicht Steven Spielberg, der der Welt popkulturelle Highlights wie “E.T.”, “Indiana Jones” oder “Jurassic Park” geschenkt hat, kann ein solches Werk schaffen, bei dem die alten Filme mit Würde aufgegriffen werden? Ich bin sehr optimistisch, was “Ready Player One” anbetrifft.

#trending // Worldwide

Schrecksekunde für die Fans des Fußballclubs Leicester City: Superstar Riyad Mahrezpostete am späten Dienstagabend auf Facebook: “After the last consultation with many doctors, I’ve decided to stay away from football ,As my time as a football player comes to an end , I would like to say few words. I want to thank everybody for the kindness and support they have shown me in this incredible city , you will be always in my heart .” Der 28-Jährige, der in der Winterpause gerade erst zu Manchester City wechseln wollte, nicht durfte und am Wochenende kerngesund gespielt hat, beendet plötzlich seine Karriere? Schnell kamen 85.000 Interaktionen zusammen, darunter 11.000 erschreckte Kommentare. Während einige Medien den Post ernst nahmen, vermuteten andere schnell, dass Mahrez’ Account gehackt worden sei. Das war dann auch tatsächlich so, der Eintrag wurde gelöscht und der Spieler beendet seine Karriere nicht.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Der Postillon – “Weißes Haus bekommt Drehtür, damit Personal schneller gefeuert und eingestellt werden kann” (14.400 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: stern – “Cem Özdemir im stern: AfD? ‘Das sind keine Patrioten, das sind Deutschland-Hasser’” (2.000 Retweets und Likes)

Story bei Blendle (nach Likes): Der Spiegel – “Wir können uns nicht vergeben” (Interview mit Ferdinand von Schirach)

Google-SuchbegriffBachelor 2018 (500.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteGeiselnahme von Gladbeck (31.900 Abrufe) [wegen des ARD-Zweiteilers]

Youtube-Video: unge – “Warum Milch GIFT ist – #milchistgift

Song (Spotify): Olexesh – “Magisch” (337.500 Stream-Abrufe aus Deutschland am Dienstag)

Musik (Amazon): Die drei ??? – “192/im Bann des Drachen” (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): “Thor: Tag der Entscheidung” (Blu-ray)

Game (Amazon)PSN Card-Aufstockung | 10 EUR

Buch (Amazon): Corinna Wild – “Mix ohne Fix – Band 4: Lieblingsgerichte aus dem Thermomix” (Broschiert)

#trending // Feedback und Teilen

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Mehr Social-Media-Trends und -Themen lesen Sie in meiner nachmittäglichen Kolumne in der Handelsblatt-10-App. Erhältlich für iOS und Android.

Hier können Sie #trending kostenlos als Newsletter abonnieren. Sie bekommen die neueste Ausgabe dann montags bis freitags gegen 8 Uhr in Ihr Postfach.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia